Braten
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Wild
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hirschfilet-Medaillons mit Walnusskruste

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 05.06.2007 631 kcal



Zutaten

für
800 g Hirschfleisch (Rücken)
Salz
Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
Fett zum Anbraten

Für den Belag: (Walnusskruste)

100 g Butter, weiche
1 Eigelb
20 g Petersilie, gehackte
65 g Walnüsse, fein gehackte
30 g Semmelbrösel
etwas Honig (Akazienhonig)
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
631
Eiweiß
45,77 g
Fett
46,68 g
Kohlenhydr.
8,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Für die Walnusskruste die Butter schaumig rühren. Das Eigelb einarbeiten, den Honig, die Petersilie und die Walnüsse zugeben. Zuletzt die Semmelbrösel unterheben. Die Masse nach Belieben mit Pfeffer und Salz abschmecken und kalt stellen.

Den Backofen auf 160°C vorheizen.

Den Hirschrücken mit Salz und Pfeffer würzen. In einem Bräter etwas Öl erhitzen und den Hirschrücken darin von allen Seiten anbraten. Anschließend den Bräter in den heißen Ofen stellen und das Fleisch darin etwa 20-30 Minuten garen.

Anschließend den Bräter aus dem Ofen nehmen; den Ofen abschalten und die Walnussmasse auf dem Fleisch verteilen. Den Bräter abschließend nun für etwa 5 - 7 Minuten wieder in den Ofen schieben, damit das Fleisch noch etwas ruhen kann und die Kruste einen schönen Schmelz bekommt. Das Fleisch in Scheiben schneiden, portionsweise anrichten und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bluemonkey99

hallo, hat Super geschmeckt und wird wiederholt..... lg

23.11.2015 21:51
Antworten
stkonn

Tolles Rezept - die Walnusskruste passt perfekt dazu - Danke für diese Idee

30.12.2014 18:29
Antworten
blue-savannah

Hallo, ich habe zum ersten Mal überhaupt Hirsch gemacht, und war vom Ergebnis überzeugt! Ich habe allerdings am Ende der Garzeit nochmal kurz den Grill zugeschaltet, damit die Kruste ein bisschen bräunt. Bei mir waren es für 700g Hirsch (Keulenfleisch ohne Knochen) dann 30 min. bei 160° plus ca. 5 Minuten unter dem Grill, dann war das Fleisch innen noch leicht rosa. Und Achtung beim Salzen der Walnussmasse: Nicht zu viel nehmen! Die Butter schmilzt raus, das Salz bleibt aber drin... war bei mir grenzwertig... Viele Grüße, blue-savannah

15.03.2013 09:20
Antworten
marly21

hallo, ich habe heute das hirschfilet mit walnusskruste gemacht. es war fantastisch. ja mehr gibt es nicht zu sagen. ich werde es 100% wieder machne. einfach klasse. danke für das leckere rezept. lg marly

09.02.2013 13:30
Antworten
judith

Hallo Chrissy26, bin schon mal gespannt auf Deinen Kommentar. Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag Judith

15.07.2007 10:48
Antworten
Chrissy2602

Das hört sich verdammt lecker an...schmeckt bestimmt auch super mit macadamia-Nüssen. An Hirschfilet komme ich leider nicht ran werde es mal mit Schweinelende ausprobieren. Werde dann mal berichten...

14.07.2007 19:46
Antworten