Bohnensuppe

Bohnensuppe

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 05.06.2007



Zutaten

für
200 g Speck, geräucherter roher
2 große Zwiebel(n)
2 EL Pflanzenöl, neutrales
2 gr. Dose/n Bohnen, weiße mit Suppengemüse
1 kl. Flasche/n Tomatenketchup
2 Becher saure Sahne
½ Liter Wein, rot
1 Würfel Brühe
1 Lorbeerblatt
Zucker
Salz
Pfeffer
Paprikapulver, scharf oder edelsüß
Zitronensaft
Thymian
Majoran
Bohnenkraut
4 Würste, Deprezciner
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Speck in feine Würfel schneiden, die Zwiebeln schälen und etwas
größer würfeln. In einem großen Topf das Öl erhitzen und die
Speckwürfel auslassen und anbraten. Die Zwiebelwürfel zugeben und
glasig dünsten. Bohnen, Ketchup, saure Sahne, Rotwein, den Würfel und das Lorbeerblatt dazugeben, mit Zucker, Salz und Pfeffer, Paprika, einem Schuss Zitronensaft, Thymian, Majoran und Bohnenkraut abschmecken, der Eintopf soll süß-sauer sein. Aufkochen und dann auf kleinster Stufe zugedeckt ziehen lassen - je länger, desto besser, aber Vorsicht, er setzt gern am Topfboden an, also öfter einmal umrühren.

In den letzten 30 Minuten die Debreziner, in 1 cm dicke Scheiben
geschnitten, zugeben und mitköcheln lassen.

Diese Bohnensuppe schmeckt am nächsten Tag aufgewärmt am besten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DieNeugierigen

das ist bio´s bohnensuppe und soooo lecker. mach ich seit bestimmt 20 jahren

20.09.2013 11:22
Antworten
kastl

Hallo Bärchenmama! Heute komme ich endlich mal dazu, ein Riesenlob für diesen tollen Weißen Bohneneintopf auszusprechen. Wir essen ihn immer wieder gern, auch unsere sonstigen Weiße-Bohnen-Muffel greifen ordentlich zu. Am nächsten Tag aufgewärmt schmeckt er nochmal so gut (falls er den nächsten Tag noch erlebt....). Wirklich eine Suppe für jede Jahreszeit! Ciao kastl

08.06.2007 21:53
Antworten