Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rhabarber - Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
bei 183 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 20.08.2002 324 kcal



Zutaten

für
250 g Rhabarber
175 g Butter
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker
150 g Zucker
4 Ei(er)
350 g Mehl
1 Pck. Backpulver
5 EL Milch
75 g Puderzucker
½ Zitrone(n), Saft davon

Nährwerte pro Portion

kcal
324
Eiweiß
5,89 g
Fett
14,69 g
Kohlenhydr.
41,47 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Rhabarber in kleine Stücke schneiden. Fett, Salz, Vanillinzucker und Zucker schaumig rühren. Eier nach und nach unterrühren. Mehl, bis auf 1 EL, und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Rhabarberstücke im restlichen Mehl wenden und vorsichtig unter den Teig heben. Den Teig mit zwei El in die Muffinform einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 25-30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Puderzucker und Zitronensaft zu einem glatten Guss verrühren und Muffins damit bestreichen. Trocknen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ully56

...Ach ja, ich habe noch die Schale einer halben Bio-Orange in den Teig gerieben und etwas Zimt untergerührt!

08.04.2017 19:23
Antworten
ully56

jaaa, uns haben sie auch gut geschmeckt! Servus aus München Ully

08.04.2017 19:21
Antworten
beheart

Gestern habe ich aufgrund meiner riesigen Rhababerernte die Muffins ausprobiert. Schon beim zubereiten hatte ich Zweifel, hab diese jedoch aufgrund der vielen positiven Kommentare und der guten Bewertung ignoriert. Im Nachhinein haben sie sich leider bestätigt. Zwar schmecken die Muffins recht gut, mir allerdings definitiv zu fade. Zu wenig Rhababer, ein einfacher Rührteig - mir fehlen da Streusel, Pudding oder irgendwas anderes, was die Muffins zu etwas besonderem macht! Schade, als Grundrezept toll, sollte ich sie nochmal machen, werde ich allerdings definitiv noch etwas am Rezept feilen und es ausbauen müssen - trotzdem danke! :)

11.06.2016 11:52
Antworten
Beate153

ich habe sie genauso gemacht! Schön saftig und locker. Unbedingt mit Guss machen...Von mir *****!

22.05.2016 19:46
Antworten
LustigerKochlöffel71

Das werden deutlich mehr als zwölf! Habe die doppelte Menge genommen wegen Kindergartenfest, und es wurden ca. 40 Stück! Außerdem habe ich (weil Reste da waren) etwa 100g weiße geraspelte Schokolade rein gemacht - sehr zu empfehlen! Das Rezept kriegt jedenfalls 5 Sterne!

21.05.2016 10:11
Antworten
poge

In meinem Supermarkt gab es zum Glück schon Rhabarber! Die Muffins waren soo lecker, dass sich alle gleich darauf gestürzt haben und keiner sich getraut hat, ein zweites Stück zu nehmen, damit alle was abbekommen! Mach sie morgen gleich wieder! Danke LG Poge

14.04.2005 19:41
Antworten
CookieUK

Hi, ein echt schönes Rezept! Vielen Dank! Ich habe sie gerade gebacken, und hatte mich so auf den Rhababer gefreut, und dann hatten die keinen. :-( Aber ich hab's mit gemischten Früchten gemacht: oberlecker! Ich hab 250g "Black Forest Fruit" halb auftauen lassen, Saft abgegossen, und die Früchte unter den Teig gemischt. Wirklich guuuut! Aber sobald mein Supermarkt Rhababer hat, schlag ich zu, und mach's nach dem Original. :-)) LG aus England Kirsten

09.03.2005 14:50
Antworten
kleinerbebo

Wow! Superlecker! Hatte bisher nie mit Rhabarber gearbeitet, die Muffins sind aber spitze geworden! Danke für diese fruchtige Idee!

08.08.2004 13:38
Antworten
Sugar04

lecker, nicht zu süß und eine prima Ergänzung auf der Kaffetafel zu den süßeren Kuchen die ich hatte. Mache ich auf jeden Fall wieder. LG Sugar

27.06.2003 16:13
Antworten
SigiFR

Schmecken suuuper lecker. Sind auch nicht so süß wie viele andere Muffins.

25.05.2003 13:47
Antworten