Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.06.2007
gespeichert: 61 (0)*
gedruckt: 479 (3)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.10.2003
15.324 Beiträge (ø2,7/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Rippchen (Schwein), in 5 cm lange Stücke gehackte
30 g Lauch
20 g Ingwer
500 g Pflanzenöl zum Frittieren
1 TL Sojasauce, helle
2 EL Reiswein oder Sherry
750 ml Hühnerbrühe
1 EL, gestr. Zucker
  Salz
2 EL Essig (Reisessig), chinesischer, heller
  Pfeffer aus der Mühle

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 210 kcal

Die Schweinerippchen waschen und trocken tupfen. Den Lauch und den Ingwer putzen bzw. schälen und in grobe Scheiben schneiden.

Öl in einem Wok oder Topf erhitzen. Es ist heiß genug, wenn am Stiel eines Holzlöffels Blasen aufsteigen. Die Rippchen in 3 Portionen jeweils 3 Minuten frittieren. Herausnehmen und abtropfen lassen.
Das Öl bis auf einen dünnen Film aus dem Wok oder Topf gießen. Den Lauch und den Ingwer unter Rühren etwa 1/2 Min. braten .Dann 1 TL Sojasauce und 2 EL Reiswein zugeben. Die Hühnerbrühe angießen und mit 1 EL Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Die Rippchen einlegen. Alles einmal aufkochen lassen, dann bei schwacher Hitze ca. 50 Minuten schmoren.

Schweinerippchen herausnehmen und in einen Teller geben. Die Brühe bei starker Hitze etwa 2 Minuten kochen, bis sie leicht dickflüssig wird. Essig hineintropfen und die Sauce über die Rippchen gießen. Heiß oder abgekühlt servieren.

Tipps: Den Essig erst zum Schluss zugeben. Dadurch bekommt das Gericht eine besondere Frische.
Die Rippchen bereits vom Metzger in 5 cm lange Stücke hacken lassen.