Bewertung
(13) Ø4,27
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
13 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.06.2007
gespeichert: 817 (2)*
gedruckt: 4.708 (17)*
verschickt: 54 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.08.2004
5.923 Beiträge (ø1,1/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
600 g Garnele(n), rohe, mit Schale
3 EL Sojasauce, helle
1/2 TL Pfeffer, schwarzer, gemahlener
4 große Knoblauchzehe(n), gehackte
Chilischote(n) (long-red Thai-Chilischoten), entkernt und gehackt
5 Stängel Koriandergrün
Koriander - Wurzel, geschabte und gehackte
5 EL Limettensaft, frisch gepresster
1 1/2 EL Palmzucker, gestoßener
4 EL Fischsauce

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Garnelen vorbereiten. Kopf abtrennen und den Darm entfernen. Den Schwanz am Körper lassen. Die Garnelen abspülen, trocken tupfen und im Kühlschrank ca. 20 Min. lang mit der Sojasauce und dem Pfeffer marinieren.

Inzwischen vom Koriander die Blätter abzupfen und die Stängel hacken. Korianderwurzel, die Korianderstängel, Knoblauch und Chilischoten im Mörser zerstoßen und zerreiben.
In einer Schüssel den Limettensaft, Palmzucker und Fischsauce verrühren. Die gemörserte Paste hinzugeben und alles gut vermengen.

Das Öl in Wok oder Pfanne auf mittlerer Temperatur erhitzen. Die Garnelen ohne Marinade darin ca. 3. Min. braten, bis sie rot sind.

Garnelen auf einer vorgewärmten Platte anrichten, mit einem Teil der Vinaigrette beträufeln und mit den Korianderblättern bestreut servieren.

Die restliche Vinaigrette für jeden selbst am Tisch zur Regulierung der Schärfe und des Aromas separat reichen.