Europa
Festlich
Frankreich
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Lamm oder Ziege
Ostern
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Heidschnuckenbraten mediterran

Garen mit Niedrigtemperatur

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 04.06.2007



Zutaten

für
780 g Lamm, (Heidschnuckenfleisch aus der Keule)
150 ml Wein, rot, trocken
150 ml Wasser
200 g Lammfond, (Heidschnuckenjus, Vorrat) * (Alternativ 250 ml Rotwein und 400 ml Lammfond aus den Glas)
5 Tomate(n), getrocknet
10 Oliven, schwarz, ohne Stein
2 EL Sellerie, gewürfelt
8 Schalotte(n)
8 Knoblauchzehe(n)
2 Zweig/e Rosmarin
2 Zweig/e Thymian
Senf, mittelscharf
Balsamico, (Crema di Balsamico)
200 g Bohnen, (Prinzessbohnen, TK)
150 g Bohnen, dicke (TK)
2 EL Schnittlauch, in Röllchen
2 EL Olivenöl
1 EL Butter
Gewürzmischung aus:
5 Körner Piment
15 Körner Pfeffer, bunt
3 Wacholderbeere(n)
1 TL Senfkörner
1 TL Thymian, getrocknet
1 TL Rosmarin, getrocknet
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Gewürzmischung fein mörsern. Das Fleisch, es handelt sich hier um ein flaches Stück aus der Keule, zunächst grob von Fett und Sehnen befreien und einseitig mit 1 EL Senf bestreichen. Darauf einen Teil der Gewürzmischung, etwas Salz sowie eine ausgepresste Knoblauchzehe verteilen. Das Fleischstück mit der gewürzten Seite nach innen aufwickeln und mit einem Fleischerfaden binden.

In einem ausreichend großen Topf das Öl erhitzen und das Fleisch rundherum scharf anbraten. Schalotten und Knoblauchzehen pellen und unzerteilt zusammen mit den Selleriewürfeln ebenfalls anbraten. Mit Wasser und Rotwein ablöschen. Das Fleisch mit etwas Gewürzmischung bestreuen, getrocknete Tomaten, Oliven und das Schnuckenjus mit in den Topf geben, Topf schließen und für 3,5 Stunden in den auf 80° C vorgeheizten Ofen geben.

Anschließend den Braten aus dem Sud nehmen, auf einen Teller legen und im Ofen warm halten. Die Schalotten und Knoblauchzehen ebenfalls herausfischen und im Ofen warm halten. Den Sud durch ein feines Sieb in eine Stielkasserolle gießen und bei großer Hitze einkochen, bis er sämig wird. Mit Crema die Balsamico, etwas Senf und der Gewürzmischung abschmecken.

Beide Bohnensorten 3 Minuten in kochendem Wasser blanchieren, eiskalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Butter in einer Pfanne schmelzen, das Gemüse darin schwenken und mit Pfeffer und Salz würzen.

Fleisch, Bohnen, Schalotten und Knoblauchzehen auf Tellern platzieren, mit der Sauce umgießen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.
Als weitere Sättigungsbeilage passen Tagliatelle sehr gut dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

maimai211

Hallo Schrat, wenn ich das Rezpt verdoppeln will, sollte ich dann besser zwei Braten machen oder kann ich das auch im Stück machen? Wie verlängert sich die Garzeit? LG maimai

05.10.2008 15:45
Antworten
schrat

Hallo Goodfeels, zunächst schließe ich den Topf. Die letzte halbe Stunde nehme ich den Deckel ab, begutachte den Braten und begieße ihn hin und wieder mit dem Saft. LG Schrat

03.07.2007 20:31
Antworten
Goodfeels

Hallo Schrat, auf Deinen Bildern garst Du mit dem Ofenthermometer... schliesst Du den Topf trotzdem? Für Info dankt mit Gruss aus der schönen Heide, Bille

03.07.2007 17:11
Antworten
schrat

Hallo Amelie, wenn Du sonst keine Gelegenheit hast, kannst Du sie natürlich auch im Internet besttellen. Es gibt einige Anbieter, die einzelne Fleischstücke aber auch ganze, zerlegte Tiere eingeschweißt verschicken. Als Alternative zu diesem Rezept geht natürlich auch Lamm. LG Schrat

12.06.2007 11:29
Antworten
Amelie

Hallo schrat, wir lieben Heidschnuckenfleisch. Ist bei uns leider nicht zu bekommen. Kann man das im Internet bestellen, oder wo kann man es sonst kaufen ? Gruss Amelie

12.06.2007 10:18
Antworten