Putensteak Hawaii


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.26
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 04.06.2007



Zutaten

für
4 Steak(s) von der Pute
3 EL Öl
Salz und Pfeffer
1 TL Currypulver
4 Scheibe/n Schinken, gekochter
4 Scheibe/n Ananas
4 Scheibe/n Käse (Gouda, große Scheiben)
4 Kirsche(n) (Cocktailkirschen)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Öl, Salz, Pfeffer und Currypulver verrühren, die Steaks damit marinieren und mindestens 1 Stunde durchziehen lassen. Anschließend die Steaks von beiden Seiten in einer beschichteten Pfanne oder auf dem Kontaktgrill kräftig anbraten. Mit je 1 Scheibe Schinken, Ananas und Käse belegen und ca. 15 Minuten unter den Grill stellen, damit der Käse schmilzt. Mit einer Cocktailkirsche garniert sofort servieren.

Dazu passt Gemüsereis, Pommes oder Kartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KochVeri

Hallo, das gehört mit zu meinen Lieblingsessen. Wirklich sehr lecker. Ich hatte heute leider keine Kirsche zur Hand und habe daher auf schwarze Johannisbeermarmelade zurück gegriffen. Das hat auch super perfekt dazu gepasst. LG Verena

06.05.2019 22:25
Antworten
RezepteJockel

Da gibt es nur eins zu sagen, einfach und lecker.

21.08.2017 19:35
Antworten
sue_ellen

Hallo, das Rezept hat uns allen gut geschmeckt. Wer Ananas mag, wird dies auch mögen. Gruß sue_ellen

03.05.2015 22:20
Antworten
chey2000

Hallo, geht schnell und ist super lecker. Hatten Pommes und einen Salat dazu. Gibt es auf alle Fälle wieder. LG Chey

03.10.2014 14:21
Antworten
Gartenliebe

Liebe Simone, die Familie hätte sich reinlegen können!! Es war sehr, sehr lecker, gerade auch die Sache mit dem marinieren macht viel aus. Kein bisschen trocken, einfach nur spitze. Reste gab es auch - die wurden von meiner Tochter zum Frühstück(!) verzehrt.. - Teenager.. Beilagen bei uns: "leckerer Reis" von Mordred7, Feldsalat - hmmm, gerne wieder! LG von der Gartenliebe, die Dir fünf Sterne da lässt, aber keine Fotos hat diesmal..

05.04.2014 19:16
Antworten
PlanS

Gestern schon zum zweiten mal genau so nachgekocht wie im Rezept beschrieben. Das Marinieren ist wirklich super - das Fleisch wird nicht trocken und ist noch schön saftig. Allerdings habe ich mehr Currypulver verwendet. Dazu gab es Kroketten und Broccoli. LG PlanS

23.02.2011 07:02
Antworten
Happiness

ganz toll, und so schnell und einfach. Ich hatte statt Pute ein sehr grosses Hähnchenfilet (habe nur für mich gekocht). Trotzdem dass ich keine Zeit hatte zum Marinieren, ist das Fleisch sehr saftig geworden. Ich habe aber rezenten Gruyere-Käse und Preiselbeeren verwendet. Dazu gabs Feldsalat und Baguette. lg, Evi

17.11.2010 13:08
Antworten
Saturia

Habe gestern dieses Gericht gekocht und es hat mir und meinem Mann sehr gut geschmeckt :) Ich habe allerdings die Kirschen weggelassen. Das mit dem marinieren ist echt klasse! Das Fleisch war richtig zart und super gewürzt. Danke fürs Rezept hab mal mein Bild hohgeladen :)

27.09.2007 13:29
Antworten
Simone32

Hallo Saturia, vielen Dank für das schöne Bild - mit Salatgarnitur - lecker!!! LG Simone

02.10.2007 17:06
Antworten
Sissi3003

Habe heute dieses Rezept ausprobiert und muß sagen:SEHR LECKER...Anstatt der Putensteks habe ich Hähnchenbrust genommen und die Kirsche weggelassen...Hähnchenbrust Hawaii gab es schon oft bei uns.Allerdings habe ich das Fleisch nur etwas gewürzt und dann angebraten...Auf die Idee,es zu marinieren wäre ich nie gekommen:)und das mit dem Curry ist echt mal eine Abwandlung...haben die fertigen Hawaiischnitten auf Toast mit Salatblatt und Sauce Hollandaise gegessen...ohne Beilage...sehr gut

04.09.2007 23:26
Antworten