Vegetarisch
Backen
Europa
Frankreich
Frucht
Frühling
Gemüse
Party
Snack
Sommer
Tarte
Vorspeise
cross-cooking
kalt
raffiniert oder preiswert
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfel - Mangold - Tarte

Tarte aux blettes

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 04.06.2007



Zutaten

für
350 g Mehl
40 g Zucker
1 Prise(n) Salz
180 g Butter, kalte
1 Eigelb

Für die Füllung:

50 g Rosinen
4 EL Wein, süßer (z.B. Muscat)
250 g Mangold
500 g Äpfel
2 große Ei(er)
100 g Zucker
Pfeffer
80 g Pinienkerne
4 EL Wasser, kaltes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Für den Teig Mehl mit Zucker und 1 kräftigen Prise Salz mischen. Butter in kleine Stücke geschnitten mit dem Eigelb unterkneten. Dabei nach und nach 4 EL kaltes Wasser einarbeiten. Teig zur Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und ca. 1 Std. kühl stellen. Rosinen mit dem Wein und den Pinienkernen mischen.

Mangold waschen, gut trocken tupfen und in feine, nicht zu lange Streifen schneiden. Die Äpfel vierteln und schälen. Ohne das Kerngehäuse in dünne Scheiben schneiden und mit dem Mangold und der Rosinenmischung vermengen. Beide Eier mit Zucker und einer kräftigen Prise Pfeffer schaumig schlagen. Unter die Mangoldmischung heben.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze (Umluft: 160°C) vorheizen.

Vom Teig gut ein Drittel abnehmen. Den Rest zu einer Kugel formen und zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie rund und dünn ausrollen. Eine geeignete Form damit auskleiden, dabei einen Rand hochziehen. Den restlichen Teig ebenfalls rund und dünn ausrollen.

Mangoldmischung in der Form verteilen, den Teigkreis als Deckel darauf legen und am Rand leicht andrücken. Die Tarte im heißen Ofen auf der mittleren Schiene ca. 50 Min. backen.

Die Tarte schmeckt kalt und auch warm und ist auch für ein Buffet geeignet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

apemmann

Endlich mal ein Rezept mit Mangold, das ganz anders ist. Vielen Dank! Ich habe wie Midkiff den Zucker in der Füllung ganz weggelassen. Den Zucker im Teig ließ ich wie angegeben. Rosinen habe ich verwendet, Wein mit Apfelsaft ersetzt. Die Äpfel habe ich nicht geschält. Und statt der Pinienkerne gab es eine Mischung aus Mandeln, Cashewnüssen, Kürbiskernen und Sonnenblumenkernen. Und es hat prima geschmeckt. Den Teig musste ich wirklich sehr dünn ausrollen, damit es für meine Form reicht, aber das gelang. Viele Grüße, Anna

15.07.2014 00:11
Antworten
Midkiff

Also ich hab die Tarte zweimal gemacht, weil ich die erste Version streng nach Rezept (allerdings ohne Rosinen) eklig süß fand. Beim zweiten mal habe ich in den Teig 80 gr. Zucker gegen und in der Füllung den Zucker komplett weg gelassen und dann fand ich es lecker. Gruß Midkiff

06.01.2009 12:44
Antworten