Backen
Basisrezepte
Gluten
Kuchen
Torte
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Biskuit

Grundrezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
bei 67 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 03.06.2007 2802 kcal



Zutaten

für
300 g Zucker
300 g Mehl
1 Pkt. Vanillezucker
6 Ei(er)
1 Msp. Backpulver
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
2802
Eiweiß
75,65 g
Fett
39,35 g
Kohlenhydr.
526,28 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
6 Eier, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver mischen, in Schaummasse sieben und locker unterheben.
Springform 26-28 cm mit Backpapier auslegen. Teig einfüllen. Ca. 30-40 min. bei 200 Grad backen.

Ergibt beispielsweise 1 Creme- oder Sahnetorte, oder, 1x waagerecht durchgeschnitten, 2 Obstböden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gourmettine

Hallo Simone, der Biskuit wird super! Der Teig wurde in der 26er Form extrem hoch. Man konnte vier Böden daraus schneiden. Gebacken bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 45 Minuten. Die Eier wurden mit Zucker, Vanillezucker und Salz etwa 20 Minuten geschlagen. Der Biskuit könnte (muss aber nicht) mit etwas weniger Zucker auskommen, außerdem war er nicht zu trocken, sondern passgenau. VG Tiiine

30.09.2019 12:25
Antworten
Kirk400

Hallo Simone ich muss sagen ein tolles Rezept. Aber bitte nicht zu heiss backen. 160 grad Umluft reicht aus

27.09.2019 08:39
Antworten
IoLumiere

War mir ehrlich gesagt viel zu süß. Ich denke 2/3 des Zuckers würde es auch tun. So brauch man schon einen recht sauren Gegenpol wie Stachelbeeren oder sowas.

06.07.2019 22:16
Antworten
BobbysKathi

Hallo. Ich bin zwar kein Profi, aber ich habe schon ein paar Bisquit Torten gemacht. Mein lieblingsrezept ist leider nicht mehr da. Daher bin ich auf der Suche, nach einem neuen guten Bisquit Rezept. Muss leider auch sagen, das mir dieses Rezept überhaupt nicht gelungen ist. Der Boden ist sehr trocken und schmeckt extrem süß. Bei 200°c für 30-40 min. ist meiner Meinung nach auch viel zu lange. Da wäre der Boden von allen Seiten schwarz gewesen. Was natürlich auch an meinem Backofen liegen könnte. Aber es gibt ja einige hier, denen das Rezept sehr gut gelungen ist und denen es gefallen hat. Deshalb ausprobieren und selbst ein Urteil bilden 😊 lg

26.04.2019 17:30
Antworten
Simone32

Ja es liegt definitiv (auch) am Backofen. Ich habe das (alte) (Familien)Rezept von meiner Mutter so übernommen, sie bäckt ihn bestimmt schon 50 Jahre so, früher meine Oma, sogar anfangs noch im Kohleherd..... in meine alten Herd (wäre jetzt auch schon ca. 20 Jahre alt, hatte nur Ober und Unterhitze) hat das so gepasst. Beim neuen Herd backe ich max. 30 min bei 175 Grad Umluft, anders würde ich wohl auch Kohle produzieren.... Ebenfalls kann man die Zuckermenge "gut" reduzieren, so wie ich es bei anderen Rezepten auch mache, nehme ich mittlerweile für den Biskiuit nur noch 150-200 g. Dies mal so (für alle die ihn mal probieren wollen) als allgemeinen Hinweis und danke fürs Ausprobieren. LG Simone

27.04.2019 06:09
Antworten
emkey

hallo Simone, ich mache meinen Biskuit schon jahrelang so, das Rezept habe ich mal von einem Konditor bekommen. Je nach Biskuithöhe multipliziere ich "meinen Grundteig". Grundteig: 1 Ei, 50 Mehl, 50 Zucker, also wie im Rezept oben dann halt mal 6 oder mal 4 wenns ein niedrigerer Biskuit sein soll, usw. Das einzigste was ganz W I C H T I G ist, ich lasse den Zucker mit den ganzen Eiern in der Küchenmaschine 20 Minuten laufen, dann erst das Mehl unterheben. Backpulver und die anderen Schnörkel lass ich weg, das ist aber Geschmacksache. Viele Grüße Eva Maria

04.06.2007 13:41
Antworten
maya68

Hallo eva maria, Backpulver weglassen??? Machst du das wirklich oder hat sich ein Schreibfehler eingeschlichen? LG Maria

02.01.2008 22:10
Antworten
emkey

ja, die Eier reichen bei mir aus, aber wer der Sache nicht ganz traut, kann ja wie oben beschrieben eine Messerspitze Backpulver reintun. Schönen Abend noch, Gruß eva maria

02.01.2008 22:18
Antworten
igna84

also dein grundrezept ist der wahnsinn: geht super schnell und ist total lecker!!! und man muss nicht immer massig backen, sondern kann sich vorher einteilen, für wieivel personen es reichen soll - super :-) teile den teig manchmal auf ein muffinblech auf, so kann man biskuit-törtchen machen, echt süß! liebe grüße angela

08.12.2011 20:13
Antworten
igna84

achso, noch was: backe den teig auf 180grad für 20 minuten...reicht bei mir zeitlich...nach den anderen angaben ist mein teig beim ersten mal "sehr sehr knusprig" geworden *lach*

08.12.2011 20:16
Antworten