Schwarze Johannisbeer - Creme


Rezept speichern  Speichern

eine totale Kalorienbombe, aber eine Sünde wert

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.06.2007



Zutaten

für
170 g Zucker
120 ml Milch
1 EL Milch
3 Tüte/n Gelatine - Pulver (insgesamt 21 g), in ca. 5 EL Wasser einweichen
375 g Johannisbeeren, schwarze, zu Mark verarbeitet (durchpassiert)
720 ml Sahne, (evtl. eine fettarme Alternative verwenden)
60 g Puderzucker
2 EL Puderzucker

Für die Garnitur:

Johannisbeeren, frische schwarze

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 30 Minuten
Zucker und Milch zusammen aufkochen. Die erweichte Gelatine hineinrühren, sowie das Johannisbeermark. Etwas auskühlen lassen und ab in den Kűhlschrank, bis die Gelatine gerade anfängt fest zu werden.
Von der Sahnemenge 540 ml nehmen und mit 60 g Staubzucker halbsteif verschlagen. Diese nun in das Johannisbeer-Gelatine-Gemisch unterheben.
In eine 2 L fassende Auflaufform geben und mindestens 6 Stunden kalt stellen, bis die Masse ganz fest ist.
Vor dem Servieren auf eine Platte stürzen und mit dem Rest Sahne und Puderzucker, dass zu steifer Konsistenz verschlagen wurde, mit Rosetten aus dem Spritzbeutel verzieren. Mit frischen Johannisbeeren garnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

quargl

Hallo Renolein, es kommt ganz darauf an, wie Du die Creme bei der Torte einsetzen möchtest. Ich habe es noch nie so ausprobiert und hätte dazu meine Bedenken, aber zu Deiner Frage möchte ich nicht unbedingt meine Hand ins Feuer legen. Vielleicht hat ein CKler, der dies liest, eine eindeutige Antwort? LG Cindy

04.07.2020 10:03
Antworten
Renolein

Hey kann man die Creme auch auf Torten machen?

03.07.2020 14:15
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, auch wenn die Zubereitung etwas aufwändiger ist, absolut lohnenswert. Habe das Johannisbeermark schon am Vortag hergestellt, hatte noch tiefgefrorene Früchte. Die fertige Creme schmeckt wunderbar und hat fast die Konsistenz wie eine Mousse. Perfekt - mach ich gerne wieder. LG von Sterneköchin2011

14.04.2018 14:45
Antworten
jutta0111

Ich gebe die Beeren in den Mixer und passiere das Mus dann durch ein Sieb

28.02.2018 22:54
Antworten
bakerbini

Liebe/r Quargl, wie genau verarbeitest Du die schwarzen Johannisbeeren zu Mark?

08.07.2017 18:19
Antworten
konomi

sehr, sehr lecker! zwar etwas mächtig aber man lebt ja nur einmal ;-). Habe es zusammen mit einem dünnen Schokoladenkuchen serviert und die Kombination kam sehr gut an.

01.01.2015 12:55
Antworten
magdathea

Hallo, heute gab es dieses leckere Dessert. Hat uns sehr gut geschmeckt. Liebe Grüße Magdathea

01.03.2014 20:44
Antworten
hefide

großer Erfolg. Hat den Griesflammeri vom Tag zuvor völlig den Rang abgelaufen.

14.08.2011 08:54
Antworten
CFG93

Diese Creme war wirklich super lecker!!! Wir haben die Creme noch mit etwas Puderzucker bestäubt und Schokoladenstückchen darauf gestreut vor dem Servieren.

07.08.2011 15:03
Antworten
muschka

Hallo, super lecker, ich hab die Creme in Portionsschälchen abgefüllt. Mein Sohn hat schon bevor die Crem fest war 2 Schälchen voll verputzt. Weil ich nicht so viel Sahne hatte, habe ich einen Becher Sahne durch einen Becher Joghurt ersetzt. Diese Creme werde ich sicher öfter machen. Sie ist schon in meinem Kochbuch gespeichert. LG Muschka

28.06.2007 16:44
Antworten