Brokkoli-Kartoffel-Auflauf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarisch - nur 1 Herdplatte und Ofen

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (81 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 03.06.2007 736 kcal



Zutaten

für
1 Liter Gemüsebrühe
6 m.-große Kartoffeln, mehligkochende
1 Brokkoli
1 Möhre(n)
1 Zwiebel(n)
10 g Butter
1 Becher Sahne, ca. 200 g
Kräuter, nach Belieben
Salz
Pfeffer, schwarzer oder Cayennepfeffer
Muskat
100 g Käse, gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
736
Eiweiß
30,09 g
Fett
39,11 g
Kohlenhydr.
64,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
In einem breiten Topf die Brühe aufkochen.
Kartoffeln schälen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Brokkoli putzen und Röschen abschneiden. Möhre putzen und in Scheibchen schneiden.

Zuerst die Kartoffelscheiben in die kochende Brühe geben, nach etwa 3 Minuten den Brokkoli dazu und nach wiederum 3 Minuten die Möhrenscheiben. Die gesamte Kochdauer beträgt insgesamt 6 - 8 Minuten. Mit einer Schöpfkelle das Gemüse aus dem Topf in eine leicht gefettete Auflaufform füllen und verteilen.

Die restliche Brühe in einen Messbecher gießen, sie sollte inzwischen auf 0,5 Liter reduziert sein. Im Topf die Butter schmelzen lassen und die klein geschnittene Zwiebel darin langsam glasig dünsten. Mit der verbliebenen Brühe ablöschen, mit der Sahne auffüllen und kräftig würzen. Noch einmal aufkochen lassen und über die Gemüsemischung gießen.

Mit dem geriebenen Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 - 200 Grad Ober-/Unterhitze etwa 35 - 40 Minuten überbacken. Falls der Käse zu schnell bräunt, den Auflauf mit Alufolie bedecken und diese erst für die letzten 15 Minuten entfernen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

myk1

Ich habe die Soße mit einer Mehlschwitze etwas angebunden, so war es schön cremig und sehr lecker. Die Menge reicht auch für 3 Personen.

01.10.2022 13:18
Antworten
susa_g

Da es keinen Borkkoli gab, haben wir Blumenkohl genommen. Hat auch ganz gut gepasst und geschmeckt. Flüssigkeit war etwas zu viel, aber noch vollkommen im Rahmen.

23.08.2022 19:00
Antworten
jesperkunkel13

Meiner Meinung nach deutlich zu flüssig und der Brokkoli ist auch sehr latschig und zu durch

22.08.2022 21:35
Antworten
jesperkunkel13

Meiner Meinung nach deutlich zu viel Flüssigkeit für einen Auflauf.

22.08.2022 14:55
Antworten
Gabi23

Habe das Rezept heute nach Anleitung gemacht. Den Brokkoli hätte man nicht vorkochen müssen. Die Soße war zu flüssig. Ansonsten hat es geschmeckt.

18.08.2022 21:42
Antworten
Baerchen_81

Also wie oben schon in meiner Antwort beschrieben habe ich die Sauce ein wenig abgewandelt. und den Käse auch schon in der Sauce schmelzen lassen und curry dazu gegeben. Der Gemüseauflauf war seeehr lecker und ich werde ihn jetzt sicher öfters machen!! Es gibt ja so viele möglichkeiten ihn abzuwandeln..einfach Perfekt. von mir bekommst du ***** Sternchen^^ lg baerchen

16.12.2008 12:20
Antworten
Kimora

Mir hat das Gericht ziemlich lecker geschmeckt, nur hatte ich das Problem dass die Sauce ziemlich flüssig war, was habe ich falsch gemacht? Und wie viel ist ca. ein Brokkoli (hatte TKK benutzt)? Danke

28.08.2008 18:36
Antworten
nessie3

Hallo Kimora, du hast sicher nichts falsch gemacht. Die Angabe von Mengen ist schwierig und ein "nach Gefühl" lässt sich schwer als Rezept formulieren. Ich finde es einfach praktisch wenig Kochgeschirr zu benötigen und durch Berücksichtigung der einzelnen Garzeiten ein schmackhaftes Gericht zu zaubern. Ich verstehe meine Angaben also nicht als haargenaue Anleitung, sondern als Grundanleitung zur individuellen Abwandlung. Und die sind endlos....

16.09.2008 01:18
Antworten
Baerchen_81

Hallo Kimora, Wenn dir die Sauce zu flüssig ist, dann versuche doch das nächste mal aus der Gemüsebrühe eine Bechamelsauce zu machen. Butter schmelzen, Zwiebeln dazu, 2 El Mehl und dann erst ca. 150 ml Brühe und 150 ml Milch (sahne) nach und nach dazu geben. Dann hast du eine wunderbar cremige sauce :) Du kannst auch noch 1 EL Curry dazu geben..lecker :) lg Baerchen :)

16.12.2008 12:06
Antworten
nessie3

Das habe ich hier bei Chefkoch gefunden: http://www.chefkoch.de/magazin/artikel/2206,1/Chefkoch/Gemueseauflauf-Rezepte-fuer-das-vegetarische-Ofengericht.html

07.04.2013 09:29
Antworten