Tomaten - Feta aus der Mikrowelle


Rezept speichern  Speichern

super einfach, schnell und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 03.06.2007



Zutaten

für
4 Tomate(n), gewürfelte
½ Pck. Feta-Käse, fein gewürfelter
Pfeffer
evtl. Oliven bei Bedarf, gewürfelt
evtl. Peperoni bei Bedarf, gewürfelt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Tomatenwürfel mit Pfeffer würzen und in einen tiefen Teller geben. Abgedeckt 2 Minuten in der Mikrowelle bei 600 Watt garen. Danach die Fetawürfel zugeben und unterrühren. Erneut abgedeckt 2 Minuten in der Mikrowelle bei 600 Watt garen. Sofort verzehren.

Kann nach Belieben mit gewürfelten Oliven oder Peperoni erweitert werden.

Ich esse es oft im Sommer als Zwischenmalzeit, da ich häufig eine sehr große Tomatenernte habe.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Shushu87

Genial in der Arbeitswoche wenn man Hunger hat und abends keine kh möchte. Mit Paprika und schön viel Kräuter dran. Sehr lecker

19.04.2020 20:20
Antworten
nicoleschmidt20

light Feta soll das heißen....

15.01.2020 11:07
Antworten
nicoleschmidt20

Absolut lecker..... ich habe diese Kombi immer im Ofen gemacht. Aber so ging es viel schneller. Ich habe nicht Feta genommen. Noch ein bisschen Öl und Gewürze dran gemacht. Von der Konsistenz her eine dicke Suppe. Genau mein Geschmack.

15.01.2020 11:06
Antworten
BibiBlocksberg79

Auf der Arbeit mal was zu essen, was nicht so mega auf die Hüften geht ist schwer aber das ist lecker und schnell gemacht und man kann es gut abwandeln. Gute Idee!

27.11.2016 11:10
Antworten
Michaela74

Hallöchen, ja, gestern habe ich dieses superschnelle Gericht ausprobiert. Ich hatte 3 recht große Tomaten und 100g Feta (das hätte ruhig bisschen mehr sein können ;-) ). Weil mir die Flüssigkeit zu schade war zum wegkippen, wie oben auch schon jemand schrieb, wurde Selbige mit einem kleinen Baguettebrötchen "vernichtet" :-) Ich war pappsatt und für mich war das eine vollstänidge Mahlzeit - mir reichen auch Kleinigkeiten :-)

05.07.2015 16:01
Antworten
VeggieJaNina

Mist, jetzt ist da irgendwas verrutscht bei der Bewertung, ich wollte doch 4 Sterne geben! Ich versuche es jetzt nochmal! Janina

09.05.2009 19:58
Antworten
VeggieJaNina

Hallo, habe gerade dein Rezept ausprobiert und bin sehr angetan. Es geht super schnell und schmeckt echt klasse! Habe am Ende noch frisches Besilikum druntergemischt und es dann zu Kräuterpfaannkuchen gegessen. Eine tolle Alternative zu anderen Dips. Eine kleine Verbesserung würde ich beim nächsten Mal noch einführen: Nach dem ersten Garen der Tomaten kurz die überflüssige Füssigkeit abgießen, damit es nachher nicht so wässrig ist. LG, Janina

09.05.2009 19:56
Antworten
mewalter

Hi, danke für die Bewertung. Ich habe es jetzt mal mit gebackenen Garnelen gemischt die ich zuvor nach meinem Rezept (siehe in meinem Profil) zubereitet habe. Die Bilder lade ich hoch. VG mewalter

20.03.2009 20:13
Antworten
kikik

Hallo mewalter, danke für die tolle, schnelle Idee: ich habe mir gerade eine Mini-Portion gemacht. Und ich muß sagen: lecker. Ich habe eine Tomate zwei Min. in die Mikro (leider nicht überlegt daß es nur eine war - es war also schon fast Mus). Aber es war trotzdem lecker - wird es sicher wieder geben, dann werde ich aber die Garzeit kürzen!! Beste Grüße kikik

20.10.2008 20:50
Antworten
mwarnecke

Hi, das Rezept ist ja super lecker und immer schnell zwischendurch zubereitet. Wird es jetzt in der Saison öfter geben, da auch ich immer eine große Tomatenernte habe. Habe es auch letztens als Vorspeise (statt einer Suppe) meinen Gästen serviert mit Knoblauchtoast dazu. Kam gut an und ich mußte das Rezept gleich weitergeben. Bin schon gespannt auf deine nächsten Rezepte. Danke

12.06.2007 10:21
Antworten