Forelle im Speckmantel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 19.08.2002



Zutaten

für
Fisch (Forellen), nach Anzahl der Gäste
dünne Speck - Scheiben
Butter
Zitronensaft
Pfeffer
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die frischen, ausgenommenen Forellen vorsichtig auswaschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.

Mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und die Bauchhöhle mit ein wenig frischer weicher Butter ausstreichen.

Die Forellen mit dünnen Scheiben Bauchspeck umwickeln und im Forellenbräter etwa 15 Minuten grillen.

Das Garen sollte bei geringer Hitze langsam erfolgen, um ein Austrocknen oder Verbrennen zu verhindern.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

paulito2004

Ja der Fisch eignet sich auch zum Grillen

15.04.2019 16:14
Antworten
sushiweck

kann man die forelle auch auf dem grill zubereiten?

16.03.2019 09:14
Antworten
xyz13

Hallo, wir hatten heute ein seeeehr großen Saibling nach diesem Rezept. Es war sehr fein und ist eine sehr empfehlenswerte Zubereitungsart für Fisch vom Grill. LG xyz13

27.09.2014 20:08
Antworten
Goerti

Hallo! Ich habe dein Rezept mit Makrelen ausprobiert. Und es hat wirklich klasse geschmeckt. Gibt es sicher wieder. Grüße Goerti

25.08.2014 13:09
Antworten
KaroKoch

Sehr lecker! Habe die Forellen mit übriggebliebenem Pesto und frischer Petersilie gefüllt. Habe sie auf einem tiefen Backblech bei 200°C Ober-/Unterhitze gut 30 min gebacken. Dazu Rosmarin-Kartoffeln aus der Pfanne und eine Petersilien-Sour Creme. Die Gäste waren begeistert. Ein feines Essen ohne viel Aufwand.

17.03.2008 10:21
Antworten
eorann

Hallo! So mag ich Forelle auch sehr gern, aber ich gebe noch frische Kräuter (Petersil, Basilikum, Dill, wonach grad der Sinn steht...) und Knoblauch in den Bauch. Alternativ etwas Pesto. Dazu gibt's bei mir eine Senf-Zitronensauce, das schmeckt mit dem Speck und der Forelle zusammen einfach unglaublich gut. Mahlzeit! Lg, Eorann

17.06.2006 15:06
Antworten
eninaj2703

Lecker, lecker, lecker,... das war der Hit auf unserer kleinen Grillparty! Allerdings habe ich die Forelle auch noch mit verschiedenen Kräutern gefüllt. LG Janine

08.06.2006 23:16
Antworten
staderblitz

Einfach und super lecker. Da wir selber Angeln, kommt diese Variante bestimmt häufiger bei uns auf den Tisch. Habe dazu Knofi-Kartoffelmus und Gurkensalat gemacht. LG staderblitz

23.08.2004 16:26
Antworten
Aniger73

ich hab noch eine variante gefunden die sicher auch lecker ist! Aus Milch, Frischkäse, gepresstem Knoblauch, fein gehacktem Dill und Petersillie einen Dipp herstellen. Die Masse in die Bauchhöhle streichen. ne andere Variante dazu wäre , Zwiebelringe in Rapsöl glasig dünsten, mit Gemüsebrühe ablöschen, mit Rosmarin würzen und etwa 3 min. köcheln lassen. Die Forellen 10 min. vor garende mit dem Sud begießen. Klingt auch lecker!!!

16.04.2004 14:27
Antworten
Aniger73

Besser schmeckt mir persönlich die Forelle, wenn man nicht nur Butter in die Bauchhöhle streicht, sondern die Butter mit Kräuter verfeinert. Welche Kräuter ist geschmackssache, also ich verwende da Petersilie und andere Küchenkräuter. viel spass beim ausprobieren

16.04.2004 14:21
Antworten