Castagnaccio


Rezept speichern  Speichern

italienisches Originalrezept, eine Köstlichkeit zwischen Kuchen und Brot

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 31.05.2007 2131 kcal



Zutaten

für
300 g Mehl, (Kastanienmehl)
4 EL Olivenöl
50 g Pinienkerne, grob gehackt
50 g Rosinen
1 TL Rosmarin, frische, fein gehackt
½ TL Salz
150 ml Wasser
3 EL Zucker
Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
2131
Eiweiß
42,64 g
Fett
80,66 g
Kohlenhydr.
302,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Rosinen 20 min in heißem Wasser einweichen. Kastanienmehl, Zucker, Salz und Rosmarin mit Öl und so viel Wasser verrühren, dass ein dickflüssiger Teig entsteht. Abgetropfte Rosinen und Pinienkerne unterrühren. Teig in eine flache, mit Backpapier ausgelegte Form füllen (maximal 2cm dick). Mit Olivenöl beträufeln und bei 200°C etwa 45-60 min backen, bis die Oberfläche wie trockene, rissige Erde aussieht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Claudia0412

Vielen Dank für das Rezept! Ich habe den „Kuchen „ gerade aus dem Ofen geholt und er schaut gut aus. Zum probieren ist er noch zu heiss. Aber allein schon die Zutaten haben mich begeistert, Ist histaminarm, und hört sich sehr gesund an. So, jetzt habe ich doch ein Stückchen abgebrochen , er schmeckt sehr gut, obwohl ich nur einen Teelöffel Zucker genommen habe. Vielen Dank nochmal!

11.03.2018 19:07
Antworten
aukrug246

hab den castagnaccio heute ausprobiert - ein wenig variiert: statt rosinen getrocknete aprikosen und statt pinienkernen mandeln und haselnüsse, etwas weniger salz und statt zucker steviasüße. außerdem hab ich noch etwas gemahlene vanille zugefügt. ich dachte, ein bisschen backpulver (m. safran) könnte hilfreich sein, das war aber nicht zu bemerken. es schmeckte wunderbar!!!! vielen dank!

18.06.2017 16:26
Antworten
Kochen-oh-je

Etwas gewöhnungsbedürftig, aber nicht schlecht. Kastanienmehl gibt es übrigens im Bioladen.

29.09.2013 19:32
Antworten
bluenotecook

Danke für das toller Rezept. Persönlich finde ich den Geschmack allerdings gewöhnungsbedürftig. Pur ist mir das Kastanienmehl zu rauchig im Geschmack.

28.07.2013 11:01
Antworten
Marmorka

Ich war bei der nicht ganz ungewöhnlichen Zutatenliste sehr gespannt auf das Ergebnis. Es war köstlich! Das Kastanienmehl gibt dem Gebäck eine interessante Note und das Zusammenspiel von Rosmarin und der Süße aus Zucker und Rosinen ist einzigartig. Die Pinienkerne runden das Ganze harmonisch ab. Ein sehr gutes mediterranes Rezept! und dazu ist es - was für mich wichtig ist - vegan und fettarm. Vielen Dank!

14.04.2013 16:08
Antworten
Nouche2000

Hallo Ness, habs auch schon eben woanders geschrieben: Ich hab Kastanienmehl bei nem italienischen Großhandel gefunden - also einfach mal beim Italiener nachfragen - irgendwo stand auch noch der Tipp mit Manufactum.... ist halt ziemlich teurig.... Grüße Nouche

21.09.2007 22:26
Antworten
halvehan

Hallo Nouche, habe mich gerade viel mit Ernährung befasst und bin bei sämtlichen Nahrungsmitteln darauf gekommen, dass es doch eher immer das beste, nicht das teuerste sein sollte. Also wenn man etwas häufiger verzehrt. HAbe selber nicht viel Geld. Aber ich merke immer, dass ich von richtig guter Ware auch mehr satt werde. Das habe ich jetzt schon lange beobachtet. Ist irgendwie auch logisch. Wenn mehr Inhaltstoffe da sind, die uns kräftigen und verarbeitet werden müssen, denke ich. Viele Grüsse vom Halvehahn ... oder besser Henne :-)

31.01.2017 22:35
Antworten
v-ness

Hi, wo giebt es denn Kastanien Mehl? Das Rezept klingt richtig lecker, wuerde ich gerne mal ausprobieren. LG v-ness

11.09.2007 15:26
Antworten
halvehan

Hallo ness, ich kaufe es bei einem Dinkelbäcker in Konstanz, der nach Hildegard von Bingen arbeitet. Viel Erfolg, Gruss vom halvehahn

31.01.2017 22:31
Antworten
Anna-rosenrot

In gut sortierten Bioläden. Lohnt sich, da extrem lecker!

05.07.2018 21:30
Antworten