Bewertung
(4) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.05.2007
gespeichert: 222 (0)*
gedruckt: 604 (0)*
verschickt: 14 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.01.2006
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Äpfel, saure (am besten Boskop)
350 g Mehl
250 g Butter
4 EL Sauerrahm
2 EL Essig (Apfelessig)
1 Prise(n) Salz
 n. B. Zucker
 n. B. Zimt
 wenig Zitronensaft bei Bedarf
 etwas Zucker nach Geschmack zum Bestreuen

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Klingt nach einer sauren Angelegenheit ist es aber gar nicht - im Gegenteil. Es ist eine herrliche Nachspeise oder nachmittags zum Kaffee - einfach, schnell und viel spannender als der herkömmliche Apfelstrudel...

Also los: Die Butter mit dem Mehl verbröseln und verkneten. Dann den Sauerrahm und den Essig sowie eine Prise Salz zugeben und alles zu einem Teig verkneten. Diesen anschließend 30 Min. lang rasten lassen.

Während der Teig rastet, können die Äpfel geschält und in feine Scheiben geschnitten oder geraspelt werden. In eine Schüssel geben und sehr reichlich mit Zucker und Zimt bestreuen (wer will, kann auch etwas Zitronensaft dazugeben - aber nicht zu viel). Die Äpfel dann gut durchmischen und einfach eine Weile stehen lassen, so dass sie sich mit der Zimt-Zucker-Mischung vollsaugen können. Es macht nichts, wenn sie dabei braun werden.

Den Backofen auf 160°C Heißluft vorheizen.

Den Teig in zwei Hälften teilen und diese jeweils rechteckig ausrollen. Die Äpfel mittig der Länge nach auf den Teigblättern verteilen. Anschließend die Teigblätter über die Apfelmischung schlagen, so dass sie sich leicht überlappen. Die Enden einschlagen.

Vorsichtig auf ein Backblech heben und in den Ofen schieben. Ca. 30 - 45 Min. lang backen, bis der Teig schön goldbraun ist.

Kurz auskühlen lassen und dann in 2 cm dünne Stücke schneiden. Schlangen - wie sie meine Tante genannt hat. Mit etwas Zucker bestreuen (wer will) und servieren.