Backen
Sommer
raffiniert oder preiswert
Kinder
Kuchen
Herbst

Rezept speichern  Speichern

Melonenrolle

aus Hefeteig mit Schokostückchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 03.06.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl
175 ml Milch, lauwarm
60 g Butter
70 g Zucker
1 TL Salz
75 g Quark
20 g Hefe, frisch
1 Ei(er)
150 g Schokolade, zerkleinert

Für die Füllung:

75 g Zucker
100 g Quark, (Magerquark)
50 g Mehl, bzw. Stärke
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
400 g Melone(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Ich erstelle nie einen Vorteig, da es bei mir ohne wunderbar gelingt und ich ihn daher nicht benötige. Wer aber einen machen will, kann dies gerne tun.

Hefe in lauwarmer Milch auflösen und Zucker hinzu geben. Kurz beiseite stellen.
Mehl mit Salz mischen und weiche, aber nicht zu flüssige Butter, kurz unterkneten. Quark und Hefemilch hinzugeben und mind. 10 Minuten kneten. 1 Stunde ruhen lassen. (Ich lasse das alles von meinem BBA erledigen )

Nach dem Ruhen den Hefeteig nochmal kräftig aufschlagen und kneten. Schokolade klein hacken und kurz unterkneten. (Es macht nix, wenn die Schokolade etwas im Teig verläuft, tut dem Geschmack keinen Abbruch)

Auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck ausrollen, aber nicht allzu dünn, damit es nicht durchweicht.

Für die Füllung die Melone in feine Stücke schneiden und in einer Schüssel mit Quark, Zucker, Vanillezucker und Puddingpulver vermischen. (Habe die Melone vorher etwas ausgedrückt damit es nicht zu wässrig wird)
Wem es zu wässrig ist, Stärke bzw. Mehl hinzugeben. Kurz umrühren und auf den ausgerollten Teig geben.

Den Teig von der längeren Seite her fest aufrollen. Die Enden abschneiden und oben ein wenig einschneiden.
Auf ein gefettetes Backblech geben und weitere 15 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten bei 165°C Umluft (180°C Ober/Unterhitze) backen.

Hält lange und ist sehr, sehr saftig

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cm04

hallo ich habe gestern die Rolle ausprobiert. Der Hefenteig ist sehr gut gelungen und schmeckt lecker. Die Melonenfüllung ist mir leider nicht gelungen. Sie war viel zu wässrig und ich habe dann so viel Stärke hinzuschütten müssen, dass man es doch sehr herausgeschmeckt hat. Sicherlich meine Schuld, da ich die Melonenstücke nicht ausgedrückt hatte. Ich werde sie nochmals probieren zu backen, dann wird es bestimmt besser gelingen.

17.07.2011 20:41
Antworten
guanoapes

hallo ich habe auch deine melonenrolle ausprobiert.. erstmal kompliment zu dem germteigrezept, das war von der konsistenz perfekt, musste weder mehl noch milch zugeben. das hat gleich gepasst. hatte auch noch nie germteig mit topfen, schmeckt aber lecker. ich hab die schokolade in den teig eingeknetet. leider war sie zeitweise sehr grob gehackt, so dass sie beim backen geschmolzen ist und die füllung rausrinnen konnte. dadurch war meine rolle nicht soooo saftig, wie von dir beschrieben. die füllung hab ich dann halt extra gegessen *lach* vom aussehen her hab ich es geschafft, dass die roulade unangeschnitten aussah wie ein brot (siehe bild zwei dass ich hochlade - hoffentlich schaltet mir CK alle frei -> das erste unaufgerollt mit der fülle, das zweite was aussieht wie brot und das dritte angeschnittener) geschmeckt hat sie uns allen sehr gut, werd ich sicher mal wieder machen. tina

15.06.2009 18:02
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, ich habe deine Melonenrolle auch gemacht und sie war sehr lecker. Besonders die Füllung hat mir sehr gut geschmeckt. Ich hatte eine Honigmelone verwendet, wie ich finde passt sie ganz toll hinein. Auch hatte ich die Schokomenge für den Teig schon sehr redudziert und mir persönlich würde sie noch besser schmecken ohne Schokolade im Teig. So werde ich sie das nächste Mal auch machen, doch das ist reine Geschmackssache. Ein sehr schönes Rezept, mit einmal einer etwas anderen Füllung. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

09.06.2009 01:36
Antworten
kleinehobbits

Hallo, habe heut dein Rezept ausprobiert. Muss sagen ich bin hin und weg. Sehr sehr lecker. Verdient die volle Punktzahl. Habe eine Cantaloupe Melone genommen und von meinen Kindern Nikolaus- und Osterhasenhohlkörper. Und die halt zam gehaut. So hatten die auch gleich noch ne Verwendung ;-). Fotos hab ich schon hochgeladen. Vielen Dank für dieses tolle Rezept. LG kleinehobbits

04.06.2009 14:35
Antworten
neve-clark

Hallo Seelenschein, vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. LG neve-clark

02.06.2009 18:06
Antworten
Seelenschein

Ja geht auch mit einer honigmelone, schmeckt genauso gut :)

02.06.2009 08:06
Antworten
neve-clark

Hallo Seelenschein, hätte da gleich mal eine Frage. Welche Melonensorte kann man hier verwenden? Auf deinem Foto sieht es nach Wassermelone aus. Geht das auch mit Honigmelone? Die hätte auch nicht ganz so viel Wasser. LG neve-clark

01.06.2009 13:30
Antworten