Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.05.2007
gespeichert: 36 (0)*
gedruckt: 455 (2)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.02.2005
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Roulade(n) (Rind)
200 g Sauerkraut
1 Tube/n Tomatenmark
100 g Speck
Zwiebel(n)
  Salz und Pfeffer
 n. B. Saucenpulver
300 g Weißbrot (Kastenweißbrot)
100 ml Milch
Schalotte(n)
80 g Schinken
Ei(er)
1 EL Majoran
1/2 Bund Petersilie
  Muskat
  Paprikapulver, rosenscharf
 evtl. Speisestärke bei Bedarf

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine Zwiebel schälen und zusammen mit dem Speck fein würfeln. Beides in einer Pfanne anbraten.

Rinderrouladen waschen, trocken tupfen und zwischen 2 Lagen Klarsichtfolie etwas plattieren (mit einem Plattiereisen oder einer schweren Pfanne). Anschließend die Rouladen auf einer Seite salzen und pfeffern und dünn mit dem Tomatenmark bestreichen. Das Sauerkraut darauf verteilen und mit dem Paprikapulver bestreuen. Die Rouladen aufrollen, dabei die Seiten etwas einklappen, damit die Füllung nicht herauslaufen kann. Entweder mit Zahnstochern feststecken oder mit Rouladengarn fest umwickeln. Die restlichen Zwiebeln nun ebenfalls schälen und fein würfeln.

Nun die Rouladen in einem Topf von allen Seiten scharf anbraten und aus dem Topf nehmen. In dem verbleibendem Bratfett die Zwiebeln anschwitzen und dann das restlichen Tomatenmark zugeben und kurz mitbraten. Mit Wasser ablöschen. Saucenpulver einrühren und die Rouladen wieder zugeben. Etwa 1,5 Stunden schmoren lassen. Eventuell nach Ende der Garzeit mit etwas Speisestärke binden.

Nun zu dem Serviettenknödel: Dafür das Kastenweißbrot entrinden, dann in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die Milch aufkochen, über die Brotwürfel gießen und abgedeckt ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Petersilie abspülen, trocken schütteln und fein hacken. Die Schalotten schälen und fein schneiden, den Schinken würfeln.
In einer Pfanne mit 1 El Butterschmalz die Schalotte anschwitzen, Schinken untermischen und zu den Brotwürfeln geben. Eier verquirlen und zusammen mit Petersilie und Majoran untermischen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Masse auf eine kochfeste Klarsichtfolie oder eine feine Stoffserviette geben. Zu einer Rolle zusammenschlagen, die Enden eindrehen bzw. fest binden und in einem Topf mit leicht kochendem Wasser ca. 40 Minuten garen.

Alles portionsweise auf Tellern anrichten, mit der Sauce übergießen und servieren.