Bananen - Stachelbeer Marmelade


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (71 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. simpel 30.05.2007



Zutaten

für
700 g Stachelbeeren, (geputzt)
300 g Banane(n), (geschält)
1 Zitrone(n)
500 g Gelierzucker, 1:2
evtl. Bananenlikör

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Stachelbeeren waschen und putzen. Die Früchte mit einem Pürierstab grob zermusen und in einen Topf geben.
Die Bananen in Scheiben schneiden und mit den Stachelbeeren vermischen. Den Saft der Zitrone unter das Fruchtmus mischen. Den Gelierzucker dazugeben, vermischen und abgedeckt ca. 2 -3 Std ziehen lassen.
Unter ständigem Rühren 3 Min. kochen lassen, dann heiß in Gläser füllen. Die Gläser 5 Min. auf den Kopf stellen.
Wer mag, kann am Schluss noch 3-4 El. Bananenlikör zugeben.
Ich bekomme aus diesem Rezept 5 Gläser à ca 300 g.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pesch1510

Wir hatten dieses Jahr so viele Stachelbeeren, dass wir die irgendwie verarbeiten mussten. Dabei ist mir dein Rezept in die Hände gefallen. Ich war erst etwas skeptisch mit der Banane. Aber absolut lecker diese Marmelade. Jetzt ärgere ich mich, dass wir nicht noch mehr Stachelbeeren hatten 😃

03.09.2021 12:55
Antworten
ChristianeG1987

Vielen Dank für das tolle Rezept 😃 habe etwas mehr Bananen genommen und keinen Likör wegen den Kindern. Außerdem noch etwas weiße Schokolade. Schmeckt einfach himmlisch!

22.08.2021 17:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Moin "Die Gläser 5 Min. auf den Kopf stellen" - das muss nicht sein. LG Angelika

21.06.2020 13:10
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, sehr lecker mit der Banane drin ich habe nicht soviel püriert. Danke für das Rezept. LG Omaskröte

20.08.2019 17:39
Antworten
Mausi1A

Huhu, ich habe das Rezept gestern ausprobiert. Da ich soviel Stachelbeeren habe, erfolgte die Zubereitung einmal mit Likör und einmal ohne. Ich muss sagen, das beide Varianten hervorragend schmecken. Meine Familie ist auch total begeistert. Vielen Dank für das super leckere Rezept👍🏻👍🏻👍🏻

09.07.2019 19:33
Antworten
krampus

Super köstlich, den Bananenlikör habe ich weg gelassen da ich keinen im Haus hatte und nicht extra welchen kaufen wollte. Die Bananen hab ich klein gewürfelt da ich mir dachte, das es auf dem Frühstücksbrötchen angenehmer sein könnte. Eigentlich wollte ich davon etwas verschenken. Hab ich mir aber schnell anders überlegt :-)) Gruß Krampus

21.09.2008 10:29
Antworten
HeikeV

Köööööstlich! Leider habe schon ein Glas der Nachbarin geschenk ;-)

12.09.2008 08:42
Antworten
fatzi

Hallo, hatte noch gut reife Stachelbeeren vom Garten und 2 Bananen übrig. Und bin dann auf Dein Rezept gestossen, da ich mir nicht im klaren war, ob die Mischung schmeckt. Getraue mich nicht immer, sonst sitze ich alleine mit der Marmelade rum. Aber sie schmeckt allen und ist mal was neues. Grüssle Gisela

28.06.2008 08:29
Antworten
Kati1989

Hallo! Wir haben diese Marmelade mit roten Stachelbeeren aus unserem Garten gemacht und sie ist wirklich sehr lecker geworden - durch die Bananen nicht so säuerlich und mal etwas anders. Allerdings habe ich Gelierzucker 1:3 genommen und die Menge davon natürlich entsprechend reduziert, aber da die Bananen schon richtig reif und süß waren, war das kein Problem! Wenn man die normalen, weißen bzw. grünlichen Stachelbeeren nimmt, wird die Farbe sicherlich nochmal interessanter und hebt sich mehr von den "normalen" Marmeladen ab, aber wir haben nunmal nur rote. LG, Kati.

20.07.2007 22:47
Antworten
ventalina

Hallo, sehr lecker, die Bananen mildern das etwas säuerliche der Stachelbeeren gut ab. Habe aber keinen Bananenlikör zugefügt. Schönes Rezept. Lg Sabine

24.06.2007 17:54
Antworten