Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Vegan
Studentenküche
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Gurkengemüse mit Dill

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 29.05.2007 126 kcal



Zutaten

für
1 Salatgurke(n)
1 Zwiebel(n)
2 EL Öl
1 EL Brühe, gekörnte (Instant)
125 ml saure Sahne
2 EL Dill, getrocknet
2 TL Zucker
etwas Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
126
Eiweiß
2,27 g
Fett
9,20 g
Kohlenhydr.
8,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zuerst die Zwiebel abziehen und grob würfeln.
Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebelwürfel darin anschwitzen.
Rasch die Gurke schälen, längs teilen und mit einem Teelöffel die Kerne herauskratzen. Dann die Hälften nochmals längs teilen und die Gurkenviertel ebenfalls grob würfeln. Gurkenwürfel mit in den Topf geben und kurz mit anbräunen.
Instant-Brühe, saure Sahne, Dill und Zucker in den Topf geben, alles gut verrühren, Hitze reduzieren. Mit Zitronensaft verfeinern und auf kleiner Flamme ein paar Minuten köcheln lassen.
Das Gurkengemüse passt gut zu gebratenem Fisch und Kartoffelpüree.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

danisro

Genau nach Rezept gemacht, und wir fanden es sehr lecker! Meine Kids lieben sowiso Gurken...

26.09.2018 07:23
Antworten
Barolinchen

Hallo Liesbeth, vielen Dank für Dein Rezept! Ich habe das Gurkengemüse nachgekocht mit frischem Dill und etwas weniger Brühe und es hat uns allen sehr gut geschmeckt. LG Silvia

16.08.2018 08:14
Antworten
bogi17

Ich habe ein Rezept für Gurkengemüse gesucht wie wir es als Kinder immer bekommen hatten. Danke dafür es ist perfekt. Ich habe jedoch gekochte Salzkartoffel in Würfel untergemischt.

26.11.2017 13:49
Antworten
opmutti

Da schlummert dieses Rezept seit fast 7 Jahren bei ck und nur 2 Leutchen haben eine Wertung abgegeben. Um so mehr freue ich mich als 1. einen Kommentar zu schreiben. Muß gleich etwas beichten, lebe nach GAT und soll/darf keinen Schmand, Sahne etc. Eigentlich wollte ich den Schmand durch Kokosmilch ersetzen hab mich aber kurzfristig umentschieden. Also nur Zwiebeln angebraten und die ungeschälten Gurkenstückchen mitangebraten, Gemüsebrühe, frischen Dill obenauf und auf leiser Flamme bei geschlossenem Deckel durchziehen lassen. Zucker und Zitrone brauchte ich nicht. Bei mir gab es Salzkartoffeln dazu. Vielen Dank fürs Einstellen Mit Kokosmilch teste ich es auch noch, versprochen.

04.03.2016 13:01
Antworten