Kichererbsencurry


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (43 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 28.05.2007



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
4 Knoblauchzehe(n)
1 EL Ghee oder Öl
1 TL Chilipulver
1 TL Salz
1 TL Kurkumapulver
1 TL Paprikapulver
1 EL Kreuzkümmelpulver
1 EL Korianderpulver
880 g Kichererbsen, aus der Dose
440 g Tomaten, stückige, aus der Dose
1 TL Garam Masala
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Den Knoblauch schälen und in feine Stücke schneiden.

Ghee oder Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze unter Rühren weich braten. Die Gewürze mit Ausnahme von Garam masala in den Topf geben und 1 Minute rühren.

Jetzt die abgetropften Kichererbsen und die Tomaten mit dem Saft dazugeben und gut verrühren. Bei schwacher Hitze und geschlossenem Topf ca. 20 Minuten garen, dabei gelegentlich umrühren. Zum Schluss das Garam masala einrühren und weitere 10 Minuten garen. Heiß servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nova_29

Ein wirklich leckeres Rezept.

17.08.2021 06:27
Antworten
Sympi86

Hallo Kochfee 79, ja, das ist eine große Dose. Liebe Grüße!

04.02.2021 07:22
Antworten
kochfee_72

Wie sind die 880 g zu verstehen? Ist damit das Abtropfgewicht gemeint oder nicht?

24.01.2021 18:51
Antworten
mante235

Ein sehr leckeres Curry und schnell gemacht. Solche Rezepte mag ich 😄 Meinen jugendlichen Kindern war es etwas zu scharf, nächstes Mal werde ich also vorsichtiger würzen. Das kann man ja leicht nach persönlichem Geschmack dosieren. Auch ich habe, auf Anregung voriger Rezensionen hin, eine Dose Kokosmilch hinzugefügt. Das Curry gab es pur mit Naan Brot. Danke für's Rezept! ⭐⭐⭐⭐⭐

23.01.2021 19:34
Antworten
Bile62

Superlecker, hab noch frische Champignons reingetan...passt hervorragend. Tolles Rezept

10.09.2020 19:25
Antworten
cocoloco1990

Bereite dieses Curry regelmäßig zu. Das ist für mich einfach DAS! Rezept! Mache auch immer gerne ein wenig mehr davon und nehme es mir am nächsten Tag mit zur Arbeit, klappt hervorragend. Alles in allem sehr sehr lecker, vielen Dank für das Rezept!

05.12.2015 21:52
Antworten
sionna

Sehr feines Rezept, habe es schon öfters gekocht - für einen Kichererbsenfan genau das richtige. Danke fürs Rezept. LG

06.09.2015 20:46
Antworten
Stiermädchen

Hallo, das Curry gab es bei uns heute zum Mittag. Ich habe noch eine Prise Zimt (wirklich nur eine Prise) und Zucker dran gemacht. Außerdem gab es dazu einen Klecks Joghurt mit gehackter Minze. War zwar dann nicht mehr vegan, aber hat super gepasst. Auch ohne Joghurt für Veganer und Vegetarier zu empfehlen! Es war seeehr lecker und wird es sicher wieder geben. LG Stiermädchen

06.01.2013 14:21
Antworten
PrincipessaMariPosa

Wirklich sehr lecker, habe schon länger nach einem guten Rezept gesucht. Kann dieses hier nur weiterempfehlen. LG

08.08.2012 19:05
Antworten
Annnannas

Juhuuuuu! Endlich habe ich DAS perfekte Kichererbsencurryrezept gefunden, tausend Dank dafür :) Dazu gibt es bei uns frisch gebackenes Naanbrot und Gurken-Raita.....mmmmhhhh das könnte ich jeden Tag essen!

29.09.2010 23:56
Antworten