Hauptspeise
Backen
Europa
Vegetarisch
Saucen
Dips
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Deutschland
Kartoffeln
Vollwert

Rezept speichern  Speichern

Folienkartoffeln mit Kräuterquark

Durchschnittliche Bewertung: 3.64
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 28.05.2007



Zutaten

für
4 große Kartoffel(n), mehlig kochende
250 Frischkäse mit Kräutern
250 Frischkäse
250 Quark, Magerstufe
1 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
2 Knoblauchzehe(n)
Milch
1 Bund Kräuter, frische (Petersilie, Schnittlauch)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Kartoffeln waschen und einzeln in Alufolie wickeln, dann bei 200°C ca. 50 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den Frischkäse, den Kräuterfrischkäse und den Quark verrühren und mit etwas Milch abgleichen damit der Quark cremig wird. Die Zwiebel würfeln und unterrühren, ebenso die gehackten frischen Kräutern. Zum Schluss kommt der fein gehackte Knoblauch dazu.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu den warmen Folienkartoffeln reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, toller Quark. Gibt's wieder, besten Dank!!

16.08.2016 10:28
Antworten
MR11

Hallo und Frohe Ostern, den Quark gab es heute zur gegrillten Damwildkeule mit Folienkartoffeln. Ich kann nur sagen, sehr lecker und schnell gemacht. Da ich leider keinen Schnittlauch hatte habe ich Frühlingszwiebeln genommen. Wird es bestimmt öfters geben. Die Reste vom Quark gibt es heute Abend auf Brot. Vielen Dank für das Rezept.

27.03.2016 14:00
Antworten
traeger45

super lecker, reicht wirklich für mehr Kartoffeln.vielen Dank

22.06.2010 14:05
Antworten
maria-lisa

Hallo - leckeres Rezept. Aber der Dip reicht auch für 8 Kartoffeln. Wer es schneller schaffen möchte, kocht die Kartoffeln ca. 15 Min vor und packt sie dann in Alufolie. Dann reichen 15 Min im Backofen auch aus. Maria

15.12.2007 18:53
Antworten