Erdbeermuffins


Rezept speichern  Speichern

sehr lecker und fruchtig - ideal auch mit Himbeeren

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (172 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 27.05.2007



Zutaten

für
250 g Erdbeeren
140 g Butter
100 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
3 Ei(er) (ein ganzes, zwei trennen)
240 g Mehl
2 TL Backpulver
½ TL Natron
125 ml Joghurt (Vanille-)
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.
In jede Vertiefung des Muffinsbleches Papierförmchen setzen.
Die Erdbeeren waschen und dann in kleine Würfel schneiden. Vanillezucker über die Erdbeeren streuen.
Butter mit Zucker schaumig schlagen, dann nach und nach das ganze Ei und die 2 Eigelb hinzufügen und nochmals kräftig aufschlagen. Vanillejoghurt hinzugeben. Die übrigen Eiweiße mit der Prise Salz steif schlagen und beiseite stellen.
Mehl mit Backpulver und Natron mischen und unter die Ei-Butter-Joghurtmasse rühren.
Zum Schluss den Eischnee und die Erdbeerstückchen vorsichtig unterheben.

Den Teig in die Papierförmchen füllen und ca. 20 – 25 Min. backen. Die Muffins 5 Minuten im Backblech ruhen lassen, dann aus der Muffinsform nehmen und abkühlen lassen.

Ausgekühlt mit Puderzucker besieben – oder mit einem Esslöffel geschlagener Sahne und Erdbeerstücken "dekorieren".



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yatasgirl

Hallo Die Muffins waren sehr lecker, kam sehr gut an. Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

26.06.2020 06:58
Antworten
gloryous

Hallo, ich habe die Muffins mit Dinkelmehl gebacken, jedoch etwas weniger Erdbeeren unter den Teig gegeben. Ich musste nämlich auf TK-Erdbeeren zurückgreifen (hatte sie sehr spontan zu Muttertag gebacken) und hatte Angst, dass sie sonst durchweichen könnten. Da ich die fertigen Muffins mit einem Erdbeer-Frosting toppen wollte, habe ich den Zucker im Teig reduziert, damit es mit dem Frosting nicht zu süß wird. Die Muffins sind sehr schön aufgegangen und haben sehr lecker geschmeckt. Vielen Dank fürs Rezept.Foto folgt. Lg gloryous

31.05.2020 19:50
Antworten
JaneHo

Ich habe die Muffins heute gebacken, klappte wunderbar und ich bin sehr gespannt. Die rohe Kostprobe war erdbeerig und vanillig. Ich habe noch weiße Kuvertüre drauf, aber da habe ich, glaube ich, versagt. Sie werden nachher sicherlich trotzdem schmecken.

18.04.2020 15:10
Antworten
Malvora

Auch ich habe aus dem Teig 24 Muffins machen können. Sie sind aber absolut in die Höhe geschossen und etwas unförmig. Aber das ist egal, sie sind nämlich sehr lecker. Vielen Dank für das Rezept!

09.11.2019 10:56
Antworten
crikis

Die Muffins hatten eine gute, lockere Konsistenz. Da der Teig für 18 Muffins gereicht hat, waren aber zu wenige Erdbeeren drin, dadurch waren die Muffins leider nicht erdbeerig genug. Das nächste Mal würde ich mehr Erdbeeren nehmen.

17.05.2018 07:58
Antworten
Benesch

Hallo Christine, vielen Dank für das leckere Rezept. Hatte leider nicht genug Erdbeeren da und habe dann die Hälfte Rhabarber noch genommen. Liebe Grüße Silvia

07.07.2007 17:45
Antworten
jt2709

Hallo, ich hab das Rezept vor ein paafr Tagen gemacht. Es geht super einfach. dieMuffins sind super lecker, sie sind fruchtig, locker und machen einfach Lust auf mehr! Vielen lieben Dank!!! Lg jt2709

01.07.2007 21:18
Antworten
Christine_R

Hallo jt2709, Es freut mich, wenn ich lese daß dir das Rezept gut gefällt - bzw. die Muffins auch! Danke fürs Nachbacken und deine Bewertung ! Liebe Grüße Christine

02.07.2007 13:54
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich hab heute morgen deine Muffins gebacken, die waren lecker! Der Teig ist einfach zu machen, sie sind nicht so super süss und total fruchtig. Die einzige Abwandlung, die ich gemacht habe: Ich hab saure Sahne statt Joghurt genommen, und dafür zusätzlich Vanillezucker in den Teig getan. Danke fürs Rezept! lg lakota

08.06.2007 13:14
Antworten
Christine_R

Hallo lakota, freut mich sehr, daß dir die Muffins schmecken ! Vanillejoghurt ist zwar insgesamt süßer als saure Sahne - aber es ist gut zu wissen, daß man auch saure Sahne mit zusätzlichem Vanillezucker nehmen kann. Vielen Dank für deine Bewertung und fürs Nachbacken ! Liebe Grüße Christine

08.06.2007 15:37
Antworten