Kürbis-Pflaumen-Gemüse


Rezept speichern  Speichern

orientalisch, marokkanisch, vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (69 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.05.2007 205 kcal



Zutaten

für
1 kg Kürbis(se), gewürfelt
2 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
3 EL Olivenöl
100 g Backpflaume(n)
0,2 g Safran
½ TL Zimt
½ TL Harissa
Salz und Pfeffer
n. B. Koriandergrün, frisches (oder Petersilie)

Für die Sauce: (Joghurtsauce)

250 g Joghurt
1 Knoblauchzehe(n)
n. B. Koriandergrün, frisches (oder Petersilie), gehacktes
Salz
150 ml Wasser, lauwarmes

Nährwerte pro Portion

kcal
205
Eiweiß
5,65 g
Fett
8,29 g
Kohlenhydr.
26,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Safran zerbröseln. In 150 ml lauwarmes Wasser geben und ca. 10 Minuten stehen lassen, bis das Wasser schön gelb ist.

Kürbis inzwischen entkernen und würfeln (Hokkaido kann z.B. mit Schale zubereitet werden, andere Sorten schälen). Zwiebeln schälen und schneiden. Knoblauchzehen schälen und pressen. Backpflaumen in kleine Stücke hacken.

Olivenöl in einer großen Pfanne oder Topf (ideal: marokkanische Tajine) erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und darin anschwitzen. Die Kürbiswürfel zugeben und darin leicht anbraten. Die Backpflaumen dazufügen. Mit Zimt, Harissa, Salz und Pfeffer würzen. Das Safranwasser nun dazugießen. Auf kleiner Flamme ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis schön weich ist. Evtl. noch etwas Wasser dazu gießen. Dann abschmecken und frische Korianderblätter drüberstreuen.

Die Joghurtsauce geht ganz schnell: einfach den Joghurt mit gepresster Knoblauchzehe, Salz und gehacktem Koriandergrün nach Bedarf verrühren.

Passt wunderbar zu Couscous, schmeckt auch mit Fladenbrot - und natürlich als Beilage zu Fleisch wie z.B. Lamm und Huhn.

Tipp: Wer keinen Koriander mag, kann ersatzweise Petersilie nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Papyrus

Sehr, sehr lecker. Das Rezept hat es in meine Favoritenliste geschafft und wurde bereits mehrfach gekocht, teils ohne weitere Beilagen. Das Koriandergrün ist für mich dabei ein Muss, es gegen Petersilie auszutauschen nimmt diesem Gericht Einiges an Charme.

15.12.2016 13:17
Antworten
sköldpadda

Lecker orientalisch, auf jeden Fall 5 Sterne wert! Ich habe noch etwas Cumin (Kreuzkümmel) und braunen Rohrzucker zugegeben, das hat sehr gut gepasst, außerdem Kurkuma für die schöne gelbliche Farbe statt Safran. Dazu gab es Couscous. Insgesamt ein sehr empfehlenswertes Gericht, das auch ohne Fleisch fantastisch schmeckt :-) Vielen Dank!

05.11.2016 15:45
Antworten
Mifemo

Genau nach Rezept gekocht und ich finde es super lecker! Dazu ist es schnell gemacht, vor allem mit Couscous oder Fladenbrot als Beilage. Vielen Dank für das tolle Rezept.

30.09.2016 18:32
Antworten
Manokia75

Hallo riviera, was für ein schönes Rezept, ganz nach meinem Geschmack! Ich habe mir dafür extra Harissa-Paste gekauft, die wollte ich schon immer mal probieren. Bei mir war auch ein ganzer Tl voll davon dran. Ich habe an die Yoghurtsauce Petersilie gemacht (neben Salz und Knoblauch) und dazu gab es gebratenes Hühnchen und Cous Cous. Ein klasse Kürbis-Gericht und heute Abend wird mein Mann das nochmal genießen können. Ich wette, das Harissa, was dran ist, reicht ihm noch nicht. ;) LG Manokia

08.09.2016 12:45
Antworten
kikiy

Schon lange war das Rezept abgespeichert aber heute war es soweit und ich habe es endlich gekocht. Da ich hauptsächlich vegetarisch koche, habe ich es ohne zusätzliches Fleisch gekocht, ansonsten aber genau nach Anleitung. Was soll ich sagen, ich liebe orientalisches Essen und dieses wird definitiv bald wieder gekocht. Super einfach war es außerdem noch. Wir haben schon eifrig diskutiert wer den kleinen Rest morgen zur Arbeit mitnehmen darf :-) Das Rezept werde ich bald wieder kochen!

17.01.2016 21:44
Antworten
Urmel1974

Dazu mariniertes Lamm oder Rind (Marinade mit Koriander, Zimt, Sojasauce..), in die Sauce habe ich noch süß-saure Sauce verfeinert und das ganze dann in Tortillas gerollt. Das beste Kürbisrezept.

19.11.2009 19:12
Antworten
Urmel1974

Ja, genau so mache ich es auch immer, dank Deines Tipps. Lecker..

07.09.2010 21:12
Antworten
Isi1985

Einfach perfekt!!!

06.10.2009 21:39
Antworten
fechter

LECKER! Dazu CousCous mit Rosinen - yummieh! Wenn man es ganz vegetarisch essen möchte, fehlt Eiweiß. Daher habe ich noch 1 Dose Kichererbsen hinein gegeben. Paßte perfekt! Und weil ich noch ein paar Datteln "hermufliegen" hatte, sind die, klein geschnitten, auch noch im Topf gelandet. Weil ich gerne scharf esse, habe ich einen dick gehäuften TL Harissa rein gerührt - aber das muß ja jeder selber abschmecken. Absolut lecker!

01.10.2009 09:12
Antworten
HeikeV

Mir hat es sehr gut geschmeckt!! Auch wenn ich es statt mit Backpflaumen mit 200g frischen Pflaumen gemacht habe, da ich noch soviele übrig hatte. Sicher ein anderer Geschmack, als mit Backpflaumen, aber dennoch wirklich empfehlenswert! Danke für´s Rezept, Heike

13.09.2007 20:17
Antworten