Dünsten
einfach
Fisch
Frucht
Hauptspeise
Herbst
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schollenfilets mit Trauben

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 26.05.2007



Zutaten

für
500 g Schollenfilet(s)
4 Frühlingszwiebel(n), schräg in Ringe geschnitten
125 ml Weißwein, trockener
Salz und Pfeffer
2 EL Milch
1 EL Speisestärke
2 EL Dill, gehackter
50 g Crème double
125 g Weintrauben, kernlose grüne
1 TL Zitronensaft
n. B. Dill, Zweige zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Schollenfilet in ca. 4 cm breite Streifen schneiden und mit Frühlingszwiebeln und Weißwein in eine Pfanne geben. Mit Salz und Pfeffer bestreuen. Aufkochen und 4 Minuten köcheln lassen. Dann den Fisch vorsichtig auf eine angewärmte Servierplatte heben. Abdecken und warm halten.

Speisestärke mit Milch anrühren und mit Dill und Crème double in die Pfanne geben. Unter Rühren ca. 2 Minuten kochen lassen, bis die Sauce leicht eindickt. Trauben und Zitronensaft zufügen und 1 - 2 Minuten erhitzen. Über die Schollenfilets gießen und mit Dill garnieren.

Dazu passen Reis und in Butter gedünstete Zucchinistreifen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

löwewip

Hallo "tolle-torte", wir hatten noch einen Rest indisch zubereiteten Reis im Kühlschrank und so freute ich mich, dieses Rezept gefunden zu haben und dachte: "Das passt!" - So war es auch, es schmeckte prima! (Fotos folgen.) Zwar hatte ich keinen frischen Dill, nur getrockneten, und auch keine Crème double, nur Rahm (weniger fett!), und ich nahm auch mehr von den Trauben und hoffe, es war nicht gegen Ihre Rezeptidee! Lieben Dank fürs Rezept, ich werde es wieder anwenden, denn wir lieben Gerichte, die der asiatischen Küche nahe stehen. Herzliche Grüße aus dem Dreiländereck am Bodensee

31.08.2013 14:12
Antworten