Vegetarisch
Backen
Beilage
Brot oder Brötchen
Schnell
Vollwert
einfach
fettarm

Dinkelfladen ganz einfach

Abgegebene Bewertungen: (40)
10 min. simpel 19.08.2002
Drucken/PDF Speichern


Zutaten

250 g Dinkel(Dinkelmehl)
250 ml Mineralwasseroder Gemüsebrühe
etwas Salz
etwas Kümmel


Zubereitung

Mehl und Flüssigkeit zu einem Teig verrühren, würzen und, falls gewünscht, weitere Zutaten wie z.B. Anis, Lauch, Kohl, Knoblauch, frische Kräuter oder geröstete Zwiebel hinzufügen. Mit einem feuchten Esslöffel 4 Fladen auf ein mit Backpapier belegtes Blech auftragen und glatt streichen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im vorgeheizten Rohr bei ca. 220 Grad 15 Minuten backen.

Verfasser

Gelöschter Nutzer



Kommentare

schanette

Die Fladen waren der volle Erfolg.
Ich habe sie zunächst ohne Gewürze nur mit Salz gemacht und mir nach dem Backen überlegt, was ich denn nun damit anfange.
Schnell ein paar Tomaten gehackt mit Salz, Majoran und Oregano abgeschmeckt und mit geriebenen Emmentaler zu einer dicken Pampe verrührt. Das ganze dick auf die Fladen gestrichen und nochmal bei großer Hitze ganz oben in den Ofen geschoben.
Super lecker, Minipizzen die fast wie beim Italiener schmecken.
Großes Lob von Göga eingeheimst.
Gibt es jetzt öfter.
Danke

12.01.2004 20:09
backfischle

Die Fladen waren klasse, ich habe Sie mit Brotgewürz und Salatkräutern (hatte keine anderen) angereichert. Haben super geschmeckt, die gibt es jetzt öfter, da sie sehr schnell gehen.

prima Rezept
Dankeschön
LG Sylvi




28.05.2004 08:38
ellipirelli11

Hurra, das sind Rezepte, die ich liebe, ganz wenig Zutaten, und vor allem hat man alles im Haus und ist gut vorbereitet für "Spontan-Gäste", vielen Dank dafür

12.07.2004 22:12
sundream2

Das ist ne tolle Alternative zu Baguette oder Fladenbrot. Hab die Dinger gestern zum Grillen gereicht, halb mit Röstzwiebeln und halb mit Knobi und Kräutern - allerdings werde ich das nächste Mal noch etwas Brotgewürz oder sonstige Gewürze dazu geben, irgendwas fehlte noch..........

LG
Katharina

01.08.2004 10:26
Obilix84

Man kann sie auch ganz toll mit geraspelter Rohkost, z.B. Möhren, Sellerie etc. belegen, dazu in Streifen geschnittene, blanchierte Wirsingblätter und Tomatenscheiben. Kräftiger Bergkäse drauf und bei 180 Grad ein paar Minuten überbacken. Jam,jam,jam

15.08.2004 20:09
binemaja

Blöde Frage, muss da
keine Hefe, kein Backpulver rein, damit die Dinger aufgehen?

15.01.2005 14:18
kawasunny

Super sache das.Auch für mich alten Backhasen mal wirklich was neues. Habe es sogleich mit Rosmarin ,Thymian und den anderen üblichen Toskanaverdächtigen ausprobiert und es schmeckt suuuuperlecker.einfacher geht es auch wirklich nicht mehr.

07.03.2005 16:20
giftzwiebel

Hallo,


seid ich dein Rezept gelesen habe , mach ich diese Fladen andauernd.
Sin ruck zuck fertig und schmecken auch belegt (wie eine kleine Pizza) seeeehr lecker!

Danke^^

lg Miriam

12.04.2005 18:25
Dinse

Ich habe die Fladen gestern mit gerösteten Zwiebel im Teig gebacken. Sie waren sehr lecker. Ich habe das Dinkelmehl übrigens frisch gemahlen.

Ich hätte mir die Fladen nur etwas knuspriger gewnscht. Die Backdauer habe ich auf 15 Minuten erhöht.

17.06.2005 13:09
sonnenschweif

Als Minipizza-Boden sehr gut geeignet und da ich so meine Probleme mit Hefeteig habe - das pappt mir zu sehr. Außerdem ist dieses Rezept sehr variabel: Brotgewürz klassisch, Kräuter der Provence, italienische Kräutermischung, Cumin...
Viele Grüße

01.10.2005 23:28
Lie_2

Hallo,
nun ich habe die vielgelobten Fladen mit Dinkel-Vollkornmehl ausprobiert. War wohl auch zu sparsam mit dem Würzen. Das Ergibnis hat mich nun ganz und gar nicht vom Hocker gerissen. Kleine feste Teile, die mich eher an Knäckebrot erinnert haben... Oder lag es dran, dass ich kein Mineralwasser verwendet habe? Hat jemand ne Idee dazu?

26.01.2006 19:08
lachrymology

hab sie auch eben ausprobiert mit gemüsebrühe und dinkelvollkornmehl! ich find sie total lecker :D hab sie auch mit etlichen gewürzen und hauptsächlich rosmarin gewürzt und darauf frischkäse...ein gedicht! innen fein weich und aussen schön knusprig...
bei mir ist das mit dem vollkornmehl immer so ein problem..wird mir viel zu feucht...hab die fladen deswegen recht flach gemacht...
ah und ich hab mehr flüssigkeit verwendet...

19.03.2006 23:14
anij

Hallo!
Bin durch Zufall über einen Link im Thread hierher gekommen.
War zunächst skeptisch, wie bereits jemand weiter oben, ein Brot/Fladen ohne Triebmittel?
Hatte dann aber kein Brot im Haus, auf dem Grill ein Schweinefilet und dachte: Mach doch einfach mal!
Und ich habe gemacht!
Mit Dinkel-Vollkorn, einer gerösteten Zwiebel, etwas Knofe dazu, ebenfalls gebraten, das ganze mit wenig Wasser abgelöscht und etwas Gemüsebrühe drin aufgelöst.
Habe dann aber 6 statt 4 Fladen gemacht und das ganze noch mit Mohn und Sesam bestreut, weil ich keine "nackigen" Brote mag.
Am Tisch kam dann selbstgemachte Knofemajo auf den Fladen, etwas Salat, Gurke und Tomate. Daraus dann das Schweinefilet...
Wäre ich nicht so satt, ich würde glatt wieder Hunger bekommen!
Sogar meine bessere Hälfte war begeistert von den Fladen und fand die Idee mit der Pizza, wie weiter oben beschrieben, genial.
Super Rezept, super einfach!
Wird einer meiner neuen Standarts werden!!!

08.07.2006 20:18
anij

Ich nochmal...

Habe gestern das ganze mit einem Teil Weizen 550 gebacken, weil mein Dinkel alle war.
Hat auch sehr gut geschmeckt.
Was vielleicht hilfreich ist:
Man darf nicht warten, bis die Oberfläche knusprig braun aussieht!
Mir sind die Fladen eigentlich zu hell. Aber gestern hatte ich knusprig braune Ränder, so wie ich Brot und Brötchen liebe, und diese Ränder waren viel zu hart.
Diesmal gab es Rosmarin-Knofe und mein Mann, in solchen Sachen eher skeptisch, hat beinahe mehr Brot als Fleisch gegessen, was extrem selten ist!

10.07.2006 10:46
binchen21

Hallo,

ich habe die Fladen jetzt schon mehrmals gemacht - superschnell und lecker! Meine Variante ist halb Wasser, halb Buttermilch und ein bißchen Natron ´ran, wird ein bißchen lockerer! Und dann Käse drüber - lecker zu Salat oder zum Abendbrot für die Kids!!!

LG binchen

26.08.2006 11:07
Manka

Also diese Dinger sind wirklich klasse !!

Obwohl ich so meine Bedenken hatte, wegen keine Hefe oder Backpulver o.ä..

Ich habe in Ermangelung von Dinkel meinen vorhandenenen Roggen - und Weizenschrot noch mal durch die Mühle gejagt und mit Gemüsebrühe (einen Schuss mehr als angegeben) , Kräutern der Provence und etwas Salz gearbeitet.

Man sollte wirklich aus der Menge (also 250 Mehl und 250 ml Flüssigkeit) 4 Fladen formen, d.h. nicht zu dünn aufstreichen. Meine hatten einen Durchmesser von ca. 10 cm. Und die Ränder nicht platt drücken. Ich habe Backpapier genommen und mit einem Löffel, den ich ab und zu ins Wasser getaucht habe die Fladen geformt ca 1,5 cm dick.

Ich glaube, wenn sie zu dünn aufgestrichen werden, sind sie schnell hart. Wenn sie dicker sind, sind sie noch nach Stunden weich, wie frisches Brot!

Ach ja, die Backzeit betrug bei mir 15 Min.

Ich bin begeistert! Besser als vieles, was ich hier probiert habe !

LG Manka

10.09.2007 18:18
eichkatzerl

So und hier kommt meine Bewertung!
Also ich find die Dinger richtig Klasse. Hab nur am Anfang vergessen sie mit ner Gabel zu pieken. Da sind sie aufgegangen wie ein Ballon. Wenn man sich aber an die Anleitung hält, sind die Fladen (mit Gemüse belegt und im Ofen überbacken) ein superleckerer Snack für zwischendurch oder eine leichte kleine Mahlzeit.

Viele Liebe Grüße vom
Eichkatzerl

08.01.2008 17:53
amy21

Wow, ich hab ehrlich gesagt nicht gedacht, dass die so gut sind! Mit Röstzwiebeln und Kräuter der Provence und dazu Kräuterfrischkäse - lecker! Übrigens finde ich sie gut, wenn sie außen auch schon etwas braun sind - liegt vielleicht auch daran, dass ich sie nicht ganz so dünn gemacht habe =)

21.01.2008 18:53
Nicky0110

Die Fladen sind echt klasse! Habe sie mit Knoblauch und einer Kräutermischung gewürzt.
Vielen Dank für das Rezept.

LG Anika

04.02.2008 14:21
anniroc

Hallo,

habe diese Fladen nun auch schon ein paar Mal gemacht und sie werden immer klasse.

Ich benutze immer Dinkel-Vollkorn-Mehl, passe die Gemüsebrühe ein wenig an und streue immer noch Röstzwiebeln zusätzlich für ein leckeres Aroma darunter.

Foto lade ich hoch (darauf sind noch Möhren und Tofu-Würstchen zu sehen).

Liebe Grüße
anniroc

04.10.2008 17:30
kassiopeiacr

Ich habe eine kurze Frage: funktioniert das Rezept wohl auch mit Roggenmehl? Ich habe nämlich schon lange ne Riesenpackung Roggenmehl zu Hause und suche nach einfachen, schnellen und fettarmen Rezepten die ich damit machen kann. So bin ich auf dieses gestoßen.
Kann mir da vielleicht jemand kurz weiterhelfen? Das wäre klasse :)
LG Tina

17.03.2009 21:21
kassiopeiacr

Die sind ja der Knaller!!
Ich habe die Fladen heute nun also mit Dinkelvollkornmehl gemacht und Gemüsebrühe genommen. Allerdings nur die Hälfte der Teigmenge, denn das hat für zwei Personen als Beilage zu einer Gemüsesuppe heute Mittag schon gut ausgereicht. Daraus wurden zwei große Fladen die schön knusprig waren.

Ich habe eine ganze Menge Thymian und Kräuter der Provence mit in den Teig getan und dadurch schmeckten sie überhaupt nicht langweilig sondern einfach nur super lecker!
Und schneller gehts ja nun wirklich auch nicht.
Ich habe nur leider vergessen den Teig mir einer Gabel einzustechen, aber eigentlich waren sie so gewellt auch ganz lustig anzusehen :) Und tut ja dem Geschmack keinen Abbruch...

Großes Lob für dieses einfache aber tolle Rezept!

19.03.2009 13:51
Pepi

Hallo,

habe die Fladen gemacht, sie nach 15 Min. aus dem Ofen genommen und schon mal genascht. Schmecken nicht schlecht, beim nächsten Mal mache ich etwas mehr Salz daran, als ich genommen habe.

Sie sind weich, und mein Fazit: ich habe schon schlechtere Fladen gegessen.


@kassiopeiacre (So ein schwieriger Name)

Wann werden sie denn knusprig????

Gruß Pepi

18.10.2009 16:42
SandraSjaan

Hey,

also die Fladen sind ja echt super!

Meine Version mit Knoblauch, Petersilie und etwas Olivenöl fand ich nicht so gelungen. Dafür aber das Originalrezept, ohne Kümmel (mag ich gar nicht), und die Version mit gerösteten Zwiebeln umso besser!

Am leckersten ist der Fladen, wenn er frisch aus dem Ofen und noch ein bißchen warm ist. Am nächsten Tag sind sie nach einer Runde im Toaster auch super.

Die mache ich jetzt ganz oft!

Grüße
Sjaan

08.06.2010 18:42
McPherson

Hallo Marmelada,

habe die Dinkelfladen gemacht und mit gerösteten Zwiebeln verfeinert.
Ein gelungenes und geschmacklich leckeres Rezept

Vielen Dank
Liebe Grüße
McPherson

29.06.2010 13:31
sternschnecke

...habe die fladen am we gemacht. meine tochter war begeistert (sie verträgt keine hefe)!!!

09.08.2010 12:30
Kluntche

Ich habe mir einen Fladen am Sonntag gebacken. Mit 100g Mehl, 100ml Gemüsebrühe und etwas Oregano. Beim Backen hat sich oben eine Teig-Blase gebildet, die aber beim Reinbeißen später direkt verpufft ist ;-)
Mir hat der Fladen wirklich gut geschmeckt. Ich habe ihn exakt nach 15 Minuten aus dem Ofen geholt, als er oben bereits recht braun war.
Der Teig war recht flüssig, er wurde auf dem Backpapier kaum einen Zentimeter hoch. Dadurch, dass kein Backpulver reinkommt, war er innen recht weich, fast wie ein dicker Pfannkuchen. Nur die obere Haut war etwas knusprig. Aber genau das hat mir gefallen. Dieses Rezept werde ich sicher noch öfter machen.

Hat mal jemand versucht, die Fladen in der Pfanne auszubacken? Bei offener oder geschlossener Pfanne? Das wäre praktisch, wenn man für eine Person nicht extra den Backofen heizen müßte...

Auf jeden Fall vielen Dank für dieses einfache, schnelle und leckere Rezept. Foto ist hochgeladen.

Viele Grüße,

Kluntche

24.08.2010 20:34
Djamilalina

Hallo,

hab diese Fladen 2 mal schon gemacht. Beim 1. Mal mit Brühe und Kümmel, beim 2. Mal mit Mineralwasser und verschiedenen Kräutern...

Diese Variante hat mir sehr, sehr gut geschmeckt. Sind total schnell gemacht, total einfach und total lecker.

Die gibts auf jedenfall sehr oft.

Danke für dieses tolle Rezept.

lg Djamilalina

15.02.2011 14:57
katrinchen70

Ein schnelles und unkompliziertes Rezept mit vielen Wandlungsmöglichkeiten. Ich hab Mineralwasser, Kümmel, Oregano und Thymian in den Teig gegeben. Lecker!

Danke dafür.

Lieben Gruß
Katrin

23.02.2011 07:38
dimoglou

es funktioniert tatsächlich und es schmeckt. Es lässt sich ausserdem beliebig umwandeln. Von mir 5 Sterne (10 Punkte!).
Gruss
Dimitri

18.06.2012 09:28
Gelöschter Nutzer

Danke für dieses schnell umzusetzende Rezept! Ich habe es mit Dinkelvollkornmehl, Gemüsebrühe und dem Gewürz Baharat umgesetzt - sehr lecker! Gebraucht haben meine Fladen 15 Minuten.

Grüße

Dornschrecke

16.08.2012 17:59
Mohntörtchen

Ich bin von dem Rezept auch sehr begeistert und habe 5 Sterne vergeben! Ich habe die glutenfreie Variante gemacht: Hirse und Vollkornreis habe ich zu Mehl gemahlen und mit Sprudel + Leitungswasser und 2 El Sojamehl zu einem Teig verarbeitet. Dazu habe ich Salz, Kümmel, Fenchel und Koriander vermahlen. Die Fladen habe ich mit Sesam und Mohn bestreut. Sie haben 15 Minuten gebraucht und waren innen noch sehr "frisch", hätte sie evtl. dünner machen sollen oder länger backen. Dazu haben wir Käse und angebratene Zucchini gegessen. Das werde ich definitiv öfter machen und mit Gewürzen experimentieren! Geht auch wirklich mit jedem Mehl! :)

07.06.2013 12:47
Woblitz

Ich hätte eine Frage, ist es normal, dass sie so weich sind? Ich fand sie etwas pappig und da ich mir nicht sicher bin, ob das so sein soll frage ich nach.

27.10.2013 09:41
Babykäferchen

Hallo,

Finde das Rezept echt super und dazu ist es auch noch gesund. Ist mit wenig Zutaten schnell gemacht.
Ich habe die Fladen zum Salat und vegetarischem Schnitzel gegessen.
Werde ich demnächst öfter machen... die Variante mit gerösteten Zwiebeln klingt auch interessant.

Danke und liebe Grüße!

07.11.2013 18:42
La_Maman

Hallo,

ein tolles, einfaches und leckeres Rezept. Gab es jetzt schon ein paar Mal und war immer wieder gut :)

LG, La_Maman

27.12.2013 11:36
Woblitz

War wirklich gespannt darauf, aber für mich war es nichts. Da meine Tochter und auch die Tageskinder die Fladen sehr lecker fanden, gebe ich vier Sterne.

02.01.2014 08:19
schanette

Ich hab sie gerade statt mit Dinkelmehl mit Teff Mehl (Hirseart) gemacht, da ich mich mittlerweile glutenfrei ernähre. Klappt auch wunderbar. Werden allerdings recht knusprig, ich mag das.

21.01.2014 11:23
MoniBB

Hallo,
hab die Teilchen gerade gebacken (mit Brühe und Röstzwiebeln, mit Kümmel abgeschmeckt und schwarzem Sesam bestreut) und natürlich probiert... Sehr gut! Werde sie auf jeden Fall wiedermachen. Ruckzuck in der Zubereitung - mit Sachen, die man immer da hat - und groß im Ergebnis. Mit selber gemachten Butter ein Genuss!
Grüßle von Moni

11.02.2014 12:34
MoniBB

So, habe diese Woche jeden Morgen diese Fladen gebacken. Einfach und schnell und lecker und immer wieder anders! Wir lieben diese Teilchen!

14.02.2014 18:46
tantenirak


Hallo........

ich habe die Fladen eben zur Sucuk Pfanne frisch gebacken,mit Brühe und
und Kräutern der Provence........einfach köstlich.

LG Karin

11.02.2014 19:55
Jen850

Wir hatten die Fladen heute als Beilage zur Linsensuppe aus roten Linsen....ich habe diese zusätzlich mit geröstetem Sesam bestreut. Passte total klasse.

Danke für das leckere und einfache Rezept!

LG
Jen850

04.03.2014 22:41
Tyrafg

Ich liebe diese Fladen. Einfacher geht's nicht. Vom Geschmack her sehr variabel (mit Zwiebeln, mit Käse, mit Schinkenwürfel, getrocknete Tomaten, .....) könnte ich jeden Tag essen.
Tausend Dank für dieses übelst tolle Rezept

27.01.2016 10:51
ZiMa1015

Hallo,
leider haben mir die Fladen gar nicht geschmeckt und sind mir auch nicht bekommen. Vielleicht liegt es an mir oder ich habe etwas falsch gemacht (wobei Mal wohl dabei nixht viel falsch machen kann), aber ich würde das Rezept nicht weiterempfehlen.
Sorry....

21.07.2018 14:36