Dip - Grundrezept


Rezept speichern  Speichern

mit 5 leckeren Varianten

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
 (40 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 25.05.2007



Zutaten

für
120 g Quark
60 g Crème fraîche
120 g Naturjoghurt
2 Knoblauchzehe(n)
1 kleine Zwiebel(n), gehackt
Salz
Pfeffer

Für den Dip: (Kräuterdip)

1 EL Zitronensaft
1 kleine Zwiebel(n), gehackte
3 EL Kräuter

Für den Dip: (Meerrettichdip)

½ Apfel, geriebener
1 EL Zitronensaft
1 EL Meerrettich, geriebener

Für den Dip: (Paprikadip)

30 g Paprikaschote(n), roter, gewürfelt
30 g Paprikaschote(n), grüner, gewürfelt
1 EL Tomatenketchup
Paprikapulver

Für den Dip: (Remouladendip)

1 Ei(er), hartes, gewürfelt
1 kleine Gurke(n) (Essiggurke), gewürfelt
2 EL Kapern
2 EL Kräuter

Für den Dip: (Kefir-Nuss-Dip)

1 Becher Kefir
2 EL Öl
1 Msp. Paprikapulver
100 g Nüsse, gehackt
125 ml Sahne, (Obers)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Quark, Joghurt und die Creme fraiche vermischen. Den Knoblauch zerkleinern und mit der gehackten Zwiebel unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kräuterdip:
Grundrezept + 1 EL Zitronensaft + 1 kl. gehackte Zwiebel + 3 EL Kräuter

Meerrettich-Dip:
Grundrezept + halber Apfel, gerieben + 1 EL Zitronensaft + 1 EL geriebener Meerrettich

Paprikadip:
Grundrezept + je 30 g roter und grüner Paprika, gewürfelt + 1EL Ketchup + Paprikapulver

Remouladendip:
Grundrezept + 1 hartgekochtes Ei, gewürfelt + 1 kl. Essiggurke, gewürfelt + 2 EL Kapern + 2 EL Kräuter

Kefir-Nuss-Dip:
Grundrezept + 1 Becher Kefir + 2 EL Öl + 1 Msp. Paprikapulver + 100 g Nüsse, gehackt + 125 ml Obers

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Bei mir wurde es die Paprikaversion. Ich habe nur rote Paprika kleingewürfelt dazugegeben, zum Würzen nahm ich noch scharfes Paprika- und etwas geräuchertes Paprikapulver. Sehr lecker, auch als Brotaufstrich. LG DolceVita

23.02.2021 09:01
Antworten
Goerti

Hallo! Bei mir die erste Variante mit Kräutern, zusätzlich eine gute Prise Zucker, sehr lecker. Vielen Dank für die Rezeptidee. Grüße von Goerti

11.02.2021 21:31
Antworten
Franziska_Binder

Volles Lob für die exakte Rezeptbeschreibung! Die Idee mit dem Grundrezept und den vielen Dip-Möglichkeiten ist einfach super. Ich habe gestern den Meerrettich-Dip und den Remouladendip zubereitet. Beides hat zu der kalten Bratenplatte super gepasst und toll geschmeckt. Und die Mengenangabe hat perfekt gestimmt. DANKE für das Rezept und 5 Sternchen von mir.

24.06.2020 14:48
Antworten
Rita140658

Hallo liserl, ganz herzlichen Dank für Deine Mühe, die vielen Dip-Varianten so ausführlich aufzuschreiben. Ich habe die Dips zwar noch nicht gemacht, aber es hört sich alles sehr lecker an👍🤝😊 Herzliche Grüße Rita

26.03.2019 21:22
Antworten
PeachPie12

..., ich habe die Variante mit Kräutern gewählt. sehr gut, danke!

22.09.2018 13:25
Antworten
inesunddirk04

SUPER LECKER...Einfach und empfehlenswert!# Egal ob zur Grillsaison,deor so... 1A von UNS!

17.07.2009 12:27
Antworten
zuak

Habe eine Frage zum Kräuterdip.Welche Kräuter sollte man nehmen?

01.03.2009 20:43
Antworten
liserl

Hallo zuak, Welche Kräuter du nimmst, ist eigentlich egal und ganz nach deinem persönlichen Geschmack. Ich nehme mal Dill, mal auch eine 8-Kräuter-Mischung aus dem Tiefkühler. lG, liserl

02.03.2009 13:50
Antworten
inesunddirk04

Wir haben schon den Knoblauchdip ausprobiert!! Sowas von leeecker! Danke!!

17.10.2008 14:41
Antworten
nicle843

haben den Dip Silvester gemacht (Kräuterdip) echt lecker!!!!!!!

03.01.2008 21:17
Antworten