Bewertung
(5) Ø4,14
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.05.2007
gespeichert: 195 (0)*
gedruckt: 1.189 (2)*
verschickt: 13 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 31.08.2005
22.389 Beiträge (ø4,44/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Mürbeteig:
50 g Zucker
100 g Butter oder auch Margarine
150 g Mehl
1 Prise(n) Salz
  Für den Biskuitboden:
Ei(er), getrennt
40 g Zucker
Vanilleschote(n), Mark davon
Orange(n) oder Zitrone, unbehandelt, Abrieb davon
80 g Zucker, bevorzugt brauner oder Honig
1 Prise(n) Salz
130 g Mehl, (Typ 405)
40 g Speisestärke, (z.B. Mondamin)
  Für die Füllung:
600 g Quark (Magerquark), etwas abgetropft
Eigelb
170 g Zucker, bevorzugt brauner (bei Honig ewas mehr)
Orange(n) oder Zitrone, unbehandelt, Abrieb davon
7 Blatt Gelatine
250 ml Sahne
3 EL Aprikosenkonfitüre oder Orangenmarmelade, gehäuft, leicht erwärmt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Magerquark zum Abtropfen in ein mit Käseleinen oder einem Küchenkrepp ausgelegtes Sieb geben (wer Topfen (= Quark) bekommt, der ist trockener und kann direkt verwendet werden). Bis die Mürbteig- und Biskuitböden fertig gestellt sind, ist er abgetropft.

Zucker, Salz, Butter, in Würfelchen, rasch unters Mehl kneten (in der KM mit Knethaken oder erst mit der Teigkarte, dann mit kalten Händen), auf 3 mm ausrollen, in 26-er Tortenringgröße ausstechen, mit Gabel mehrfach einstechen; auf Backpapier in der Form bei 190° 8-10 Minuten hellbraun backen.

Eiweiß mit 80g Zucker und Salz schaumig schlagen, dann Eigelb, restlichen Zucker und Gewürze getrennt schaumig schlagen. Eischnee vorsichtig unter Eigelbmasse heben, dann Mehl und Speisestärke über die Masse sieben und rasch, aber gründlich unterheben. 26-cm-Springform mit Backpapier auslegen, das muss nicht präzise sein, die Ränder, die oben überstehen, werden erst nach dem Einfüllen abgeschnitten. Masse einfüllen, dabei mit dem Teigschaber unten in die Ecken drücken. Überstehende BP-Ränder etwas begradigen und sofort in den vorgeheizten Ofen schieben, bei 190° knapp 25 Minuten backen. Auskühlen lassen, Boden waagrecht in drei Scheiben schneiden.
Den schönste (mit "angebackener" Seite) für die Decke beiseite legen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Sahne schlagen. Eigelb, Zitronenschale und Zucker verrühren. Gelatine gut ausgedrückt erhitzen (geht gut in der Mikrowelle), bis sie sich aufgelöst hat, nicht kochen! Flüssige Gelatine in Eigelbmasse rühren, Topfen (Quark) unterrühren und anschließend die geschlagene Sahne unterheben.

Tortenring mit Klarsichtfolie auskleiden, Mürbteigboden einlegen, mit Aprikosen-Konfitüre oder Orangenmarmelade bestreichen, einen Biskuitboden auflegen, Hälfte der Käsesahne einfüllen, wieder einen Biskuitboden auflegen, restliche Käsesahne einfüllen. Kalt stellen. Den letzten Biskuitboden ("angebackene" Seite nach oben) in 12-16 Tortenstücke schneiden und erst vor dem Servieren auf die durchgekühlte Käsesahne legen; mit Puderzucker bestäuben.

Variation:
Mandarinen oder Marillen aus der Dose auf die 1. und 2. Biskuitscheibe legen.
Den Mürbteigboden kann man auch gut weglassen.
Nur 2 der Biskuitscheiben verwenden, dann die Käsesahne auf ein Mal einfüllen. Den 3. Boden für einen 2. Kuchen z.B. mit Erdbeeren belegen.
Der Biskuit ist auch hoch genug, um waagrecht in vier Scheiben geschnitten zu werden. Man kann dann 2 Böden einfrieren oder einen 2. Kuchen, z.B. mit Erdbeerquark oder Schoko-Mousse zubereiten, dann evtl. aus der doppelten Menge 2 Mürbteigböden backen.