Kichererbsen - Curry


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (202 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 24.05.2007 357 kcal



Zutaten

für
3 Paprikaschote(n), rote
½ Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Dose Kichererbsen, (340g)
2 EL Öl
1 EL Currypaste, grüne
200 ml Kokosmilch
200 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
½ Limette(n), den Saft

Nährwerte pro Portion

kcal
357
Eiweiß
9,29 g
Fett
25,19 g
Kohlenhydr.
22,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Paprika in feine Streifen und Frühlingszwiebel in Scheiben schneiden. Paprika, Zwiebeln und Kichererbsen in Öl anbraten. Currypaste unterrühren, mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen.

Curry mit Limettensaft und Salz abschmecken.

Dazu passt Basmatireis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Superkoch-kathimaus

Sehr lecker, ich habe eine große Dose Kichererbsen benutzt, 800 g sind es glaube ich, es hat für uns super gepasst und zusätzlich mit chili und bisl ingwer gewürzt, war super, Danke für das Rezept LG Kathi

07.02.2020 15:09
Antworten
alexandradugas

Bitteschön. Freut mich wenn es euch geschmeckt hat. Dankeschön fürs Ausprobieren... Lg Alex

15.06.2020 14:43
Antworten
Ho-Li

Ich, Anfänger-Koch habe nun einige Rezepte von hier ausprobiert. Dieses Rezept ist mir sofort gelungen und hat so gut geschmeckt, dass ich mindestens zwei mal im Monat koche. Das ein Kichererbsen-Curry nicht schmecken kann, habe ich übrigens kürzlich in unserer Kantine erlebt. Es sah zwar optisch ähnlich aus, war aber völlig versalzen und ansonsten völlig geschmacklos. Also ein dickes Dankeschön für das Rezept.

24.11.2018 08:10
Antworten
Deskepasa

Schnell gemacht und seeehr lecker, ganz ohne Fleisch! Habe die Currypaste vorsichtig dosiert und 1 guter Teelöffel hat mir von der Schärfe her gereicht! Die Dose Kokosmilch habe ich ganz dazu! Mach ich bestimmt bald wieder 😊👍

06.10.2018 21:18
Antworten
Dfchef

Immer wieder lecker.

03.10.2018 13:22
Antworten
hobbymaus

Ich habe das Rezept etwas abgewandelt: 10 g getrocknete Kichererbsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen, am nächsten Tag in der Mikowelle ca. 15 Min. kochen. Nur 2 Paprika und 1 ganzen Bund Frühlingszwiebeln, 2 Möhren dazu. Ich habe nur 1 TL früne Currypaste genommen - und es war uns immer noch zu scharf. Dann habe ich kurzerhand noch Creme legere dazugegeben um etwas zu entschärfen. Hat sehr gut geschmeckt. Beim nächsten Mal nehme ich evt. vor vornherein etwas mehr Kokosmilch, etwas mehr Kichererbsen (100g trocken sind nur 240 g eingeweicht) und nur einen gestr. TL grüne Currypaste. Bei uns gabs dazu Basmatireis. Wird es auf jeden Fall wieder geben!

22.11.2007 13:01
Antworten
Joseph!ne

Hallo, das war mal echt lecker! Ich habe grüne Currypaste genommen, das Ergebnis war sehr scharf, so dass ich es entschärfen musste ;0) Und ich habe noch kleingeschnippelte Kartoffeln reingegeben. LG Joseph!ne

15.09.2007 15:02
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich habe gestern das Curry gemacht. ich fand es echt lecker. Ich habe eine gelbe Currypaste und Sojasoße dazugetan. Es war echt lecker.

06.06.2007 18:14
Antworten
tantom1

Hi war ja erst etwas skeptisch bei der Kombi von Kokos und Kichererbsen- aber da ich all die zutaten mag hab ich es ausprobiert- war echt ein leckres Gericht- hatte allerdings nur rote Currypaste.. mach ich gern wieder mal Gruß tani

25.05.2007 21:08
Antworten
alexandradugas

Das freut mich das es euch geschmeckt hat....ist auch eines von unseren Lieblingsessen....glaube das ist egal ob rote oder grüne Currypaste. Danke für die Bewertung. Lg Alex

27.05.2007 15:50
Antworten