Backen
Diabetiker
Kuchen
kalorienarm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfel - Pudding - Kuchen

mit Kakaoboden und Mandeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.74
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 24.05.2007



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

130 g Butter (Halbfett), weiche
1 Ei(er)
1 ½ TL Süßstoff, flüssiger
200 g Mehl
25 g Kakaopulver
10 g Backpulver
1 Prise(n) Salz
1 Msp. Zimt

Für den Belag:

4 Äpfel, geschält und in Scheiben geschnittene
2 Pck. Puddingpulver (Vanille-Mandel mit Mandelstücken)
800 ml Milch (0,3%)
1 ½ TL Süßstoff, flüssiger
50 g Mandel(n) (Mandelblättchen)
Fett für den Formenrand

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten Kalorien pro Portion ca. 3454 kcal
Den Boden einer Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten.

Dann zunächst den Mürbeteigboden aus Butter, Ei, flüssigem Süßstoff, Mehl, Kakao, Backpulver, Salz und Zimt zubereiten. Den Boden der Springform damit auslegen, einen Rand von ca. 3 cm hochziehen und die Form in den Kühlschrank stellen.

Jetzt den Pudding kochen. Dazu werden die beiden Päckchen Puddingpulver mit etwas Milch und dem Süßstoff so lange gemischt, bis keine Klümpchen mehr enthalten sind. Der Rest der Milch wird aufgekocht und dann das angerührte Gemisch zugegeben.

Während der Pudding etwas abkühlt, werden die Äpfel geschält, in ca. 1,5 cm dicke Scheiben geschnitten und auf dem Mürbeteigboden verteilt. Anschließend wird der Pudding darüber gegeben und gleichmäßig verteilt. Zum Schluss die Mandelblättchen drüber streuen.

Der Kuchen wird im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 50 Min. gebacken. Er sollte über Nacht im Kühlschrank völlig erkalten und kann am nächsten Tag gegessen werden.

Tipp: Man kann die Apfelscheiben auch in 3 EL Amaretto ziehen lassen, bevor sie auf dem Boden verteilt werden.

Der gesamte Kuchen hat 2400 kcal bzw. 51 P.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

deliciös

Als leichter Diabetiker fand ich das Rezept toll. Bin ein Hobbykoch aber kein Bäcker, und das war mein erster Versuch, einen Kuchen zu backen. Dank der Anleitung ein Kinderspiel, auch noch mit sehr viel Geschmack. Danke

14.02.2017 12:39
Antworten
MonCheri2

Uns hat der Kuchen sehr gut geschmeckt. Habe die Hälfte der Zutaten für eine 18er Form genommen und Vanille-Pudding. Habe ihn mit normalen Zucker gebacken. Umgerechnet auf eine große Form sind das 100 g Zucker für den Boden und 80 g Zucker für den Pudding. LG MonCheri2

20.11.2016 10:37
Antworten
BockwurstmitBrot

Leute, wenn ihr euren Lieben mit Diabetes etwas Gutes tun wollt, dann schaut bitte genau hin! Dieser Kuchen kommt mit Mehl, Äpfeln und Puddingpulver trotzdem noch auf fast 2 Broteinheiten pro Stück! Fragt bitte vorher nach, ob der Diabetiker gerne so viel Kohlenhydrate zum Kaffeetrinken zu sich nehmen möchte. Mancher muss Insulin spritzen und muss das vorher wissen. Bedenkenlos essen kann den Kuchen keiner, kalorienarm ist er auch nicht wirklich (200 kcal pro Stück für eine Zwischenmahlzeit ist nicht gerade wenig). Sorry, aber bis dieser Kuchen diabetikertauglich ist, muss wirklich einiges reduziert oder ganz ersetzt werden.

19.04.2014 15:59
Antworten
Tinkerbella_89

Sehr Gut, mein Vater (Diabetiker) wünschte sich einen Kuchen mit Süßstoff. Kein Problem für Chefkoch. Ich habe dieses Rezept bereits ein Mal gebacken und mein Vater war so begeistert, dass er kein Stück abgegeben hat :-) Heut backe ich Ihn wieder, vllt lässt er uns Heute auch probieren ;-)

25.07.2010 10:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Habe Gestern den Kuchen gemacht und wollte Ihn Heute zum Kaffee , wo ich eingeladen war, mitnehmen. Sorry, aber der Kuchen geht garnicht. Habe ein wenig vom Teig probiert. Dann habe ich ein Stück Probiert, weil der Teig so komisch geschmeckt hat. Nach 2 Happen war ich satt und der Kuchen landete in der Tonne. Der Pussing schmeckt alt und Trocken und mit dem Teig ist es auch nicht besser. Der Kuchen schmeckt als währe Er schon 1 Woche alt. Aber Geschmäcker sind ja verschieden. Gruß Inge

13.06.2010 20:05
Antworten
killerassel

Hallo durimi, einfach nur lecker dieses Rezept. Blitzschnell war der Kuchen bei uns vernichtet ;) Besonders mein Freund, als Puddingliebhaber, war sehr angetan und hat sich sehr gefreut. Da ich keine frischen gehobelten Mandeln hatte mussten ganze Mandeln herhalten, die ich etwas gehackt habe... Tat dem ganzen aber keinen Abbruch und sah richtig schick aus! Liebe Grüße, killerassel

19.03.2008 13:41
Antworten
durumi

Hallo killerassel, herzlichen Dank für dein Lob zu meinem Kuchen. Freu mich, dass er euch geschmeckt hat und auch über das Foto. Liebe Grüße durumi

03.04.2008 20:38
Antworten
jenny1976

Rezept ist super einfach in der Zubereitung, dauert zwar ein paar Minuten länger, ist aber kein Problem. Hatte ihn heute zum Geburtstag mit, schmeckte leider etwas fad, da ich zu wenig Süßstoff genommen hab. Aber beim nächsten Mal gibt es mehr Süßstoff oder ich stell dann auf Zucker um, wenn kein Diabetiker dabei ist. Danke für das Rezept Jenny

09.07.2007 00:40
Antworten
durumi

Hallo Jenny, ich freue mich, dass du mein Rezept probiert und bewertet hast. Vielen lieben Dank dafür! Fad schmeckt der Kuchen uns allerdings gar nicht. Wir lieben den Kontrast von Schoko, Vanille und Mandel. Allerdings sind mir einige Kuchen oftmals zu süß (egal ob mit Zucker oder Süßstoff), so dass er für manch einen vielleicht wirklich nicht süß genug ist. Natürlich kannst du es auch mit Zucker probieren. Liebe Grüße, durumi

09.07.2007 11:30
Antworten
jenny1976

Hallo durumi, stimmt schon das es ober süße Kuchen gibt, das mag ich dann auch nicht, aber wie gesagt mir fehlte das so ein bisschen die Süße. Aber ansonsten echt tolles rezept. Was mich auch geärgert hat, war der Vanille Mandel Pudding. ich mochte den früher total gerne weil das so super viel Mandel Stückchen drin waren. Nun hatte ich mich total gefreut diesen zu verbacken. Und was war? Ich hatte das Gefühl das nich eine Mandel dabei war. Ich freu mich immer über so "einfache" Rezepte. Danke nochmal Jenny

09.07.2007 16:50
Antworten