Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Winter
Eintopf
Herbst
gekocht
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Rosenkohl-Curry

köstlicher Rosenkohleintopf - mal ganz exotisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 179 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.05.2007 456 kcal



Zutaten

für
500 g Rosenkohl
400 g Kartoffel(n)
3 Stange/n Staudensellerie
2 Zwiebel(n), gewürfelte
4 EL Olivenöl
1 TL Currypulver
½ TL Kurkuma
300 ml Gemüsebrühe
3 EL Tomatenmark
50 g Rosinen
½ TL Chilipulver oder frischer Chili
½ Bund Petersilie
2 Banane(n)
½ Zitrone(n), der Saft davon
150 g Schlagsahne
1 EL Zucker, braun bei Bedarf

Nährwerte pro Portion

kcal
456
Eiweiß
10,37 g
Fett
21,06 g
Kohlenhydr.
54,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Rosenkohl putzen, die Röschen halbieren. Kartoffeln schälen und würfeln. Staudensellerie putzen und in 1 cm große Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und würfeln.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Chili und Zwiebeln darin anbraten. Mit Currypulver und Kurkuma bestreuen. Tomatenmark zugeben und kurz mit anschwitzen (je nach Geschmack 1 EL braunen Zucker zugeben). Rosenkohl, Kartoffeln und Sellerie zugeben. Kurz andünsten und die Brühe angießen. Rosinen zugeben und mit geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten köcheln.
Die Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Die Bananenscheiben und Zitronensaft zugeben und noch einmal 10 Minuten köcheln lassen. Die Sahne nicht ganz steif schlagen und unter das Rosenkohl-Curry heben. Mit Petersilie bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

YuPa

Volle fünf Sterne von mir! Ich habe jeden Biss richtig genossen! Für meinen Mann und meinen Sohn war das Gericht zu exotisch, das heißt die Reste darf ich morgen alleine aufessen, juhuuu! 😁

01.02.2020 20:55
Antworten
SchwesterJuliane

Sehr leckeres Rezept; mal was ganz anderes für Rosenkohl. Und auch der Sellerie passt gut rein, obwohl ich den eigentlich sonst nicht so mag. Danke!

24.01.2020 13:21
Antworten
ChakaZulu

Sehr lecker, vor allem die Kombination der süßen Rosinen mit dem eher bitteren Geschmack des Rosenkohls

22.11.2019 12:56
Antworten
smw20

Zum wiederholten Male erfolgreich für die ganze Familie gekocht. Nur auf den Sellerie haben wir verzichtet.

25.10.2019 18:03
Antworten
jat99

Oberlecker... 5 Sterne von uns

24.10.2019 17:13
Antworten
Maunzi

Hallo, ich konnte mir das gar nicht vorstellen mit den Zutaten. Aber ich habs probiert und das ist ja sowas von lecker. Ich könnte mich da reinsetzen. Als vegane Variante könnte ich mir auch gut Kokoscreme anstatt Sahne vorstellen. Ich werde das mal testen, wenn meine Tochter zu Besuch kommt, die ist ja vegan. Wirklich lecker auch für Leute die sonst nicht so für Rosenkohl zu haben sind. Liebe Grüße Marion

10.02.2009 08:25
Antworten
Kimhi

very lecker, Foto ist unterwegs :)

07.02.2009 15:55
Antworten
ulalalo3

Hallo, so habe ich Rosenkohl noch nie gegessen. Ist fantastisch.

23.11.2008 13:50
Antworten
cybervampira

Habe es exakt so nachgekocht: Saulecker!

28.03.2008 23:54
Antworten
PetraNS

Hab mich tagelang drauf gefreut, heute das Rezept auszuprobieren. Hat sich voll gelohnt! Super lecker, bei der Vielfalt der Zutaten schmeckt jeder Löffel etwas anders.... interessant. Werde dieses Rezept gerne weiterempfehlen. Liebe Grüße PetraNS

08.03.2008 19:35
Antworten