Bewertung
(10) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
10 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.05.2007
gespeichert: 328 (0)*
gedruckt: 4.300 (32)*
verschickt: 41 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.07.2005
4.343 Beiträge (ø0,86/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
700 g Hähnchenfilet(s)
Paprikaschote(n), gelb, grün, rot,
500 g Champignons, frische
50 g Mu-Err-Pilze (Black-Fungus), nach Geschmack auch mehr
200 g Mungobohnenkeimlinge
200 g Bambussprosse(n)
 etwas Sesamöl
 etwas Sambal Oelek
250 ml Hühnerbrühe
 etwas Sojasauce
  Für die Marinade:
  Sojasauce
  Fünf-Gewürz-Pulver
 evtl. Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Hähnchenfilets klein schneiden und mind. 2 Std. vor der Zubereitung in der Sojasoße und nach Geschmack mit den entsprechenden Gewürzen marinieren. Die Zubereitung empfehle ich im Wok, die Pfanne ist jedoch ebenso geeignet.

Zuallererst das Gemüse vorbereiten: Die Champignons schälen, die Paprikaschoten putzen und alles in Streifen schneiden.

Etwas Sesamöl in Wok oder Pfanne erhitzen. Nun das Hühnerfleisch scharf anbraten. Im Wok anschließend an die Seite legen oder evtl. aus der Pfanne nehmen. Jetzt die Champignons, Paprika, Black-Fungus-Pilze, Mungobohnen sowie die Bambussprossen-Keimlinge erhitzen und entsprechend Hühnerfond oder -brühe zugeben.

Nur solange köcheln, bis das Gemüse noch Biss hat und die Soße reduziert. Dann mit dunkler Sojasoße, Sambal Oelek und/oder den erwähnten 5 Gewürzen oder auch nur Salz und Pfeffer abschmecken. Das ist aber reine Geschmacksache.

Dazu passt am besten Reis. Ich persönlich finde Basmati- oder Jasminreis dazu super lecker.