Vegetarisch
Camping
Dips
Europa
Frühling
Griechenland
Lactose
Saucen
Schnell
Sommer
Vorspeise
einfach
kalt
raffiniert oder preiswert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Griechisches Tzatziki

von Korfu ohne Quark oder Sahne

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
bei 83 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 22.05.2007 149 kcal



Zutaten

für
500 g Joghurt, mit 10 % Fett
1 Salatgurke(n)
5 Zehe/n Knoblauch
3 EL Olivenöl
2 EL Essig
1 TL Pfeffer
1 TL Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
149
Eiweiß
5,60 g
Fett
10,08 g
Kohlenhydr.
8,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Knoblauchzehen pressen und zum Joghurt geben. Anschließend die Gurke schälen und raspeln und in eine separate Schüssel geben. Das Salz auf die Gurken und einige Minuten ziehen lassen, um das Wasser herauszubekommen. Dann die Gurke ausdrücken und ebenfalls zum Joghurt geben. Alles mit Pfeffer, Olivenöl und Essig vermengen.
Wichtig ist, dass die Gurken ausgedrückt werden, da es sonst zu flüssig wird. Das Geheimnis liegt im Joghurt, den man oft im türkischen Supermarkt bekommt.
Alles gut ziehen lassen und genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Waldi1969

sehr lecker. brauchte schnell etwas ohne Quark, da ich keinen mehr im Haus hatte. Das Rezept ist genauso lecker wie meins mit Quark.

26.08.2019 15:14
Antworten
DolceVita4456

Für das Tzatziki habe ich 10 %igen griechischen Joghurt verwendet, den ich ganz einfach im Supermarkt bekommen habe. Mein Olivenöl kommt ebenfalls aus Griechenland. Da wir es gerne etwas scharf mögen, habe ich noch zusätzlich mit PulBiber gewürzt. Das Tzatziki gab es zu gegrilltem Fleisch und Kartoffeln in der Schale und das restliche Tzatziki haben wir mit geröstetem Brot weggefuttert. Es hat einfach toll geschmeckt. LG DolceVita

14.07.2019 11:56
Antworten
Janbubi

Danke für das tolle Rezept. Mache es nur noch so. Gebe nur noch etwas Dill dazu. Anstatt Essig nehme ich Branntweinessig. Von mir 5 Sterne 🤩

24.06.2019 14:00
Antworten
netti2109

Nie wieder, gibt es bei mir ein anderes Tzatziki als dieses! Hab es genauso gemacht und es war bzw. ist der Hammer! lieben Dank und liebe Grüße Jeanette

11.05.2019 11:22
Antworten
LukasMama08

Hallo. Super lecker. Habe es gerade gemacht. Habe noch etwas Dill dazu. Schmeckt echt mega lecker. Am Wochenende wird es gleich noch mal gemacht. Vielen Dank. Grüße aus Stuttgart

17.04.2019 10:42
Antworten
Elmile

Hallo, super, lecker Dein Rezept hab es jetzt gerade gemacht für meinen griechischen Abend heute. Konnte mit naschen gar nicht mehr aufhören. Tolles Rezept. Liebe Grüße Elmile

23.08.2008 09:50
Antworten
tilla

Freunde bringen öfter aus Griechenland 30%igen Joghurt mit, mit dem schmeckt es unübertrefflich, ein Schuss Zitronensaft dran statt Essig finde ich noch besser, nachdem ich es mal probiert habe. Da man hier mittlerweile fast nur noch fettarmen Joghurt bekommt, gebe ich Sahne mit ran. Weiß nicht, warum es soviele Rezepte mit Quark gibt... Dill gebe ich auch noch mit rein und schön ziehen lassen, bis der Duft aus dem Kühlschrank schleicht ;-))

03.04.2008 23:55
Antworten
pfalzart

30 %? Net schlecht

30.04.2016 22:48
Antworten
caro_caramelo

Total lecker, wie im Restaurant! Hab allerdings nur die halbe Menge Knoblauch genommen und es war noch ordentlich scharf... Super Rezept, besonders weil es ohne Quark gemacht wird!

11.12.2007 15:58
Antworten
Whiteangel76

Freut mich das es dir geschmeckt hat, du kannst auch anstatt Gurke mal geraspelte Möhre nehmen - schmeckt auch sehr gut. Liebe Grüsse

11.12.2007 21:58
Antworten