Griechisches Tzatziki


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

von Korfu ohne Quark oder Sahne

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (100 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 22.05.2007 149 kcal



Zutaten

für
500 g Joghurt, mit 10 % Fett
1 Salatgurke(n)
5 Zehe/n Knoblauch
3 EL Olivenöl
2 EL Essig
1 TL Pfeffer
1 TL Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
149
Eiweiß
5,60 g
Fett
10,08 g
Kohlenhydr.
8,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Knoblauchzehen pressen und zum Joghurt geben. Anschließend die Gurke schälen und raspeln und in eine separate Schüssel geben. Das Salz auf die Gurken und einige Minuten ziehen lassen, um das Wasser herauszubekommen. Dann die Gurke ausdrücken und ebenfalls zum Joghurt geben. Alles mit Pfeffer, Olivenöl und Essig vermengen.
Wichtig ist, dass die Gurken ausgedrückt werden, da es sonst zu flüssig wird. Das Geheimnis liegt im Joghurt, den man oft im türkischen Supermarkt bekommt.
Alles gut ziehen lassen und genießen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bBrigitte

Hallo, einfach nur lecker. LG Brigitte

31.07.2022 15:05
Antworten
Alexandradiezweite

Das beste Rezept bisher, einfach perfekt. Aber der Joghurt ist wirklich wichtig. Leider gibt es in D nur welchen auf Kuhmilch Basis. Damit der Tsatziki nicht zu flüssig wird habe ich ihn in einem mit küchenpapier ausgelegten Sieb ein paar Stunden (geht auch über Nacht) abtropfen lassen. 10% Fett natürlich. Dann noch die Gurke gut ausdrücken... lecker! Vielen Dank für das Rezept!

20.06.2022 07:10
Antworten
Ostsee2018

Sehr lecker. Kam sehr gut an.. Wird es wieder gehen

23.05.2022 20:42
Antworten
Nymphadora

5 Sterne für dieses leckere Tzatziki ... habe ich heute nicht das erstemal gemacht - es schmeckt einfach toll - da gibt es nichts zu verbessern. LG Angi

17.08.2021 13:58
Antworten
Whiteangel76

vielen Dank, du kannst auch mal anstelle von Gurke geriebene Möhren nehmen schmeckt auch lecker

17.08.2021 16:50
Antworten
Elmile

Hallo, super, lecker Dein Rezept hab es jetzt gerade gemacht für meinen griechischen Abend heute. Konnte mit naschen gar nicht mehr aufhören. Tolles Rezept. Liebe Grüße Elmile

23.08.2008 09:50
Antworten
tilla

Freunde bringen öfter aus Griechenland 30%igen Joghurt mit, mit dem schmeckt es unübertrefflich, ein Schuss Zitronensaft dran statt Essig finde ich noch besser, nachdem ich es mal probiert habe. Da man hier mittlerweile fast nur noch fettarmen Joghurt bekommt, gebe ich Sahne mit ran. Weiß nicht, warum es soviele Rezepte mit Quark gibt... Dill gebe ich auch noch mit rein und schön ziehen lassen, bis der Duft aus dem Kühlschrank schleicht ;-))

03.04.2008 23:55
Antworten
pfalzart

30 %? Net schlecht

30.04.2016 22:48
Antworten
caro_caramelo

Total lecker, wie im Restaurant! Hab allerdings nur die halbe Menge Knoblauch genommen und es war noch ordentlich scharf... Super Rezept, besonders weil es ohne Quark gemacht wird!

11.12.2007 15:58
Antworten
Whiteangel76

Freut mich das es dir geschmeckt hat, du kannst auch anstatt Gurke mal geraspelte Möhre nehmen - schmeckt auch sehr gut. Liebe Grüsse

11.12.2007 21:58
Antworten