Braten
Camping
Deutschland
Europa
Fingerfood
Hauptspeise
Party
raffiniert oder preiswert
Rind
Schwein
Snack
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ulzburger Schmand - Klopse

Frikadellen mit Schmand und Röstzwiebeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 22.05.2007



Zutaten

für
1 kg Hackfleisch, gemischtes
2 Ei(er)
15 EL Paniermehl
200 g Zwiebel(n) (Röstzwiebeln)
3 kleine Zwiebel(n), klein gehackte
1 Becher Schmand
5 EL Senf (Dijon Honigsenf, gut gehäufte EL)
2 TL Salz
Pfeffer
2 TL Zucker
Mehl zum Wenden

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Hackfleisch mit Eiern, Paniermehl, Röstzwiebeln, Zwiebelwürfeln, Schmand und Honigsenf miteinander gut durch kneten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker nach Bedarf abschmecken.

Aus der Hackmasse Frikadellen formen und jeweils beidseitig kurz in Mehl wenden. Anschließend portionsweise in einer erhitzten Pfanne braten.

Dazu frisches Weizenbrot mit geviertelten Tomaten reichen.

Reicht für ca. 15 Stück.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nudelmary

Hallo, ich habe das Mehl zum wenden weggelassen, dafür noch etwas mehr Paniermehl verwendet und dem Gehackten noch etwas Chilipulver zugefügt. Da ich eine Menge Klopse brauchte - für eine Feier - hat mich das Rezept von den Zutaten her interessiert. Die Klopse sind prima geworden und wem es zu fade schmeckt, der kann ja noch paar Gewürze unter mischen. Ich machte auch ziemlich kleine Klopse, schön scharf angebraten und dann noch mit Tomate und Pilzen garniert und Baguette dazu. Ein echter Party-Erfolg geworden, Fotos sind unterwegs.

08.03.2014 14:58
Antworten
meerjungfrau

Hallo, ich habe die Reste doch nicht überbacken, sondern eine Pilzrahmsauce dafür zusammengeschustert. So haben sie mir wesentlich besser geschmeckt, dennoch werde ich die Klopse nicht wieder machen. VG

15.04.2013 16:20
Antworten
meerjungfrau

Hallo, wir waren nicht so begeistert. Ich habe mich ans Rezept gehalten. Geschmacklich blieben sie fade. Schön saftig waren sie allerdings. Falls es Jemanden interessiert: 15 EL Paniermehl sind 120 g. Es wurden 22 Stück. Mal sehen, wie ich die vielen Reste aufpeppen kann (mit Käse überbacken?). Foto folgt! VG -meerjungfrau-

14.04.2013 13:23
Antworten
Muetec

Absolut lecker .....Ich musste es heute bereits zum zweiten mal in der Woche machen:)

16.01.2011 17:23
Antworten
juida

Ja, tut mir sehr Leid. Hatte in der Überschrift die 1 bei Portionen gesehen und gar nicht beachtet, daß es da um die Umrechnung ging. Sorry.

25.03.2009 08:26
Antworten
1997Kilian

Hallo juida, bitte lesen Sie das Rezept bis zum Ende durch. Da steht: Reicht für ca. 15 Stück. Wieviele Portionen das sind kommt auf den Hunger der Esser an. Gruß 1997kilian

25.03.2009 08:22
Antworten
juida

Und die angegebenen Zutaten sollen EINE Portion ergeben??? Mit Frikadellen aus einem Kilo Hackfleisch plus dem Rest verpflege ich locker die ganze Straße... Ansonsten klingt die Rezeptur aber sehr lecker, besonders die Kombination von Senf und Schmand. Werde sie zum Wochenende ausprobieren. Danke.

24.03.2009 22:30
Antworten