Vanillesoße selbstgemacht


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Ganz einfach und schmeckt um ein Vielfaches besser, als aus der Tüte

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (313 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 22.05.2007 722 kcal



Zutaten

für
3 Eigelb
2 EL Zucker
2 EL Vanillezucker
1 EL Speisestärke
1 Vanilleschote(n)
350 ml Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
722
Eiweiß
21,35 g
Fett
31,37 g
Kohlenhydr.
87,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Vanilleschote längs aufschlitzen und mit einem Messerrücken das Mark herausschaben. Eigelb, Zucker, Vanillezucker, Stärke und Vanillemark glatt rühren. Mit Milch aufgießen und die Vanilleschote zugeben. Bei schwacher Hitze so lange rühren, bis die Soße dick wird. Wichtig: nicht kochen!

Die Vanilleschote wieder heraus nehmen und am besten heiß servieren.

Passt gut zu Rohrnudeln, Roter Grütze oder Schokopudding.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mestizia7

Hatte spontan Lust auf Vanillesoße. Da ich jedoch in einem anderen Rezept Sahne gebraucht hätte (und eben keine da hatte) suchte ich nach einem Rezept ohne Sahne. Habe das Rezept eben ausprobiert. Da man mit Kartoffelstärke meeeega aufpassen muss, habe ich von den 350ml etwas abgezwackt und alles in einer separaten Schüssel zusammen gerührt. Die Restliche Milch habe ich mit der ausgeschabten Schote aufkochen lassen. Danach von der heissen Platte genommen und alles verrührt. Ruck zuck die richtige Säumigkeit erhalten. 1 EL Zucker und eine Prise Salz genügen vollkommen aus, da wir es nicht so süß mögen. 1A Soße mit Sternchen :-) danke für dieses grandiose schnelle Rezept

12.06.2022 13:37
Antworten
F1K2S3M4

Ein super Rezept! Ich habe immer ein verschlossenes Glas Zucker mit 1-2 aufgeschnittenen Vanilleschoten im Schrank, mit der Zeit nimmt der Zucker das Aroma an, so dass ich keinen Vanillinzucker o.a. hinzufügen muss. Persönlich finde ich es einfacher, die Milch getrennt zu erhitzen, sie heiß mit den in einem Messbecher verrührten Zutaten zu vermischen, und dann erst alles gemeinsam im Kochtopf zum Kochen zu bringen. Auf diese Weise muss man nur kurze Zeit rühren. :))

07.05.2022 11:53
Antworten
evadunkelbunt

Das ist die beste Vanillesauce aller Zeiten! Ich danke dir so sehr für dieses Rezept, das mittlerweile schon zu meinen Klassikern gehört. Nie wieder gekaufte Vanillesauce!

05.05.2022 17:50
Antworten
Gamesetter

Die Hälfte vom Zucker, dafür mehr Vanille (oder etwas Vanilleextrakt) und: ein gestrichener Esslöffel Stärke, nicht gehäuft... sonst gibt es Vanillepudding, bzw. man muss viel Milch nachkippen. Aber lecker und schnell gemacht, danke!

10.04.2022 21:05
Antworten
PeachPie12

super lecker

10.10.2021 15:50
Antworten
elfenbeinin

Hallo, tut mir leid... ich hab die Soße heute im Wasserbad rezeptgetreu nachgekocht. Pappsüß, aber sowas von eklig süß und auch nach einer halben Stunde Rühren wurde die Soße immer noch nicht dick... uns allen hat sie nicht geschmeckt. Sorry. LG

05.12.2007 21:42
Antworten
bigbo

Hallo istrebitjel, würde ganz gerne mal die Soße ausprobieren, aber was mach ich wenn ich keine Vanilleschote zur Hand habe? Kann man da auch einfach Bourbon Vanillezucker zu nehmen und die Schote weglassen? Lieben Gruß Birgit

16.11.2007 11:05
Antworten
istrebitjel

Hi Brigit, Ich habs noch nie probiert mit Vanillezucker. Meiner Einschaetzung nach ist der Vanille Geschmack in Vanillezucker aber nicht so intensiv, wie der eine echte Vanille Schote. Vielleicht kannst du ja mit noch etwas Vanille-Extrakt oder -Pulver nachhelfen, wenn keine -Schoten zur Hand sind. Lass mich wissen, wie die Sosse sich macht ;) Gruss, Marco

16.11.2007 22:26
Antworten
bigbo

Hi Marco, hab die Sauce noch am gleichen Tag gemacht und sie war heeerrrrlich! Hab dafür 3 Päckchen Bourbon Vanillezucker und nur ein Päckchen normalen Vanillezucker genommen. Kleine Info! Vanillezucker ist nicht gleich Bourbon Vanillezucker, dieser hat ein wesentlich höheren Vanillegehalt als der normale Vanillezucker. Verwendet man Bourbon Vanillezucker meint man man hat eine ganz normale Vanilleschote genommen! Probiers mal aus, ist ja auch kostengünstiger ;-)) Lieben Gruß Birgit

18.11.2007 21:00
Antworten
bigbo

Hi Marco, hab mich oben Verschrieben. hab natürlich 3 P. Bourbon Vanillezucker und nur 1Eßl. Zucker genommen!! LG Birgit

18.11.2007 21:03
Antworten