Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Schwein
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Sahneschnitzel Brügger Art

Durchschnittliche Bewertung: 3.98
bei 42 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 11.04.2001



Zutaten

für
4 Schweineschnitzel
Salz und Pfeffer
Mehl
40 g Butterschmalz
500 g Zwiebel(n)
2 EL Öl
250 g süße Sahne
150 g Gouda, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Min. Ruhezeit ca. 720 Min. Gesamtzeit ca. 760 Min.
Schnitzel mit Salz und Pfeffer würzen und mit Mehl bestäuben. Butterschmalz erhitzen, Schnitzel von jeder Seite 3 Minuten darin braten.

Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Öl erhitzen, Zwiebeln darin goldbraun braten.

Schnitzel in eine Auflaufform legen, Zwiebeln daraufgeben und mit süßer Sahne begießen. Kühl stellen und mindestens 12 Stunden durchziehen lassen.

Käse über die Schnitzel streuen und Form in den kalten Backofen setzen. Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze stellen und so lange überbacken, bis der Käse goldbraun ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dorem

Habe heute das Rezept bei meinen Zufallsrezepten gefunden. Werde ich gleich morgen machen. Danke Ingrid501 für die Temperatur- bzw. Zeitangabe.

03.08.2019 09:09
Antworten
Coha

wirklich lecker wie einfach ... tolles Rezept - es geht auch ohne Tüte!

20.01.2013 18:00
Antworten
CherAndi

Hallo, dieses Gericht stand heute bei mir auf dem Tisch. Ein einfaches, aber leckeres Essen. Dazu gab es Curryreis. Liebe Grüße! Andi

29.10.2012 19:23
Antworten
emse63

Hat uns allen super geschmeckt! Besser als der ganze Tütenkram! Und... ich weiß genau, dass keine unnötigen Zusatzstoffe im Essen sind! Gibts ganz sicher wieder! Danke und Grüße Elke

09.02.2011 20:09
Antworten
Hias2000

Hallo, heute abend gibt es wieder diese Sahneschnitzel - und zwar aufgetaut und überbacken! Dies ist eines meiner absoluten Lieblingsgerichte, also mache ich immer große Mengen - dann macht man nur einmal die Küche schmutzig und hat schnell eine tolle Mahlzeit. Besonders gerne verwende ich Schweinefilet, zu Medaillons geschnitten. Und wenn ich Schnitzel oder Lende verwende, schneide ich diese immer in kleinere Stücke. Die angebratenen Fleischstücke lege ich nebeneinander auf ein tiefes Backblech, verfahre dann weiter, wie im Rezept beschrieben. Wenn alles fertig ist, lasse ich die Schnitzel abkühlen und stelle das Blech für einige Stunden in den Gefrierschrank, so lange, daß die Sauce fest, aber noch nicht tiefgefroren ist. Dann schneide ich alles in Portionen und verfrachte diese in Gefrierbeutel. Die Portionen dann einfach in eine Gratinform geben und (ggfs. in der Mikrowelle) auftauen lassen. Im Ofen kurz überbacken. Schmeckt wie frisch gemacht. Gruß - Hias

19.06.2009 10:17
Antworten
Hackbrett

Das Rezept klingt ja ganz lecker... aber ich denke wenn man die Form in den kalten Backofen stellt, wie hier vorgeschlagen, könnte das mit dem überbacken ziemlich lange dauern ;) wahrscheinlich wird das Essen grün bevor es goldbraun wird :P Im Ernst: Eine Ergänzung auf wieviel Grad der Backofen eingestellt werden soll wenn die Form drin ist wäre praktisch... Gruß Hacki

06.01.2007 11:37
Antworten
serbee

Hallo Sehr lecker! Habe auch ein paar Knoblauchzehen mit den Zwiebeln angebraten, und da ich keinen Gouda hatte, habe ich Cheddar-Cheese genommen. Hat das ganze "Vielleicht" ein bischen pikanter gemacht. Und die Idee mit dem durchziehen lassen: Super. Gruesse serbee

04.01.2007 10:34
Antworten
M4162

Hallo, einfach, schlicht, ergreifend. Tolles Rezept. Mit etwas Knoblauch wird es pikanter und mit roten Zwiebeln sieht es hübscher aus. Prädikat empfehlenswert. LG Manuela

31.07.2005 12:48
Antworten
Korni57

Hallo, war superlecker! Ich liebe Schnitzel die auf diese Art zubereitet sind, sie waren sehr zart. LG,Korni

15.07.2005 15:33
Antworten
timanfaya99

hat wirklich lecker geschmeckt. Statt normalem Mehl kann man auch Kartoffelmehl nehmen, ging auch prima. Nächstes Mal kommen noch eine Schicht dünner Kartoffelscheiben und Champignons dazu, dieses Rezept hat sich einen Stammplatz in unserer Küche erobert. Besonders gut finde ich dabei, daß ich es Stunden vorher schon zubereiten kann und es dann abends nur noch in den Ofen schieben kann. Liebe Grüße Faya

20.02.2003 21:28
Antworten