Spaghettikuchen


Rezept speichern  Speichern

Spaghettipizza

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.05.2007



Zutaten

für
1 Paprikaschote(n)
100 g Champignons
100 g Mais
1 Zwiebel(n)
200 g Hackfleisch, gemischtes
1 TL Currypaste
100 g Tomatenmark (Tube - mit Zwiebeln und Lauch gewürzt)
50 g Ketchup (Curryketchup)
1 Dose Tomate(n), geschälte
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
Zucker
Basilikum
Thymian
Butter oder Öl zum Anbraten
200 g saure Sahne
250 g Nudeln
1 Port. Pizzateig (Kühltheke)
150 g Käse, geraspelter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebel schälen. Paprikaschoten und Champignons putzen. Alles klein schneiden.

Zwiebelstückchen in heißem Öl glasig braten. Dann Champignons und Hackfleisch zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und gut anbraten. Dann Mais und Paprikastücke zugeben und nochmals kurz mitgaren. Dann die Currypaste, das Tomatenmark und den Curryketchup dazufügen und unter ständigem Rühren noch einmal anziehen lassen. Die Tomaten klein schneiden und zugeben. Alles mit Zucker, Basilikum, Thymian und einem halben Becher saurer Sahne abschmecken. Die Sauce darf nicht zu dünnflüssig sein!

Nebenbei die Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung kochen. Sie müssen noch ein klein wenig hart sein, da sie im Ofen fertig gegart werden.

Den Pizzateig ausrollen und eine Springform (28cm) damit auslegen und einen Rand hochziehen. Die Nudeln nun mit der Sauce vermischen und auf den Teig in die Springform geben. Sollte der Rand zu hoch sein, einfach umklappen. Obenauf den restlichen halben Becher der Sahne verteilen und alles mit Raspelkäse bestreuen.

Dann für ca. 35 Min. bei 200°C im vorgeheizten Backofen überbacken, bis der Käse goldgelb ist. Sofort servieren.

Tipp: Wer keine Dosentomaten mag oder wenn es schneller gehen soll, kann auch einfach Tomatenketchup verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KristinVogt

Das wird es öfter geben. Ein sehr leckeres Rezept. Ich hab nur weniger Curryketchup genommen als im Rezept stand.

15.05.2020 08:54
Antworten
Kaal1984

lecker kam bei allen gut an

31.03.2018 21:55
Antworten
-Morrigan-

Hi :) Habe das Rezept schon länger in meinem Kochbuch drin und bin heute endlich dazu gekommen es mal auszuprobieren. Einziger Unterschied war ich hab den Pizzateig selbst gemacht außerdem hab ich noch nen kleinen Schuss Rotwein mit in die Soße getan. Uns hat es echt prima geschmeckt, und das wird es jetzt definitiv öfter geben :)

18.02.2018 16:18
Antworten
Bfk4981

Sehr lecker! Mache ihn manchmal auch ohne Hack und dafür eine Zucchini rein.

20.05.2017 17:10
Antworten
Enomis4870

Hallo, kann man den Kuchen auch ohne Pizzateig/Teig machen?

10.12.2015 16:45
Antworten
schlumbl84

Habe den Kuchen in den letzten 3 Tagen zwei mal gemacht. War beide male sehr lecker und alle fanden ihn total lecker. Habe nur hier und da was anders gemacht: Zunächst einmal habe ich die Zwiebeln erst NACH dem Hack in die Pfanne getan, damit die nicht verbrennen. Außerdem habe ich - mangels geürztem Tomatenmarks - noch Frühlingszwiebeln dazu getan. Etwas mehr Hack, Pilze und Mais habe ich auch genommen. Und die Currypaste habe ich durch Harissa (scharfe Paprikapaste) ersetzt. Alles schön mit Knobipulver, Kräuter der Provence, Maggi (kein Essen ist komplett ohne Maggi ;) ) und meinem geliebten Spaghettigewürz abgeschmeckt, Mozzarella drauf und fertig. War wirklich eine leckere Sache. Kommt auch bestimmt gut bei Partys als Mitbringsel an. Kalt ist es auch lecker! Danke für dieses originelle Rezept!

14.04.2014 17:09
Antworten
Tinala88

Hallo. Hat den Kuchen jemand schon mal jemand kalt gegessen? Schmeckt das auch? Würde mich mal interessieren. Danke schön!

30.10.2012 09:48
Antworten
Gelöschter Nutzer

So habe den "Kuchen" gestern in 4-facher Ausführung gemacht. Und aus Mangel an Springformen auch meine Kastenform genommen. Und in der Kastenform war er stabiler. in der Springform ist er z.T leider auseinander gefallen da der Teig nicht stabil genug war. Oh ja es gab viel Lob für den Geschmack sowie für die Idee. mfg Ano

07.09.2010 08:43
Antworten
Eselchen87

Hallo, Der Spagetthi Kuchen, war das Highligt auf der Geburtstagsparty meines Bruders. Ist super angekommen und schmeckt sehr lecker. Die Idee ist einfach klasse.

26.06.2008 11:29
Antworten
kleinemausi2007

Hallo, ich hab das Rezept Samstag ausbrobiert war nicht schlecht hehe....

29.03.2008 23:47
Antworten