Auflauf
Deutschland
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Rind
Schnell
Schwein
Winter
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rotkohl - Auflauf

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
bei 40 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 20.05.2007



Zutaten

für
1 Glas Rotkohl, küchenfertig
500 g Gehacktes
1 Becher Sahne
1 Becher Crème fraîche
Paniermehl
Butter
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Das gewürzte Hackfleisch mit dem gut abgetropften Rotkohl in eine Auflaufform schichten. Sahne und Crème fraîche miteinander verrühren und darübergießen. Alles mit Paniermehl bestreuen und mit Butterflöckchen besetzen.

Der Auflauf wird bei 200°C ca. 1 Stunde im Ofen gegart.

Dazu schmeckt Kartoffelbrei sehr gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AWeinert

vielen Dank für das tolle Rezept.....alle bei uns ( 2 Erwachsene und zwei Kinder) essen es seeeehhhhrrrr gerne. ist bei uns ein Pflichtgericht geworden. einfach genial. ich mache kapü immer dabei und halte mich soweit ans Rezept. ich würde halt nach meinen Ideen, aber sonst einfach genial....

22.09.2018 14:37
Antworten
Katja1106

Vielen Dank für das super leckere Rezept 🤗 Ich hab mein frisch gekochtes Rotkraut genommen und es war sooooo lecker , das kommt auf jedenfall öfters auf den Tisch 👍

22.09.2018 12:28
Antworten
Eremitin

1. Kann man das auch mit frischem Rotkohl machen? 2. Kommt da im Originalrezept gar kein Käse drauf?

23.10.2017 20:16
Antworten
nils_a

Wir haben auf die Verwendung von Semmelbröseln und Butter ebenfalls verzichtet. So richtig appetitlich sah das nicht aus, aber es war sehr lecker! Das wird es definitiv wieder bei uns geben.

26.05.2017 15:27
Antworten
Prinzessin2286

Hallo heute haben wir den Auflauf gemacht dieser war super lecker laut meinem Freund "Mega Affen Geil" Habe es allerdings etwas abgewandelt da ich noch Kloßteig da hatte Habe erst mit dem Kloß angefangen und flach in die Form gedrückt dann Rotkohl dann das angebratene Gehacktes dann nochmal etwas Rotkohl und dann wieder Kloßteig und dann die Soße aus Sahne und Creme Fraiche und dann das Semmelmehl und Kräuterbutter drüber wir lieben dieses Rezept jetzt schon Werde auch ein Bild hochladen

06.12.2016 18:42
Antworten
BrunoElch

Ein einfaches Rezept und lecker dazu! Habe jedoch das Hackfleisch vorher angebraten und als oberste Schicht direkt den Kartoffelpürree draufgeben. Hätte nicht gedacht das der Auflauf so gut schmeckt!!! Danke für das lecker Rezept! Viele Grüße von BrunoElch

14.09.2009 12:16
Antworten
Kochmami04

Hallo, wir haben diesen Auflauf heute gemacht-ist auf jeden Fall mal eine leckere Abwechslung zum sonst klassischen Rotkohl als Beilage. Wirklich lecker und superschnell gemacht! Ich habe noch etwas Käse drübergestreut. Mit dem Püree oben drauf werde ich mit Sicherheit auch noch mal ausprobieren. Danke für das Rezept! Gruß Kochmami04

11.03.2009 20:14
Antworten
schloel

Hallo Das hört sich ja ganz gut an aber meine frage ist ob das Gehackte vorher angebraten werden muss und ob alles Gemischt in die Auflaufform geht oder zuerst Gehacktes und dann Rotkohl Danke für die antwort im Voraus

03.10.2008 13:42
Antworten
druni11

Hallo, schloel, das Gehacktes kommt roh in den Auflauf. Ich beginne mit dem Fleisch, schichte weiter mit Rotkohl, Fleisch, Rotkohl. Es wird wirklich schön gar! Versuch es einfach, ich bin sehr gespannt, ob es geschmeckt hat. Es schmeckt auch gut, wenn man wie mamatuktuk noch Püree als Abschluß drübergibt. Lieben Gruß, druni11

03.10.2008 19:53
Antworten
mamatuktuk

Hallo wir haben das Rezept mal ausprobiert, allerdings haben wir es etwas abgewandelt. Den Kartoffelbrei (da wir es aus Resten gemacht haben) oben drauf und das Paniermehl sowie die Butterflocken weggelassen, dafür aber noch Salz und Pfeffer auf die "Creme" War richtig lecker werde ich mal wieder machen. LG mamatuktuk

11.03.2008 13:03
Antworten