Riesen – Karamellschnitten


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 20.05.2007



Zutaten

für
400 g Süßigkeiten (Storck Riesen Schokokaramellen)
1 ½ kg Sahne
250 g Schokolade (Zartbitter)
8 Ei(er)
350 g Zucker
250 g Mehl
1 Msp. Backpulver
100 g Kuvertüre (Zartbitter)
3 Pck. Sahnesteif
2 Dose/n Birne(n) (Babybirnen)
Fett für das Blech
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 50 Minuten
Von den Karamellen 10 Stück zur Seite legen. Den Rest mit 1 kg Sahne unter Rühren aufkochen. Bei schwacher Hitze so lange köcheln, bis die Karamellen geschmolzen sind. Die Masse über Nacht kalt stellen.

Zartbitterschokolade fein reiben. Eier und Zucker cremig rühren. Mehl und Backpulver darüber sieben und vorsichtig unterheben. 400 g Sahne und Schokolade vorsichtig unterziehen. Den Teig auf eine gefettete Fettpfanne glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Umluft ca. 40 Min. backen. Den Kuchen vom Rand lösen und auskühlen lassen.

Kuvertüre grob hacken und schmelzen. Die Birnen abtropfen lassen.

Die kalte Karamellsahne steif schlagen. Diese Creme bis auf etwas davon zum Verzieren auf den ausgekühlten Kuchen streichen. Die Restcreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf den Kuchen spritzen. Die beiseite gelegten Karamellen halbieren. Birnen zur Hälfte in Schokolade tauchen. Den Kuchen zum Schluss mit den Karamellen und den Birnen verzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Einschie

Ich backe diesen Kuchen immer wieder, mittlerweile aber mit einem normalen Biskuit, der ist lockerer, meine Jungs brauche ich schon gar nicht mehr nach Kuchen fragen, sie mögen den am liebsten;-) Liebe Grüße, Gaby

09.01.2016 20:43
Antworten