Dessert
Schnell
einfach
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Himbeerzaubercreme

Himmlisch, gigantisch und garantiert der Nachspeisenhit!

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
bei 140 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 20.05.2007



Zutaten

für
1 kg Himbeeren, TK
200 g Baiser (gibt es als weisse und rosa Baisers gemischt)
500 g Quark (20 %)
500 g Joghurt
1 Liter Sahne
50 g Zucker
200 g Zucker, braun

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 15 Minuten
Die gemischten Baisers in einer großen Schüssel zerbröseln (geht am besten mit der Hand). Nun die tiefgekühlten Himbeeren auf den Baiserbröseln verteilen.

Quark und Joghurt mit dem Zucker verrühren. 1 Liter Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben und die Sahne-Quarkmasse auf die Himbeeren streichen. Zum Schluss den braunen Zucker über die Masse geben und die Nachspeise mindestens 8 Stunden an einem kühlen Ort durchziehen lassen.

Der braune Zucker verflüssigt sich in dieser Zeit und zieht bis in die Baiserhimbeermasse ein.

Einfach köstlich und sehr schnell und dazu noch super einfach!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juttata1962

Meine Schwägerin hat diesen leckeren Nachtisch Weihnachten mitgebracht. Die Meute war begeistert. Klar, war etwas durchgeweicht, weil die Himbeeren halt aufgetaut waren aber der Geschmack war köstlich und darauf kommt's doch an. Eins steht fest: bei uns wird es dieses Dessert 100%ig auch mal geben.👍

26.12.2018 10:10
Antworten
kaiserschmarn

Hallo liebe Juttata1962, das freut mich sehr. Mit frischen Himbeeren weicht das Ganze nicht so durch! Viel Spaß beim Ausprobieren. 😊👍 kaiserschmarn

27.12.2018 18:10
Antworten
He-fe

Ich habe das Rezept heute zum Geburtstag meines Sohnes gemacht. Anstatt Quark habe ich Schmand genommen, bin gespannt wie das Dessert ankommt. Ich habe noch einen kleinen Rest in eine Schüssel gefüllt und kann nur sagen schmeckt super gut. LG He-fe

01.08.2018 17:01
Antworten
Juliane4788

Also den Baiser ganz unten für 8 Stunden in eine Form zu tun ist der grösste Schwachsinn! Ich fande das Rezept so genial bis ich es gemacht habe und mich beim präsentieren etwas geärgert und geschämt habe...dadurch das die TK Früchte auftauen in der "Ziehzeit"braucht man eihentlich gar keinen Baiser drunter machen, weil er eh aufweicht statt noch schön knusprig ist..und schmecken tut man ihn auch kaum. Und dann ist in der Form alles nach unten gesackt, weil es ja ineinander aufweicht...sah optisch nicht gerade ansprechend für jedermann aus...am besten frisch zubereiten, damit der Crunch von Baiser und Zucker schön im Mund eine Explosion gibt

19.02.2018 13:45
Antworten
majazwerg

Ich fand die viele Flüssigkeit hat das Rezept abgeschwächt es meinen Gästen anzubieten..geschmeckt hat es gut aber auch viel zu süss..Ich werde es am Weihnachten nicht servieren. Sorry

12.12.2017 19:05
Antworten
Hinnerk1810

Hallo Kaiserschmarrn, nun habe ich um dritten(!) Mal dieses leckere Dessert gemacht, und bin durch einen Zufall auf eine sehr schöne Variante gekommen. Weil die Sahne schon einen Stich hatte, habe ich sie durch Mascarpone ersetzt (die paar Kalorien mehr....). Das machte die Sache etwas voller und cremiger, ohne dabei jedoch schwerer zu wirken. Und jetzt der Knaller: der kleingebröselte Baiser kam erst ganz zum Schluss drauf. So hatte man bei jedem Bissen noch ein zartes Knacken in der Creme, und das gab nochmals einen ganz besonderen Pfiff! Unbedingt mal ausprobieren! Beste Grüsse vom Hinnerk

04.03.2008 11:32
Antworten
kaiserschmarn

Hallo Hinnerk, danke für den Tipp, doch die Variante mit Mascarpone gibt es bei uns auch des öfteren. Sorry, dass ich sie euch vorenthalten habe. Mit dem Baiser zum Schluss ist ne super Idee. Werd' ich beim nächsten Mal ausprobieren. Lieben Gruß Kaiserschmarn

04.03.2008 11:55
Antworten
Cyberlady

Hallo kaiserschmarn dein Dessert ist oberlecker, meine Gäste waren begeistert und ich musste das Rezept weitergeben es ist einfach und schnell zu machen Liebe Grüße aus dem Allgäu Cyberlady

04.02.2008 16:04
Antworten
kaiserschmarn

Hallo Cyberlady, das freut mich. Die "Himmelscreme" braucht nicht so viel Vorbereitungszeit und kommt immer gut an. Schmeckt auch im Sommer an heißen Tagen, als Mittagsmahlzeit. Liebe Grüße Kaiserschmarn

04.02.2008 16:26
Antworten
kaiserschmarn

Das freut mich sehr! Lieben Dank.

16.07.2017 15:30
Antworten