Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Hähnchenkeulen vom Blech


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 20.05.2007 371 kcal



Zutaten

für
6 Hähnchenschenkel
2 ½ EL Tomatenketchup
1 EL Honig
1 ½ EL Sojasauce
1 ½ EL Chilisauce, süß-pikante
1 kg Kartoffel(n)
2 große Zwiebel(n), ca. 125 g
3 EL Öl
1 Zweig/e Rosmarin
½ Bund Thymian
2 Zehe/n Knoblauch
½ Glas Brühe
250 g Tomate(n)
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
371
Eiweiß
22,60 g
Fett
17,65 g
Kohlenhydr.
29,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Ketchup, Honig, Sojasauce und Chilisauce aufkochen. Die Keulen mit Salz und Pfeffer würzen, anschließen mit der Marinade bestreichen und in eine große Auflaufform bzw. Bräter legen.

Kartoffeln schälen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Knoblauch und Zwiebeln pellen, den Knoblauch in Scheiben schneiden und die Zwiebel hacken. Rosmarin und Thymian abzupfen. Alles mit dem Öl vermischen, salzen und pfeffern und um die Keulen verteilen. Die Brühe darüber gießen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C auf der 2. Schiene von unten ca. 50 Minuten braten. Tomaten über Kreuz einritzen und nach 40 Minuten mit in die Form setzen. Heiß servieren.

Tipp: Die Schärfe lässt sich durch die Chilisauce (das ist die thailändische „Sweet Chilisauce for Chicken and Springrolls") steuern. Die Tomaten lasse ich meistens weg und nehme mehr Kartoffeln, weil die so wunderbar würzig schmecken.
Die Brühe erhitze ich im gleichen Topf, in welchem ich Honig, Sojasauce und Chilisauce aufgekocht habe. So lösen sich gleich die Reste und der Fond wird intensiver.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Begepa

Gab es heute zu mittag. Einfach lecker, volle Punktzahl

04.11.2018 19:11
Antworten
JayB88

sehr lecker! kann's nur empfehlen.

10.02.2018 14:05
Antworten
Starlight17483

Lecker, wir lieben die Kombi und machen das Rezept so oft, weil es wirklich allen schmeckt, die Tomaten lasse ich aber weg

16.07.2017 08:15
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, tolles Hähnchen-Rezept, toll im Geschmack, wunderbar. Gibt's wieder, besten Dank für die Idee!!

27.07.2016 16:12
Antworten
deinlakai

So lecker! Ich hab das jetzt schon oft zubereitet und hab -zugunsten unserer Vorlieben- die Mengen etwas verschoben: 3 Schlegel, 2kg Kartoffeln, 2 rote Paprika geviertelt, 4 ganze Knoblauchzehen, 3 Zwiebeln geviertelt, 1 Zucchini in groben Stücken, doppelt so viel Geflügelmarinade, etwas mehr Öl-Kräuter-Gemisch. Alles Gemüse (also auch Zwiebeln und Knoblauch) in der ölmischung marinieren, die hühnchenteile mit der Marinade bestreichen und die restliche Marinade unter das eingelegte Gemüse mischen. Das Gemüse zu den Hühnchenschlegeln aufs Blech geben, etwas Brühe angießen. Und sich freuen, dass man die Reste am nächsten Tag auch noch essen darf :-)

06.05.2015 19:32
Antworten
serbee

Hallo Hab das Ganze noch mit einer Fenchelknolle, ganzen Knoblauchzehen und Moehrenstuecken *angereichert*, aber keine Bruehe dazugegeben. Trotzdem wsr genug *Sosse* da. Ein sehr leckeres, schnell gemachtes Essen. Gruesse serbee

20.07.2008 11:05
Antworten
heike50374

Hallo, so mache ich immer sehr gerne die Hähnchenkeulen, alles auf einem Blech. Ich habe noch eine Paprika und ein paar Möhren dazu gelegt. Brühe habe ich gar keine angegossen, es war alles saftig genug. Die Marinade schmeckt sehr lecker. Vielen Dank für die Anregung Heike

15.06.2008 17:04
Antworten
meier_lein

Hallo! Dake für dieses einfache und super leckere Rezept. Meine Family war ganz begeistert und verlangt die nächste Runde ;-) LG meier_lein

09.04.2008 12:54
Antworten
bross

Wie groß sollte das Glas sein, mit dem die Brühe abgemessen wird? LG! bross

22.05.2007 20:44
Antworten
kajajo

Hallo bross, ich nehme immer ein normales Trinkglas. Aber man kann gut auch mehr Brühe nehmen, die Kartoffeln saugen ganz schön was auf. Guten Appetit wünscht kajajo

23.05.2007 12:07
Antworten