Marinierte Wildschweinmedaillons


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 19.05.2007



Zutaten

für
2 TL Thymian
1 EL Zitrone(n) - Schale, abgeriebene
125 ml Portwein
1 EL Honig (Akazienhonig)
1 TL Pfeffer, grüner, eingelegter
50 g Rosinen
800 g Filet(s) (Wildschwein)
5 EL Olivenöl
200 ml Wildfond
80 g Butter, kalte, gewürfelte
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 35 Minuten
Thymian mit Zitronenschale, Portwein, Honig, grünen Pfeffer und den Rosinen verrühren. Das Wildscheinfilet waschen und gut trocken tupfen. In 8-12 gleichgroße Scheiben schneiden und in die Marinade legen. Zugedeckt über Nacht kalt stellen.

Die Wildschweinmedaillons aus der Marinade nehmen und sehr gut trocken tupfen. In einer großen Pfanne in heißem Olivenöl auf jeder Seite ca. 6-8 Min. braten, dann mit Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen und in Alufolie gewickelt weitere 6 Min. nachziehen lassen.

Die Marinade mit dem Wildfond in die Pfanne geben und gut 2 Min. einkochen lassen. Die Butterwürfel mit einem Schneebesen unterrühren und einmal aufkochen lassen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen.

Auf Tellern anrichten und servieren.

Dazu schmecken Spätzle und Feldsalat sehr gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bebogi

Selten leckere Marinade. Sehr pfiffig. Habe die Filets mit der Marinade sous vide gegart, ohne sie zuvor über Nacht einzulegen. Hätte ich mal machen sollen. War trotzdem sehr lecker. Die Kombination mit Feldsalat ist super. Die Spätzle, obwohl handgeschabt, waren dazu ein wenig blass im Geschmack. Irgendwas zitroniges oder nussiges vielleicht - Haselnusscrepes mit etwas Zitronenschale :). Thymiankartoffeln sind wahrscheinlich schon wieder zu grob. Danke fürs Rezept.

03.11.2014 11:19
Antworten