Blätterteig - Rouladen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 19.05.2007 120 kcal



Zutaten

für
4 Platte/n Blätterteig (TK oder Kühlregal)
200 g Mett
Salz und Pfeffer
40 g Frühlingszwiebel(n), in Ringe geschnitten
30 g Parmesan, frischer, gerieben
50 g Crème fraîche
1 kleines Ei(er)
1 Eigelb
1 EL Milch
Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Bei der Nutzung von TK-Blätterteig diesen erst einmal auftauen. Blätterteig aus dem Kühlregal kann sofort verarbeitet werden.

Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze (Umluft: 200°C) vorheizen.

Je zwei Blätterteigplatten übereinander legen und auf einer mit etwas Mehl bestreuten Arbeitsfläche zu Rechtecken von je 20 cm x 30 cm ausrollen.

Mett mit Salz und Pfeffer würzen. Frühlingszwiebelringe, geriebenen Parmesan, Crème fraîche und ein kleines Ei zugeben und alles verkneten. Die Fleischmasse auf den beiden Platten verstreichen, dabei jeweils einen Rand von gut 2 cm lassen. Die Teigplatten längs über das Mett schlagen, dann von den kurzen Seiten her zu Rouladen aufrollen. Eigelb mit Milch verschlagen und die Teigrouladen damit bestreichen. Die beiden Rouladen mit der Teignaht nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.

In den heißen Backofen schieben und auf der mittleren Schiene gut 25 Min. backen.

Leicht abkühlen lassen und jeweils in 6 dicke Scheiben schneiden. Sofort servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

janet001

Wir haben das Rezept nachgekocht, sehr lecker !!!

06.10.2013 14:20
Antworten
Obelixine

Hallo, heute haben ich und meine Tochter das Rezept auch ausprobiert und es hat uns wunderbar gemundet. Allerdings haben wir Mett, Zwiebeln und eine gehackte Knoblauchzehe ebenso angebraten und mit verschiedenen Kräutern (Petersilie, Majoren, Kräuter der Provence), sowie einen Schuß Tabasco verfeinert. War super lecker! Liebe Grüße Obelixine

14.02.2010 13:36
Antworten
goldie2005

Ich habe das Rezept gestern Abend ausprobiert und mein Freund und ich waren begeistert!!! Allerdings habe ich es noch etwas abgewandelt. Ich habe Hackfleisch genommen und es vorher mit etwas Tomatenmark gebraten und habe anstatt dem Parmesan, Emmentaler genommen. Dazu gab es einen Salat... Hat wunderbar geschmeckt, werden wir gerne wieder machen... Danke für die Anregung!

24.11.2009 11:45
Antworten