Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Knusper - Knause - Apfelkuchen

Blechkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 18.05.2007



Zutaten

für
250 g Mehl, glattes
2 TL Backpulver
200 g Zucker
2 Pck. Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
1 Msp. Zimt
250 g Butter
200 g Nüsse, geriebene
3 Äpfel, geschälte und entkernte
500 g Apfelmus
1 Pck. Müsli (375 g Vitalis Knuspermüsli von Dr. Oetker)
1 EL Zucker
1 Prise(n) Zimt
Fett für das Blech
4 Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Für den Rührteig Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillinzucker, Salz, Eier, Zimt, Butter und geriebene Nüsse der Reihe nach dazugeben und mit dem Schneebesen eines Handmixers zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig gleichmäßig auf ein gefettetes Backblech streichen.

Die geschälten Äpfel in Spalten schneiden und auf den Teig legen. 300 g Apfelmus darauf streichen und mit dem Müsli bestreuen. Das Blech in die untere Hälfte des Backrohres schieben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Gas: Stufe 3) ca. 30 Min. backen.

Das restliche Apfelmus mit 1 EL Zucker und 1 Prise Zimt gut verrühren und mit einem Pinsel auf den noch heißen Kuchen streichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Goerti

Hallo, ich habe den Kuchen auch vor kurzem nachgebacken. Er ist eigentlich ziemlich schnell gemacht und dabei raffiniert, einfach mal was anderes! Ich habe mich genau an's Rezept gehalten und es hat alles gepasst. Der Kuchen war allerdings 45 Minuten im Ofen, vorher war er nicht durch gebacken, jeder Ofen bäckt eben anders. Ach ja, nach dem Backen gefiel mir nicht, dass das Müsli relativ labbrig war. Damit meine ich, dass es nicht wirklich gut zum Schneiden war :-). Ich habe dann flugs Quittengelee erhitzt und mit einem Pinsel das Gelee aufgetragen und noch einmal für weitere 5 Minuten bei hoher Temperatur in den Ofen. Das ist dann karamellisiert und wurde extra lecker. Der Kuchen ist auf dem Geburtstagsfest sehr gut angekommen! Super Rezept! Grüße Goerti

21.04.2014 20:47
Antworten
Sophel

Uns hat der Kuchen sehr gut geschmeckt. Besonders das Knusprige Müsli oben drauf war lecker. Allerdings habe ich ein größeres Glas Apfelmus genommen, da es keine 500 Gramm Gläser gibt. Weniger wäre auch für ein Blech ein bisschen mickerig gewesen.

04.06.2012 10:58
Antworten