Tscherkessen - Huhn

Tscherkessen - Huhn

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 09.08.2007 695 kcal



Zutaten

für
1 Huhn, etwa 1,3 kg
1 Zwiebel(n)
1 Bund Suppengrün
1 TL Pfeffer, ganze Körner
2 Lorbeerblätter
Salz und Pfeffer
4 Scheibe/n Toastbrot
150 g Walnüsse
Paprikapulver, edelsüß und rosenscharf
1 Bund Petersilie
2 EL Butter
Chilipulver
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Huhn innen und außen kalt waschen und in einem großen Topf legen. Zwiebeln waschen und mit der schale halbieren. Suppengrün waschen oder schälen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebel und Suppengrün mit den Pfefferkörnern und den Lorbeerblättern zum Huhn in den Topf geben.

Soviel Wasser dazugießen, dass das Huhn ganz davon bedeckt ist. Das Wasser zum Kochen bringen und salzen. Hitze klein schalten, einen Deckel halb auflegen (Kochlöffel dazwischen klemmen) und das Huhn etwa 1 Stunde leise vor sich hin köcheln lassen. Dann aus der Brühe nehmen und abkühlen lassen. Die Brühe durch einen Sieb gießen und aufheben.

Das Brot entrinden und in einer kleinen Schüssel mit 250 ml Brühe begießen. Weich werden lassen. Von den Nüssen ein paar zum Garnieren weglegen, die restlichen fein reiben. Das eingeweichte Brot sehr fein zerkleinern (Pürierstab oder Küchenmaschine) und mit den Walnüssen zu einer Paste mischen.

Das Huhn häuten und das Fleisch von den Knochen ablösen. Das Fleisch in feine Streifen zupfen. Die Nusspaste mit dem Huhn vermischen und alles mit Paprikapulver, Salz und gemahlenem Pfeffer abschmecken. Wenn die Masse zu dickflüssig ist, noch ein bisschen Brühe unterrühren.

Das Huhn auf einer Platte verteilen. Die Petersilie waschen und trockenschütteln, Blättchen abzupfen und mit den restlichen Walnüssen auf dem Fleisch verteilen. Butter zerlassen und das Chilipulver einrühren. Die Chilibutter über das Fleisch laufen lassen und servieren.

Reicht für 4 zum Sattessen oder für 8-10 Personen als Vorspeise.

Das schmeckt dazu: Fladenbrot und ein paar Gurken- und Tomatenscheiben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

7morgen

Hallo Medo, die Nüsse braucht man nicht extra zu reiben (übrigens stimmt was nicht mit der Mengenangabe!!! Müssten mindestens 150 g sein! Ich nehme sogar mehr!). Ich werfe alles zusammen (Brot, Brühe, Nüsse) in den Mixaufsatz der Küchenmashine, funktioniert prima. Das Hühnerfleisch nur mit der Hälfte bis zwei Dritteln der Nuss-Paste vermischen. Den Rest auf der Platte über die ganze Fleischmasse streichen und schön glätten, dann garnieren. Ich (und meine türkischen Freundinnen) nehme außerdem statt Chili Rosenpaprika oder normalen Paprika für die Paprikabutter. Dieses Gericht muss nicht scharf sein! Ansonsten eine super-leckere Vorspeise, die immer gut ankommt! LG Tamara

09.08.2007 23:05
Antworten