Spargel - Kartoffel - Salat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Zuckerschoten und Speck

Durchschnittliche Bewertung: 3.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 18.05.2007



Zutaten

für
750 g Kartoffel(n), kleine
1 kg Spargel, weißer
100 g Zuckerschote(n)
2 EL Essig
150 ml Fleischbrühe
½ TL Senf
2 EL Zitronensaft
100 ml Olivenöl
50 g Speck, geräucherter gewürfelter
Salz und Pfeffer
Butter
Zucker
Schnittlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln waschen und gar kochen. Die gekochten Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden.

Den Spargel schälen, die Enden abschneiden, den Spargel in Stücke schneiden. Wasser mit Salz, Butter und Zucker zum Kochen bringen. Spargelstücke hinzufügen, und zugedeckt etwa 12 Minuten bissfest garen.

Von den Zuckerschoten die Enden abschneiden, dabei die Fäden an den Längsseiten entfernen. Waschen und etwa 1 Minute vor Ende der Garzeit zu den Spargelstücken geben. Zuckerschoten und Spargelstücke in einem Sieb gut abtropfen lassen und dann in eine Schüssel geben. Essig, Brühe und Pfeffer (ich bevorzuge frisch gemahlenen Pfeffer) zu den noch warmen Zuckerschoten und Spargelstücken geben und unterrühren.

Salz, Pfeffer, Senf, Zitronensaft und Olivenöl mit der Gabel oder mit dem Stabmixer verquirlen. Diese Soße zu den Zuckerschoten und Spargelstücken geben und mit den Kartoffeln vorsichtig mischen.

Speck in einer Pfanne knusprig braten. Speckwürfel auf dem Salat verteilen und gehackten Schnittlauch darüber streuen.

Der Salat schmeckt, am besten noch lauwarm, zu Grillfleisch, oder einfach mit einer Scheibe Baguette.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, kam zum Grillabend super an, allen hat es geschmeckt. Gibt's sicher wieder, besten Dank für die Idee!

24.08.2016 15:24
Antworten
Kosi

Ein sehr sehr leckerer Salat zum Grillen!!!! Mal ein anderer Kartoffelsalat mit somerlicher Note!!! Großes Lob!! Hab ihn bereits schon mehrmals gemacht und er kam immer gut an. Zum Schluß habe ich ihn schon öfters mal abgewandelt.....einfach ausprobieren vielleicht schemeckts euch auch: Als allererstes nach dem kochen des Sparels den Spargelfond, ca. 50-100 ml auffangen und beiseite stellen. Dann habe ich bei meiner Variante fast kein Öl hernommen, d.h. nur ca. 2 EL, worin ich die Speckwürfel angebraten habe. Statt der Zuckerschotten habe ich schon oft dünne frische Stangenbohnen genommen (reine Geschmackssache), die ich davor in Salzwasser knackig gedünstet habe (sie müssen auf jeden Fall so wie die Zuckerschoten noch Biß haben). Zu der Marinade: Statt der Rinderbrühe habe ich 100 ml Geflügelfond bzw. Geflügelpaste (für 100 ml Wasser) und den davor aufgefangenen Spargelfond (ebenfalls 50-100 ml) hergenommen. Diese wurde in der Pfanne, wo davor die Speckwürfel angebraten wurden, warm gemacht. Danach 1-1 1/2 EL mittelscharfer Senf, 2 EL Essig, 2 EL Zitronensaft und Pfeffer unterrühren und über den Kartoffelsalat gießen. (achtung salzen erst zum Schluß, da durch den kräftigen Fond bzwl Brühe einiges an Salz bereits vorhanden ist).Zum Schluß habe ich noch 4 EL (oder nach Geschmack mehr) Mayonnaise untergerührt (darf auch ruhig Salt-Mayo oder Diätmayo sein). Dann erst mit Salz abschmecken. Wie gesagt, dein Originalrezept ist einfach genial und man kann diese Rezepte dann nach Geschmacksrichtung verändern oder erweitern.......großes LOB! Liebe Grüße

18.05.2008 09:56
Antworten
kuechenschelle

Hallo fitzelchen, habe am Donnerstag deinen Spargelsalat zum Grillen gemacht. Es war einfach traumhaft lecker. Sogar meine Schwiegermutter ( !!!!!! ) hat mehrfach nachgenommen. Gruss Küchenschelle

09.06.2007 23:03
Antworten