Apfeltaschen mit Eierlikör - Apfelfüllung


Rezept speichern  Speichern

ergibt 8 Stück Gebäck, knusprig, handlich, einfach köstlich

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (216 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 18.05.2007 2905 kcal



Zutaten

für

Für den Belag:

450 g Äpfel, geschält, entkernt, gewürfelt (Elstar, Rubinette, Boskop)
60 g Zucker
100 ml Eierlikör
2 EL Speisestärke

Für den Teig:

150 g Quark
6 EL Milch
6 EL Öl (Rapsöl)
50 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
300 g Mehl
1 Pkt. Backpulver

Zum Bestreichen:

1 Eiweiß
1 Eigelb mit 1 EL Milch vermischt
Puderzucker zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
2905
Eiweiß
64,52 g
Fett
69,64 g
Kohlenhydr.
479,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Apfelwürfel mit Zucker und Eierlikör aufkochen. Mit angerührter Speisestärke ca. 2 Min. köcheln lassen.

Das Backrohr auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.

Quark mit Milch, Öl, Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz verrühren, Mehl mit Backpulver vermischen, sieben und gut die Hälfte davon in die Quarkmasse rühren. Den Teig mit dem restlichen Mehl gründlich, aber rasch verkneten. Der Teig soll trocken, glatt und geschmeidig sein.

Den Teig ausrollen und in acht Rechtecke schneiden, die Teigränder mit Eiweiß bestreichen. Kompott auf die eine Hälfte der Rechtecke geben, die andere Hälfte ca. 6 mal einschneiden, darüber klappen und die Ränder andrücken. Die Taschen mit Eigelb bestreichen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und 15- 20 Min. goldbraun backen. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker besieben.




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

flockeundfine

Einfach nur köstlich, da der Teig einfach zu verarbeiten ist, geht es auch zudem recht schnell von der Hand. Direkt die doppelte Menge gemacht .

26.03.2021 15:34
Antworten
Sächsytogo

Heute war es soweit, anstatt Äpfel zu kochen habe ich mein fertiges Pfirsichkompott verwendet, den Rest exakt wie im Rezept, die Flüssigkeit hat ausgereicht um den Pudding anzurühren, alles erkalten lassen. Pfirsich und Eierlikör vertragen sich sehr gut. Den Teig habe ich auch zu größeren Teilen verarbeitet. Einen kleinen Streifen gab es grad zum probieren und mein Mann sagt nur: lecker, sehr lecker

29.12.2020 18:59
Antworten
mrxxxtrinity

Vorab, echt super lecker, 1A, Bäckerqualität. Aber... meine handwerkliche Geschicklichkeit hinsichtlich der Herstellung von Plunderteilchen und die dazugehörige Geduld... gleich 0. ein Wunder, dass ich mich beherrschen konnte und das Zeug nicht aus dem Fenster warf! Beim zweiten Teilchen „Kompott auf die eine Hälfte, einschneiden, umklappen, Ränder festdrücken“ bin ich nahezu am Rande meiner Nerven gewesen. Daraufhin habe ich wutentbrannt den Kompott auf die restlichen Rechtecke geknallt, diese umgeklappt und ohne weitere Behandlung auf das Backpacker geklatscht. Als alle drauf waren, einfach das ganze Eigelb drüber, ab in den Ofen. Interessanterweise sah das Ergebnis wie ein Faltbrot oder ein Hefezopf aus. Und es schmeckte auch sehr gut. Ganz klare Empfehlung, aber nichts für Grobmotoriker. Ich werde es das nächste Mal gleich nach meiner Methode (hüstel) machen. Alles andere halten meine Nerven nicht aus :)

06.05.2020 11:42
Antworten
Svenja2013

Sehr Lecker 😊 Ein super Rezept danke. Habe es mit Apfelsaft gemacht wegen den Kindern.

29.03.2020 13:17
Antworten
Gems80

Hallo Christine, Danke für das super Rezept. Ich habe die Apfeltaschen nun schon mehrere Male gebacken und bisher waren alle begeistert. Für die Kinder koche ich die Äpfel immer mit Orangen- oder Apfelsaft, statt Eierlikör, auf. Fünf Sterne!

08.05.2019 20:04
Antworten
mima53

Hallo Christine ich kann mich Janine hier voll und ganz anschließen - diese sind sehr schön aufgegangen, schmecken hervorragend und sind wirklich fein ich habe zur Fülle keinen Zucker gegeben, dafür einen Schuss mehr Eierlikör und 2 Stück habe ich mit Hagelzucker bestreut, was auch prima ist für dieses tolle Rezept glatte ***** liebe Grüße Mima

30.05.2007 15:10
Antworten
nanni82

Hi Christine, ich bin total hin und weg von den Teilen *dahinschmelz* !!! Die haben mehr wie nur 5 Sterne verdient, ehrlich. Mein Freund wollt mir nich glauben, dass ich sie gemacht hab! Erst als ich ihm das Rezept unter die Nase gehalten hab, da musste er wohl oder übel *zwinker*. Jedenfalls sind das die mitunter besten Apfeltaschen, die ich je in meinem Leben gegessen hab!!! Sehr schnell, sehr einfach und eben sehr sehr lecker! Hab ihnen auch ein extra Album in meinem Profil gewidmet *grins*. Meine Gäste und ich waren hin und weg (na und meine Muddi erst!). Deine Apfeltaschen stehen nun auf meiner Bestenliste und werden 100% tig wieder gebacken ;o)! Bilder sind schon unterwegs. LG Janine

26.05.2007 18:55
Antworten
Christine_R

Hallo Janine, freut mich wirklich sehr, daß euch die Apfeltaschen so gut schmecken . Wie ich im Backforum gesehen habe, sind sie dir auch supertoll und lecker gelungen. Wirklich perfekt - auch von der Optik - Kompliment !! Danke fürs Nachbacken und für deine Bewertung! Liebe Grüße Christine

26.05.2007 19:19
Antworten
nanni82

Mmmhh Christine... die schmecken bestimmt oberlecker! Hab ich mir gleich mal abgespeichert und werden demnächst auch ausprobiert! GLG Janine

21.05.2007 09:43
Antworten
Christine_R

Hallo Janine, ja sie schmecken wirklich sehr lecker - Bilder hab ich auch eingestellt . Ich verwende selbst gemachten Eierlikör dazu - das schmeckt dann echt super! Freut mich, daß du sie auch backen wirst! Liebe Grüße Christine

21.05.2007 13:13
Antworten