Bewertung
(14) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
14 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.05.2007
gespeichert: 681 (2)*
gedruckt: 14.812 (63)*
verschickt: 81 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.09.2005
526 Beiträge (ø0,11/Tag)

Zutaten

500 g Hackfleisch vom Rind
1 EL Öl
Zwiebel(n)
300 ml Wasser
3 EL Tomatenmark
  Salz und Pfeffer
  Knoblauch
4 EL Crème fraîche (Ersatz)
12  Lasagneplatte(n) (Vollkorn, ohne Vorkochen)
200 g Käse, geriebener fettarmer
  Rosmarin
  Paprikapulver
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 642 kcal

Den Backofen auf 200°C stellen.

Das Rinderhack und die kleingeschnittene Zwiebel im Öl krümelig braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Dann das Tomatenmark im Wasser auflösen und zum Rinderhack geben. Nach Belieben mit Rosmarin, Paprika, Knoblauch oder sonstigen Gewürzen würzen.

Mit der Soße beginnend abwechselnd Soße und Nudelplatten in vier Auflaufförmchen (oder in eine große Form) schichten. Ganz oben jeweils einen EL Crème fraîche Ersatz (gibt es ab 11% Fettanteil) geben und mit dem Käse bestreuen, nochmals nach Belieben mit etwas Rosmarin würzen.

Etwa 20 Minuten backen. In den Formen servieren.

Gegenüber einer "normalen" Lasagne spart man einiges an Fett und Kalorien durch fettarmen Käse, Crème fraîche Ersatz statt Bechamel-Soße und Verwenden von Rinderhack statt gemischtem Hackfleisch. Vollkornnudeln schmecken genauso gut wie helle Nudeln, aber die Kohlenhydrate werden nicht so schnell zu Zucker umgewandelt. Also gut für's Gewissen!