Basisrezepte
Beilage
Deutschland
Europa
Frühling
gekocht
Gemüse
Haltbarmachen
kalt
Vegan
Vegetarisch
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Marinierter Spargel

für ein 1 - Liter - Glas

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 29.05.2007



Zutaten

für
1 kg Spargel, frischer
½ Liter Wasser
1 EL Salz
¼ Liter Essig (Weißweinessig)
3 TL Süßstoff, flüssiger
1 TL Pfeffer - Körner, schwarze
1 TL Estragon, getrocknet oder frisch
1 TL Dill, getrocknet oder frisch
1 TL Kerbel, getrocknet oder frisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Spargel schälen.

Das Salz in das Wasser geben und zum Kochen bringen. Die Spargelschalen etwa 15 Minuten in dem Salzwasser auskochen. Den Sud durchseihen und mit 3 TL Süßstoff, dem Weißweinessig und den Pfefferkörnern mischen und erhitzen. Den Spargel darin ca. 5 Min. garen.
Den Spargel vorsichtig herausnehmen und mit den Köpfen nach oben in ein gut gespültes Twist-Off-Glas stellen. Die Kräuter hinzufügen. Den Sud nochmals aufkochen und heiß über die Spargelstangen gießen. Das Glas sofort fest verschließen und erkalten lassen.

Tipp: Den rohen Spargel vorher auf die Glasgröße kürzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

04.08.2017 12:03
Antworten
Zippel-2004

Muß man mal testen ob dann der Spargel nicht zu weich wird. Ansonsten denke ich müßte es funktionieren. Gruß Zippel-2004

02.09.2011 20:34
Antworten
Santokula

Hallo Kann ich auch gefrorenen Spargel nehmen.Vorher natürlich gekocht? Liebe Grüße Santokula

02.09.2011 14:55
Antworten
ak99

Hallo, ich habe gerade wieder Spargel nach diesem Rezept gemacht, nach meinen Notizen: 3 TL Süßstoff = 1,5 EL Zucker. Gruß aus dem 7Gebirge, *AK*

14.06.2011 15:59
Antworten
neve-clark

Hallöchen, klingt interessant. Würde allerdings den Süßstoff gegen Zucker austauschen wollen. Da guck ich dann einfach, wie viel Zucker den 3 TL Süßstoff entspricht, oder? Hab ja bis zum nächsten frischen Spargel noch etwas Zeit. ;-) LG neve-clark

24.07.2010 13:47
Antworten
kamischa

Hallo, ich hab das Rezept auch probiert, weil ich ein absoluter Spargelfan bin - Spargel in allen Varianten. Hatte zwar keinen Kerbel im Haus, hab aber dafür zum Einlegen meinen eigenen Kräutergarten geplündert: Estragon, Oregano, etwas Bohnenkraut, Dill und und und... Danke für das Rezept kamischa

08.06.2007 10:04
Antworten
esra4

Hallo, ein sehr schönes Rezept, passt jetzt hervorragend zur Spargelzeit LG Sabine

03.06.2007 20:54
Antworten
Zippel-2004

Hallo @all, habe vom Weekend noch ne Menge Spargel übergehabt den wir so nicht verwenden wollten, (Bruch vom schälen oder vom Transport, Spargel die einfach nicht so schön waren). diese Stücke habe ich auf gabel fertige Stücke geschnitten anstatt komplette Stangen. Und genauso behandelt wie im Rezept beschrieben. Soll als Tipp bzw. Idee ans Rezept angefügt gelten. Viel Spaß beim nachkochen. lg Zippel-2004

29.05.2007 23:33
Antworten