Hähnchen im Gemüsebett


Rezept speichern  Speichern

lecker und leicht zuzubereiten, alles wird zusammen im Backofen gegart

Durchschnittliche Bewertung: 3.79
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 17.05.2007 442 kcal



Zutaten

für
1 Hähnchen
250 g Kartoffel(n)
3 Paprikaschote(n), rot, grün und gelb
2 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
2 Lorbeerblätter
Salz und Pfeffer
Rosmarin

Nährwerte pro Portion

kcal
442
Eiweiß
44,06 g
Fett
16,47 g
Kohlenhydr.
28,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Das Hähnchen innen und außen mit Salz, Pfeffer und Paprika einreiben und in einer Fettpfanne bei 200°C 20 Min. braten.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden, die Paprikaschoten und Zwiebeln grob würfeln und den Knoblauch in feine Würfel schneiden.

Nach 20 Min. Bratzeit die Kartoffeln zu dem Hähnchen geben und das Hähnchen mit Bratenfett bepinseln.

Nach weiteren 30 Min. Paprika, Zwiebeln und Knoblauch ebenfalls zugeben und das Hähnchen wieder mit dem entstandenen Bratenfett bepinseln. Alles mit Rosmarin und Lorbeerblättern würzen und weitere 15 Min. braten.

Das Hähnchen zerlegen, das Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles zusammen anrichten.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

coleenchen

Gibt es öfter bei uns... kenne das Rezept von meiner Mutter, füllen das Gemüse jedoch mit Gemüsebrühe auf . Kartoffeln, Paprika, Zucchini, Tomaten,Zwiebeln und Knoblauch (was man halt so da hat)

22.01.2021 18:51
Antworten
Pit52

Die Gesamt Zeitangabe ist doch sicherlich falsch

12.01.2021 09:36
Antworten
Chefkoch_Heidi

Vielen Dank für den Hinweis. Als das Rezept 2007 eingestellt wurde, wurde nur die Arbeitszeit, nicht die Kochzeit übernommen. Ich habe dies jetzt korrigiert. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

15.01.2021 08:51
Antworten
kalte-soffi

Ich habe alles so gemacht, wie beschrieben (bis auf die Lorbeerblätter und den Rosmarin, das habe ich weggelassen) und es hat uns allen sehr gut geschmeckt. Ich habe das Hähnche allerdings 1x gedreht, da es nach der Hälfte der Zeit schon relativ dunkel war. Ansonsten habe ich keine zusätzliche Flüssigkeit etc. dazugegeben. Super einfach zu machen und sehr gut im Geschmack. Werde ich bestimmt wieder machen.

27.04.2013 15:59
Antworten
speedway

hallo, uns hat es heute sehr gut geschmeckt. ich könnte mir auch gut frische champignons bei der kartoffel-gemüsemischung vorstellen. wird das nächste mal ausprobiert. das hähnchen war butterweich nach der zeit, die haut schön knusprig. die kartoffeln waren gar und das gemüse noch schön knackig. also genauso, wie wir es mögen. :-) lg speedway

06.04.2013 21:17
Antworten
uevers

Hallo SpottedDrum............. schmeckt sicher auch lecker wenn man zusätzlich zur Paprika auch noch eine kleine Zuchini dazu gibt denn die Gewürze passen auch gut zu ihr. Gruß Uschi

03.06.2007 10:30
Antworten
SpottedDrum

Hallo uevers! Ja, du hast recht, das passt sehr gut. Ich hab das schon mal gemacht, wenn wir mehrere Personen sind, normal sind wir nur zu zweit, da schaffen wir das nur meist nicht alles aufzuessen *lächel* Aber lecker ist es auf jeden Fall! LG SpottedDrum

03.06.2007 10:37
Antworten
kieckie

Hört sich ja simpel und lecker an, frage mich aber, in welcher Flüssigkeit das Gemüse garen soll??? Mein Tipp: etwas Gemüsebrühe oder Geflügelfond und evtl. einen Schuss Weißwein hinzufügen, das ganze dann nach Beendigung der Garzeit nachwüzen und etwas andicken oder einköcheln lassen. Ergibt mit Sicherheit eine lecker Soße!

02.06.2007 12:16
Antworten
SpottedDrum

Hallo! Bisher war es nie nötig, Flüssigkeit zuzufügen, da genug Bratensaft aus dem Hähnchen austritt. Außerdem möchte ich bei diesem Gericht schöne knusprige Kartoffelspalten, was mit zusätzlicher Flüssigkeit nicht mehr so gut gelingt. Natürlich sollte man alles immer mal wieder vorsichtig "umrühren", damit nichts anbackt. LG SpottedDrum

02.06.2007 14:43
Antworten
hremter

fand es sehr lecker meine familie war begeistert lg heidi

28.05.2007 21:18
Antworten