Biermuffins


Rezept speichern  Speichern

ergibt 24 deftige Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 3.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 17.05.2007 1833 kcal



Zutaten

für
400 g Mehl (es kann auch halb Weizen-halb Vollkornmehl genommen werden)
2 EL Backpulver
1 EL Natron
½ TL Pfeffer
2 TL Zucker
½ Liter Bier
50 g Käse, gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
1833
Eiweiß
54,01 g
Fett
19,43 g
Kohlenhydr.
317,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Der Backofen wird auf 200 °C vorgeheizt. Das Muffinblech sehr gut einfetten, da der Teig keinerlei Fett enthält und die Muffins sonst hängen bleiben würden.

Das Mehl mit Backpulver, Natron, Pfeffer und Zucker gut vermischen. Das Bier danach vorsichtig unterheben. Am besten nicht alles auf einmal hinein schütten sondern vorsichtig nach und nach hinzufügen. Als letztes den geriebenen Käse (es eignet sich jeder Käse, der schmeckt) unterheben.

Den Teig zu 2/3 in die Förmchen füllen und nach Belieben nochmal mit etwas geriebenem Käse bestreuen.

20-25 Minuten bei 180°C Umluft backen und noch warm servieren, schmeckt am besten!

Dazu vielleicht noch ein gut gekühltes Bierchen?

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rezeptvielfalt

Die Muffins haben eine schöne Form. Die Menge reichte bei mir für 18 Stück. Aufgrund der vorherigen Kommentare habe ich mehr Käse und geröstete Zwiebeln dazugegeben. Leider geht der Geschmack unter. Vielleicht wäre ein kräftiger Käse besser!?

15.01.2021 18:25
Antworten
MadameCount

Während des Backens sahen die Muffins noch wirklich super aus, das Bier hat im Ofen immermal Blasen geschlagen, weswegen kleine "Zipfelmützen" entstanden, die aber eigentlich ganz hübsch waren. Der fertige Muffin hat hingegen grausig geschmeckt, bzw. nein, er hat gar nicht geschmeckt - nach Nichts! Obwohl ich sogar noch etwas mehr Käse als angegeben verwendet habe und auch das Bier im Original einen schönen Eigengeschmack hatte, haben die Muffins nur nach dem Mehl geschmeckt, waren völlig fad und der Teig hat an den Papierförmchen geklebt, wie ich es noch nie erlebt habe. Ich werde diese Muffins leider nicht wieder backen!

20.03.2014 18:43
Antworten
felidae177

Ich hatte die Muffins zu unserem Faschingsumzug gebacken. Das Echo war ziemlich geteilt. Einige haben ein zweites Mal zugegriffen, andere ihren Muffin nicht aufgegessen. Ich persönlich fand sie etwas zu bitter, obwohl ich mildes Bier und einen Tick weniger Natron verwendet habe. Ich werde das nächste Mal versuchen, das Natron durch etwas anderes zu ersetzen, vielleicht Weinsteinpulver. Evtl. erhöhe ich auch die Käsemenge. Trotzdem vielen Dank für das interessante Rezept, auch wenn es beim ersten Versuch nicht gleich ein riesen Knaller war. Geschmäcker sind eben doch verschieden. Viele Grüße

04.03.2014 11:53
Antworten
connystolper

Danke für das Rezept - endlich mal Muffins, die auch Männer begeistern! Habe es allerdings etwas abgeändert...hier meine Änderungen: Komplett Vollkornmehl, 100 g Käse, 1TL Natron (da sehr geschmacksintensiv), kein Zucker. Die Muffins erinnern von der Konsistenz her an Brötchen. Vielleicht lag das an dem Vollkornmehl. War aber nicht schlimm - hat allen super geschmeckt. Könnte mir auch vorstellen, bei nächsten Mal mit Chilis oder Röstzwiebeln zu verfeiern. Da wird auf jeden Fall nochmal experimentiert :-)

14.05.2012 10:53
Antworten